Sie sind hier

10. Februar | Kalenderblatt

An Klutensee | Lüdinghausen | Kreis Coesfeld | NRW | 2014

An Klutensee | Lüdinghausen | Kreis Coesfeld | NRW | 2014

Gedanken zum Tage

  •  

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 41 ( 41 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 324 ( 325 in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  • Regenschirm-Tag
    Umbrella Day in den USA. Ich hoffe trotzdem auf einen sonnigen Tag!
    http://www.kleiner-kalender.de/event/regenschirm-tag/52530.html
     
  • Tag der Kinderhospizarbeit
    http://www.rainerwermelt.de/aktuell/kalenderblatt/februar/10/aktionstag/tag-der-kinderhospizarbeit

     
  • Die Welt stößt mit ihrem Lieblingswhisky auf den International Scotch Day an
    Zu Ehren von Schottlands Geschenk an die Welt, dem Getränk, das schon seit langer Zeit Menschen mit seinem Stil und Status verlockt, wird am 10. Februar weltweit der International Scotch Day gefeiert. An diesem Tag sind Menschen überall auf der Welt dazu eingeladen, mit einem Glas Scotch auf das Getränk anzustoßen, das man am besten in netter Gesellschaft überall und jederzeit genießt. Scotch ist der weltweit beliebteste Whisky. Keine andere Spirituose bietet eine vergleichbare Bandbreite an Geschmack, Textur und Aromen; schottischer Whisky wird seit mehr als fünfhundert Jahren in kleinen und großen Destillerien in ganz Schottland auf dieselbe Art und Weise hergestellt. Die Einführung des International Scotch Day zeigt, wie überzeugt die Hersteller von der Dynamik des Scotch Whiskys sind. Sie sind stolz auf die Tradition, Authentizität und Qualität dieser Kategorie, setzen aber auch den Geist von Innovation und Unternehmertum fort, indem sie unserem Kalender neue kulturelle Momente und Anlässe hinzufügen und damit die Zukunft des Scotch Whiskys ausbauen und weiterentwickeln. Scotch ist der absolute Inbegriff von Nonchalance und erfreut sich rund um die Welt großer Beliebtheit. Und er kann auf jede beliebige Art und Weise genossen werden. In China beispielsweise wird Scotch oft mit eisgekühltem Grüntee vermischt, während man ihn in der Karibik mit Kokoswasser serviert und in Indien pur genießt.
    Trinken Sie maßvoll.
    #LoveScotch feiert all das, was Scotch seine unvergleichliche Lässigkeit und seinen Stil verleiht. Die Aktion regt Menschen, die das gesetzliche Mindestalter für den Kauf von Alkohol haben, dazu an, ihre Leidenschaft zum Ausdruck zu bringen, bisherige Befürworter zu ermutigen und die Neulinge unter den Scotch-Liebhabern zu inspirieren, indem sie eine internationale Bewegung schafft, die es Menschen rund um die Welt ermöglicht, ihre Begeisterung für den Lieblingswhisky der Welt zum Ausdruck zu bringen, der jederzeit und überall genossen werden kann. Der International Scotch Day rückt den Scotch Whisky an einem ganz besonderen Tag seiner Geschichte ins Rampenlicht: dem Geburtstag von Alexander Walker. Der Sohn von John "Johnnie" Walker war nicht nur ein bahnbrechender Blender, sondern auch verantwortlich für die Einführung der berühmten rechteckigen Johnnie Walker Flasche mit ihrem schräg angebrachten Etikett, die heutzutage rund um die Welt als Wahrzeichen des Scotch Whiskys bekannt ist. | Quelle:( ots/PRNewswire)
    Weitere Informationen:
    #LoveScotch #InternationalScotchDay
    https://www.facebook.com/LoveofScotch
     
  • Tag des Teddybären (engl. Teddy Day)

Nationalfeiertage

  •  

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1890 | Boris Leonidowitsch Pasternak | russischer Schriftsteller, Lyriker und Erzähler, Nobelpreis für Literatur 1958
  • 1894 | Harold Macmillan | britischer Politiker
  • 1898 | Berthold Brecht | deutscher Schriftsteller
  • 1929 | Jerry Goldsmith | amerikanischer Filmkomponist
  • 1931 | Thomas Bernhard | österreichischer Schriftsteller
  • 1939 | Roberta Flack | amerikanische Popsängerin
  • 1944 | Rufus Reid | amerikanischer Jazz-Bassist, Komponist und Bandleader
  • 1974 | Elizabeth Banks | amerikanische Schauspielerin

