Sie sind hier

04. Januar | Kalenderblatt

Landschaftspark Duisburg Nord | Duisburg-Hamborn | 2003 | (c) Rainer Wermelt | rainerwermelt.de

Landschaftspark Duisburg Nord | Duisburg-Hamborn | 2003

Gedanken zum Tage

  • Hast du deinen Winterurlaub schon geplant?
    Ob Ski oder Snowboard fahren, Langlauf oder Winterwandern - Wintersport macht einfach Spaß! Die skandinavischen Länder und Osteuropa haben besonders im Winter einiges zu bieten. Hier gibt es neben atemberaubender Natur auch Städte, die für einen Winterurlaub bestens geeignet sind. Also packe dir Schal und Mütze ein und ab geht es in die Kälte!

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 4 ( 4 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 362 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  • Welt-Braille-Tag | Welttag der Brailleschrift
    betreut durch die Weltblindenunion (World Blind Union / WBU)
    Louis Braille , die Bailleschrift und sein Ehrentag
    Am 4. Januar ist Louis Brailles (1809-1852) Geburtstag. Der Franzose erfand im Jahr 1825 im Alter von 15 Jahren die Punktschrift – ein Schriftsystem aus sechs Punkten, die in einem Rechteck angeordnet sind. Aus den Kombinationen der Punkte ergeben sich Buchstaben, Satzzeichen und Zahlen – die Blindenschrift. Als Vorreiter im Bereich der Zugänglichkeit von Texten für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderungen ist sein Name noch immer bekannt und seine Arbeit nach wie vor bedeutend. Doch auch, wenn sich in den letzten zweihundert Jahren im Sektor der Erstellung und Vermittlung von Text und Information einiges getan hat, klaffen nach wie vor große Lücken, sobald es um die Aufbereitung von Medien für blinde und sehbehinderte Menschen geht. Denn das „Recht zu lesen“ bleibt für blinde und sehbehinderte Europäer, wenn es um die Zugriffsmöglichkeiten literarischer Werke geht, massiv eingeschränkt. Louis Brailles Einsatz fand nicht sofort die Anerkennung, die ihm gebührt hätte und erst wenige Jahre vor seinem Tod begann der Aufstieg der von ihm entwickelten Schrift, dennoch ließ sich Braille nicht demoralisieren in seinem Streben, einen effizienten Weg für größere Barrierefreiheit zu bereiten. Der Tag weist auf die große Bedeutung der Brailleschrift für blinde und stark sehbehinderte Menschen hin. Er ehrt zugleich das Engagement und den Erfindungsreichtum Louis Brailles und erinnert gleichzeitig daran, dass auch heute noch an Barrierefreiheit, Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung gearbeitet werden muss, damit blinde und sehbehinderte Menschen vollwertige Teilnahme an der Gesellschaft erfahren können. Seit dem Jahr 2001 wird immer am 4. Januar der Geburtstag von Louis Braille gefeiert.
    Zur Bedeutung der Brailleschrift für blinde Menschen weltweit
    Brailleschrift ist mehr als nur ein nützliches Werkzeug für blinde Menschen – sie steht seit jeher für Kompetenz, Unabhängigkeit und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft. Die Brailleschrift ist auch kein bloßer Code den man dechiffrieren kann, sondern eine Methode zu Schreiben und zu Lesen die für blinde Menschen von gleichem Wert ist wie Druckschrift für Sehende. Die Art der Aneignung von Schriftlichkeit mag für blinde Menschen eine andere sein, das Ziel ist jedoch immer dasselbe: Lesen, Schreiben und andere Methoden der Schriftlichkeit zur Sammlung von Informationen und zur Weitergabe dieser nutzen zu können.
    Brailleschrift im Zeitalter der Technologie
    Vieles hat sich geändert seit die Brailleschrift vor fast 200 Jahren erfunden wurde, sowohl was die Technologien als auch die pädagogischen Praktiken betrifft. Viele Schüler und Studenten haben heutzutage Zugang zu Braille Techniken, etwa Braille Notebooks oder Geräten mit Braille Displays, die eine große Hilfe sind. Und auch die Herstellung von Braille Büchern hat sich weiterentwickelt: high-speed Prägestempel wandeln gedruckte Wörter mittels Übersetzungssoftware blitzschnell in Braille Zeichen um. Die fundamentale Bedeutung der Brailleschrift bleibt somit auch im Zeitalter der Technologie bestehen.
    Brailleschrift gefährdet?
    Dennoch gibt es begründete Sorgen innerhalb der internationalen Gemeinschaft blinder Menschen, dass die Lehre, der Gebrauch und die Investitionen in Braille, insbesondere durch Pädagogen und Regierungen, aufgrund des Glaubens nachlassen, Hörbücher, E-Books, Bildschirmlesegeräte und andere Technologien könnten Braille ersetzen. Diese Problematik gilt sowohl für Industriestaaten wie auch für Entwicklungsländer, betont die Weltblindenunion (WBU). „Formate wie Hörbücher, die meist günstiger als Braille Werke sind, können Braille nicht ersetzen und neue Technologien sowie günstigere Braille Displays werden die Braille Schrift auch in Zukunft fördern“, zeigt sich Kevin Carey, der neue Vorsitzende des Welt Braille Komitees, optimistisch. Während technologische Fortschritte natürlich zu begrüßen sind, empfiehlt die Weltblindenunion, diese zur Förderung, nicht zum Ersatz von Braille zu verwenden. Belege dafür, dass Personen die Braille erlernen und verwenden im Gegensatz zu jenen, die allein über das Hörverständnis gebildet werden, auch eine bessere Alphabetisierung, Ausbildung und Beschäftigungsquote aufweisen, bestätigen den Standpunkt der WBU.
    Braille stärkt aktive Teilhabe an der Gesellschaft
    Schreiben und Lesen sind die zentralsten Fähigkeiten für eine erfolgreiche Ausbildung, berufliche Kariere und hohe Lebensqualität. Ob es darum geht bei einem guten Buch zu entspannen, eine Telefonnummer zu notieren, eine Einkaufsliste oder einen Bericht zu schreiben – alphabetisiert zu sein bedeutet aktive Teilhabe am privaten wie am öffentlichen Leben. „Braille ist nicht nur eine Schriftart, sie ist viel mehr. Sie bringt blinden Menschen Selbstständigkeit und Selbstsicherheit in vielen Lebensbereichen“, fasst der Präsident des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Österreich, Dr. Markus Wolf, ihre Bedeutung zusammen.
    Weitere Informationen:
    http://www.cbm.org/World-Braille-Day-292196.php
    http://www.christoffel-blindenmission.de
    http://www.dbsv.org
    http://www.kleiner-kalender.de/event/braille-tag/33793.html
  • National Trivia Day | Tag des Trivialwissens | Trivia-Tag
    http://www.kuriose-feiertage.de/04/01/tag-des-trivialwissens-in-den-usa-...

Nationalfeiertage

  • Unabhängigkeitstag
    Myanmar | 1948 | ehemals britisch

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Angela / Angelika von Foligno | 1309
  • Anneliese
  • Anna
  • Christiana
  • Christiane
  • Dafrosa
  • Elisabeth Anna Bayley Seton | 1821
  • Oringa Menabuoi (auch Christiane von Lucca genannt)
  • Roger | nach 1162
  • Rüdiger
  • Marco
  • Marius | 594
  • Mavilus M.
  • Methusalem
  • Rigobert
  • Titus

Katholischer Heiligenkalender

  • Farhilde

Evangelischer Namenskalender

  • Friederich von Bodelschwingh der Jüngere
    + 1946 in Bethel

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1785 | Jakob Grimm
    Sprachforscher

Todestage

  • Friederich von Bodelschwingh der Jüngere
    + 1946 in Bethel

Sternzeichen

  • Steinbock

Aberglaube

  • 10. Rauhnacht
    Bei Sonnenschein: Unwetter kommen hernieder.
  • Schwendtag

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  • 1856 | In Dortmund wird die Harpener Bergbau AG gegründet.

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Magazin

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Gibt es nun viel Regen, gibt´s dem Sommer keinen Segen.
  • Wenn im Januar viel Regen, wenig Schnee, tut Saaten, Wiesen und Bauern weh.
  • Wenn im Januar viel Nebel steigt, sich ein schönes Frühjahr zeigt.
  • Ist der Januar kalt und weiß, kommt der Frühling ohne Eis.
  • Im Januar dickes Eis, im Mai ein üppig Reis.
  • Wenn der Frost nicht im Jänner kommen will, so kommt er im März oder April.
  • Ein Januar ganz ohne Schnee, tut den Bäumen, Bergen, Tälern weh.
  • Januarnebel bringt Märzenschnee.
  • Braut der Januar Nebel gar, wird das Frühjahr maß fürwahr.
  • Wenn´s im Januar donnert überm Feld, kommt später die große Kält.

Humoriges

  • Hat der Bauer keine Frau, tut´s genausogut die Sau.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit." | Joseph Joubert
  • "Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. er gibt auch anderen eine Chance." | Winston Churchill
  • "Gehorsam, durch Schläge eingebleut, ist etwas Tierisches und entzieht dem Menschen das Schönste, was er hat, das Bewußtsein einer freien Unterwerfung unter das Gesetz. Daher schlugen auch die Alten nur ihre Sklaven." | Monty Jacobs
  • "Geld ist besser als Armut, wenn auch nur aus finanziellen Gründen." | Woody allen - Regiseur
  • "Das Schicksal der Menschen ist auf glückliche Augenblicke, aber nicht auf glückliche Zeiten ausgerichtet. | Friederich Nitzsche
  • "Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe." | Rainer Maria Rilke - deutscher Lyriker
  • "Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Maß an Dunkelheit denkbar; und das Wort "Glück" würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit." | Carl Gustav Jung
     
  • "I don't believe in hell, I believe in unemployment" |  Dustin Hoffman (aus Tootsie)

Sprüche

  •  

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Fritzchen stürmt ins Zimmer seiner Schwester und ruft:
    "Hurra, ich kriege keine Pickel mehr." Fragt die Schwester: "Warum denn nicht?" Antwort: "Kein Platz mehr."
  • Sagt der Walfisch zum Thunfisch:
    "Was soll ich tun, Fisch?" Sagt der Thunfisch zum Wahlfisch: "Du hast die Wahl, Fisch!"
  • Unterhalten sich zwei Fahrgäste.
    Sagt der eine: "Ich fahre jetzt schon zehn Jahre mit diesem Bus." "Um Himmels willen, wo sind sie denn eingestiegen?"
  • Treffen sich zwei Heißwürstchen in der Erbsensuppe.
    Sagt das eine zum anderen: "Man, ist das heiß hier." - "Da hast Du recht. Meine Verabredung ist auch gerade geplatzt."
  • Der Arzt wird mitten in der Nacht gerufen.
    Er untersucht den Patenten-. "Haben Sie schon Ihr Testament gemacht?" - "Nein, Herr, Doktor, ist es denn wirklich so schlimm?" - "Lassen Sie einen Notar kommen und rufen Sie sofort Ihre nächsten Verwandtenl" - "Heißt das, dass es mit mir zu Ende geht?" - "Das nicht, aber ich will nicht der Einzige sein, der mitten in der Nacht sinnlos aus dem Bett geholt wird ..."

Alle Witze

  • Alle Kinder ekeln sich vor Omis Küssen, nur nicht Bernd, der dabei was lernt.
  • Alle Kinder gehen brav auf's Klo, ausser Horst, der macht in den Forst.
  • Alle Kinder haben Ohren, nur mein enkel, der hat Henkel.
  • Alle Kinder haben Hunde, nur nicht Uschi, die hat ne Muschi.
  • Alle Kinder spielen mit dem Galgen, nur nicht Jürgen, der muss würgen.

Herrenwitze

  • Ein Geschäftsmann lernt eine hübsche Japanerin kennen.
    Später in seinem Hotel, sie sind gerade "voll dabei", schreit sie immer wieder: "Hai to! Hai to!" Er denkt sich, na, die ist aber gut drauf und lobt mich ganz prima... Am nächsten Tag spielt er mit seinem japanischen Geschäftspartner Golf und dem Japaner gelingt ein ausgezeichneter Schlag. Um den Japaner zu beeindrucken, versucht der Geschäftsmann sein frisch erworbenes Japanisch anzuwenden und sagt: "Hai to!" Darauf der Japaner: "Was heißt hier falsches Loch?"
  • "Mann!" meint der eine Hippie, "bring doch mal das Radio auf Trab!"
    "Okay", sagt der andere Hippie, beugte sich über das Radio und flüstert: "Ich liebe dich - ich liebe dich - ich liebe dich ..."

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Der Eheberater
    An'n Stammdissk dao praohlt 'nen Eheberater: "Vandage har ick 'nen gueten Dagg, nu giewk auk 'ne Runde ut. Fief Ehen konn ick retten, un miene Aolle häw vandage endlick in de Scheidung inwilligt."

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  •  

Frage des Tages

  • Hast Du heute mehr geredet oder mehr gesprochen.

Rätsel des Tages

Quizz

Junior
  • Warum fiel Schnewittchen in einen tiefen Schlaf?
       Der Apfel, in den sie biss, war vergiftet.   
  • Können Schnecken ihre Häuser wechseln?
       Nein.   
Basiswissen
  • Wofür steht die Abkürzung "DIN"?
       Deutsche Industrie Norm   
Fortgeschritten
  •  
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  • Sie sollten damit rechnen, dass auch in einer Freundschaft Meinungsverschiedenheiten auftreten können. Zum Glück glätten sich die Wogen schnell wieder.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Sie finden so gut wie jedes Haar in der Suppe, wenn es um Sie selbst geht. Schieben Sie Ihre Zweifel zur Seite.

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Bereits die Wahrnehmung einer kleinen Unsicherheit genügt, damit Sie sich von einem Projekt zurückziehen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  • Wenn Sie Ihre Emotionen in den Griff bekommen, wird Ihr mutiges und entschlossenes Handeln akzeptiert.

Kariere und Beruf

  • Dringende Verpflichtungen dürften auf Sie zukommen, aus denen Sie sich nicht herauswinden können.

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  • Bei Ihnen klappt es augenblicklich weniger gut mit der Kommunikation.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Setzen Sie Ihren Geist in Aktion. Gute Ergebnisse erfordern ständiges Wachsein.

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Unvoreingenommenheit anderen gegenüber ist momentan von großer Wichtigkeit.

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  • Denken und handeln Sie positiv, somit erfolgt auch ein entsprechendes Echo.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Sie klagen derzeit über Stress und Müdigkeit und Ihr Kalender lässt momentan keine Pause zu. Setzen Sie den Rotstift an, um ein paar Termine zu streichen.

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sie rücken Sie nach und nach in den Mittelpunkt - genießen Sie es!

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  • Derzeit fahren Sie weitaus besser mit Stabilität und Zuverlässigkeit als mit erfindungsreichen Experimenten.

Kariere und Beruf

  • Etwas mehr Fingerspitzengefühl, bitte! Ihre Meinung sollten Sie zwar vertreten, aber nicht so verbissen. Im Notfall wird ein Kompromiss unvermeidlich sein.

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Bei einer Entscheidung sollten Sie sie viel Zeit lassen, das ist Ihr gutes Rech und nicht zu Ihrem Nachteil.

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  • Sie finden viel Verständnis beim Partner für Ihre Vorhaben.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Eine Schadenssache schnellstens klären. Später kann guter Rat teuer werden.

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Küche

  • Angebrochenes Tomatenmark hält sich länger wenn man etwas Öl darüber gießt.
  • Chicoreé sollte beim Kauf fest geschlossen sein und keine braunen Flecke haben. Grüne Blätter schmecken sehr bitter.
  • Zu süß geratene Speisen verleiht Salz wieder rechten Geschmack.
  • Rohe geriebene Kartoffeln bleiben schön weiß, wenn man sie mit Mehl bestreut.
  • Eiswürfel für Drinks oder Bowlen sehen sehr effektvoll aus, wenn man sie mit rotem Grenadine-Sirup oder grünem Pfefferminz-Sirup einfärbt.

Haushalt

  • Kunststoffböden sehen aus wie frisch gebohnert, wenn man etwas Weichspüler ins Wasser gibt.
  • Eingefrorene Brötchen direkt nach dem Auftauen aufschneiden und erst dann aufbacken. Dadurch bröseln die Brötchen nicht so stark.
  • Schwergängige Holzschubladen laufen wieder leichter, wenn die Laufschienen mit trockener Seife abgerieben werden.
  • Stülpt man im Winter abends alte Socken über die Außenspiegel des Autos, erspart man sich morgens lästiges Eiskratzen.

Fleckenteufel

  • Teer-Flecken zuerst mit Terpentin ausreiben und dann mit Butter nachbehandeln.
  • Frische Obstflecke entfernt man mit Zitronensaft. Man kann sie aber auch in lauwarmer Milch auswaschen.

Zimmerpflanzen

  • Blumensträuße bleiben länger frisch, wenn man sie über Nacht in einen kühleren Raum stellt.
  • Um Blumen schön zu arrangieren kann man Tesafilm kreuz und quer über die Vase geklebt werden.

Garten

  • Jetzt schnell die Hecken schneiden
    Nur noch bis Ende Februar dürfen Gartenbesitzer Pflanzen stark beschneiden und roden. Denn für Gebüsche, Hecken und Schilfe gilt vom 1. März bis 30. September ein Bestandsscbutz.  Das Verbot soll die Brutstätten von Pflanzen und Tieren schützen. Erlaubt sind in der Zeit nur noch Pflegeschnitte.
  • Küchenkräuter im Garten überwintern
    Oregano, Salbei, Estragon und Thymian überstehen den Winter gut im Garten. Allerdings sollten Sie den beliebten Küchenkräutern dabei ein wenig helfen. Ein wenig Laub behutsam um die Büsche gehäuft, ist schon ein guter Schutz. Für stärkeren Frost sollten Sie Nadelreisig bereithalten. Mit dem können die Pflanzen bei starker Kälte zusätzlich locker abgedeckt werden. Petersilie kommt auch ohne solche Abdeckung über den Winter. Sie kann jedoch länger geerntet werden, wenn die Beete vorsichtig mit Gartenvlies abgedeckt werden.
  • Bei strengem Frost artgerechtes Vogelfutter darbieten.

Gesundheit

  • Weißer Holunderbeersaft bringt Abwehrkräfte gegen Erkältung in Schwung.
  • Tabak macht Kinder krank! - Passivrauchen schadet lebenslang
    Neue Studien zeigen es deutlicher denn je: Wenn Eltern rauchen, leiden ihre Kinder oft lebenslang. Durch Passivrauchen ist der Nachwuchs nicht nur deutlich anfälliger für Atemwegserkrankungen und Allergien, sondern auch für Verhaltensauffälligkeiten und geistige Entwicklungsstörungen. „Durch elterlichen Tabakkonsum, vor allem durch Rauchen der Mutter, kann bereits das Ungeborene geschädigt werden“, warnt Priv. Doz. Dr. Angela Zacharasiewicz, Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde in Wien. Und auch später sind „Tabakkinder“ einem erhöhten Krankheitsrisiko ausgesetzt.
    Nicht nur das: Kinder von Rauchern werden früher und häufiger selbst zu Rauchern – ein Teufelskreis. In einer Langzeitstudie mit 17.000 Frauen und Kindern hat sich außerdem gezeigt, dass der Nachwuchs von rauchenden Frauen als Erwachsene früher und deutlich häufiger an Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen litt. | PM/OTS

Computer und Internet

  •  

Umwelttipp

  • Wasser ist Leben, Trinkwasser unser wichtigstes Lebensmittel.
    Doch die Wasserwerke müssen immer mehr Aufwand treiben, damit wir noch sorglos auf unsere Gesundheit anstoßen können. Denn das Grundwasser, aus dem zwei Drittel unseres Trinkwassers gewonnen wird, ist vielerorts belastet durch Nitrate und Pflanzenschutzmittel. Maßgeblichen Anteil daran hat die konventionelle Landwirtschaft. Übergroße Tierbestände produzieren viel zuviel Gülle, die auf zu wenig Fläche „entsorgt“ wird. Dem Acker wird mit Stickstoff-Dünger und Pestiziden mehr abgerungen, als er hergibt. Dabei geht`s auch anders. Öko-Landbau ist vorsorgender Grundwasserschutz. Motto: Gesundes Naß vom Öko-Acker. Auf Ihr Wohl!

Wissen

  • Ein halbes Jahrhundert von Christi Geburt führte Julius Cäsar die 31. Tage für den ersten Monat des Jahres ein.
  • Dem Schnupfen ein Schnippchen schlagen: Tipps zu Vorbeugung und Linderung
    Zu Beginn des Winters laufen die Abwehrkräfte auf Hochtouren. Lang ist die Liste der Ratschläge, wie sie gestärkt und Erkältungen am besten behandelt werden können. Manches ist nützlich, anderes gehört in den Bereich der Mythen.
    Häufiges Saunieren und Wechselduschen beugt Erkältungen vor.
    Kreislauf, Durchblutung und Immunsystem werden angeregt und der Körper wird weniger kälteempfindlich. Die Schleimhäute werden besser durchblutet und können Krankheitserreger leichter abwehren.
    Warm anziehen verhindert Schnupfennasen.
    Da ist was Wahres dran, denn Nasen- und Rachenschleimhaut werden schlechter mit Blut versorgt, wenn der Körper auskühlt. Sie trocknen aus, ihre Abwehr reagiert langsamer und Schnupfenviren können sich leichter breit machen. Ohne sie kann aber keine Erkältung entstehen, Kälte und Frieren allein reichen nicht aus.
    Eine Mütze schützt vor Erkältungen.
    Stimmt teilweise. Der Körper gibt Wärme gleichmäßig über alle Körperteile ab, auf den Kopf entfallen rund 10 Prozent. Bleibt er jedoch bei Kälte ohne wärmende Hülle und man friert, wird den Erkältungsviren der Weg bereitet. Daher können Mütze, Handschuhe und Schal dazu beitragen, das Erkrankungsrisiko zu senken.
    Mit reichlich Vitamin C geht der Schnupfen schneller weg.
    Stimmt nicht. Vitamin C bei den ersten Symptomen in größeren Dosen einzuwerfen, hat keine Auswirkungen auf die Dauer der Erkrankung. Das Lutschen von Zink-Tabletten dagegen schon, aber nur bei sehr hohen Dosierungen. Sie liegen beim acht- bis zehnfachen der Zufuhrempfehlungen. Experten raten davon ab, hochdosierte Vitamine oder Mineralstoffe längerfristig einzunehmen, da es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen kann.
    Hühnersuppe lindert die Symptome.
    Ihr wurden entzündungshemmende, abwehrstärkende und schleimhautabschwellende Wirkungen bestätigt. Woran das liegt, konnte noch nicht eindeutig ermittelt werden. Heiße Flüssigkeit ist schleimlösend, hinzu kommt der psychologische Faktor: Man tut sich mit der heißen, selbst gekochten Suppe bewusst etwas Gutes.  | PM/OTS

 

Kochbuch

Magazin

  •  

Zutat des Tages

  • Chinesische Wolfsbeeren | Goji-Beeren
    Die Goji-Beere, wird auch Chinesische \No\fsbeere genannt. Es handelt sich dabei um die Frucht des Lyclum-Strauches (Lycium barbarum, Bocksdorn). Die leuchtend roten Früchte finden in den hoch gelegenen, sonnenverwöhnten Regionen Chinas und Zentralasiens ideale Wachstumsbedingungen. In ihrer eigentlichen Heimat Asien sind Goji-Beeren schon seit langem sehr beliebt. Im Volksmund werden sie dort "Glückliche Beeren" genannt. Sie gelten dirt als Früchte des Wohlbefindens.
    Moderne wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen den Ruf der Gojl-Beere als außergewöhnliches Geschenk der Natur. Bemerkenswert ist der hohe Gehalt an Lutein, Zeaxanthin und Beta-Carotin.
    Für den Handel werden die Goji-Beeren in der Sonne getrocknet. Sie schmecken fruchtigherb und dabei nicht zu süß. Die Beeren eignen sich wunderbar als Beigabe zu Müslis oder einfach als gesunde Alternative zum knabbern.

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Kaffee des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Rickey
    • Zutaten für einen Drink
      • Eiswürfel
      • 50 ml Rum
      • 10 ml Zitronensaft
      • 1 Barlöffel Zuckersirup
      • Sodawasser
    • Garnitur:
      • Zitronenscheibe
    • Zubereitung
      • Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben.
      • Rum, Zitronensaft und Zuckersirup darübergießen.
      • Mit Sodawasser auffüllen
      • Mit der Zitronenscheibe garnieren und servieren.

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Sie sollen erfahren, dass ich der Herr bin, wenn ich ihr Jock zerbrochen und sie errettet habe. | Hesekiel 34, 27
  • Gott sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus. | 1. Korinther 15, 57
  • Solches Vertrauen haben wir durch Christus zu Gott. | 2. Korinther 3, 4
  • Er führte mich hinaus ins Weite, er riss mich heraus; denn er hatte Lust zu mir. | Psalm 18, 20
  • In Gottes Hand ist die Seele von allem, was lebt. | Hiob 12, 10

Islamische Hadithee

  •  

Buddhistische Weisheiten

  •  

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/xi

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.