Todestage

  • 1939 | Papst Pius XI | Amtszeit 1922-1939
  • 1987 | Hans Rosenthal
  • 2005 | Arthur Miller | amerikanischer Dramatiker und Schriftsteller

Sternzeichen

  • Wassermann / Aquarius

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  • 1887 | Die Eisenbahnstrecke von Münster nach Warendorf wird eröffnet.
  • 1892 | Das Provinzialmuseum für Naturkunde wird in Münster eröffnet.
  • 2017 | Rechtsradikale im Münsterraner Rathaus
    Nach dem Neujahrsempfang mit Reichsfrauenführerin Gertrud Scholz-Klinik im Rathausfestsaal am 5.1.1941 versammeln sich erneut am 10.2.2017 Angänger einer rechtsradikalen Partei in Münsters historischem Saal. Diesmal findet der Neujahrsempfang der rechtsradikalen AfD mit Frauke Petry statt. Vor dem Rathaus demonstrieren zwischen 8000 und 10000 Menschen gegen den völkischen Rassismus dieser Partei. Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" hatte dazu aufgerufen.
    Weitere Informationen
    Stadtarchiv Münster / Stadt-Dok. Nr. 53.1, Foto 038 

Westfalen

  •  

NRW

  • 1823 | Der erste vom Festkomitee des Kölner Karnevals organisierte Kölner Rosenmontagszug startet

Deutschland

  • 1920 | Nordschleswig
    Am 10. Februar 1920 schließt sich Nordschleswig Dänemark an. Bei einer Volksabstimmung der nationalen Minderheiten in den deutschen Grenzgebieten, die die Alliierten gemäß dem Versailler Friedensvertrag nach dem Ersten Weltkrieg angeordnet hatten, sprach sich die Mehrheit der Einwohner Nordschleswigs für den Anschluss an Dänemark aus.
  • 1990 | Zukunft Deutschlands
    Am 10. Februar 1990 gewährt der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), Michail Gorbatschow, Deutschland eine nationalstaatliche Zukunft in Selbstbestimmung.

Europa

  •  

Welt

  • 1964 | Taiwan gibt den Abbruch diplomatischer Beziehungen zu Frankreich bekannt.

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Sonnt sich die Katz im Februar, muss sie im März zum Ofen gar.
  • Nebel im Februar, bringt oft Regen im Jahr.
  • Mücken die im Februar summen, gar oft auf lange Zeit serstummen.
  • Ein kalter Februar bringt ein gutes Roggenjahr
  • Im Februar Vogelsang, macht den Winter lang.
  • Wenn der Nordwin im Februar nicht will, so kommt er sicher im April
  • Februar hat seine Mucken - baut aus Eis wohl feste Brucken.
  • Liegt im Februar die Katz in der Sonne, so muß sie im März wieder hinter den Ofen.
  • Februar mit Schnee und Regen deutet an den Gottessegen.

Humoriges

  •  

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Die Macht hat stets, wer zahlt." | Bertolt Brecht - deutscher Schriftsteller
  • "Mir fällt gerade auf, dass die Scheißerei bei Durchfallerkrankungen deutlich mehr Funktion hat als Nationalismus." | Markus Barenhoff - deutscher Politiker
  • "Charakter - das ist eine Zeitfrage." | Bertolt Brecht
  • "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." | Oskar Wilde
  • "Vorstellungskraft ist die Vorschau auf die kommenen Attraktionen des Lebens." | Albert Einstein

Sprüche

  • Möge Gott auf dem Weg, den du gehst, vor dir hereilen, das ist mein Wunsch für deine Lebensreise. Mögest du die hellen Fußstapfen des Glücks finden und ihnen auf dem ganzen Weg folgen. | Irischer Reisesegen
  • Es ist nicht schwer loszulassen, wenn jemand da ist, der dich auffängt.

Tweets

  • Keine Ahnung, was dich so dumm macht, aber es funktioniert perfekt.

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Fritzchen: "Papa, kannst Du im Dunkeln schreiben?"
    Vater: "Wenn´s nicht viel sein muss, geht das." Fritzchen: "Es ist nicht viel. Du musst nur mein Zeugnis unterschreiben."
  • Ein Wintermorgen. Radiodurchsage:
    "Wegen der schweren Schneefälle in den letzten Tagen ersuchen wir alle Fahrzeughalter, ihre Autos auf der Seite zu parken, auf der die geraden Hausnummern sind, um eine geregelte Schneeräumung zu gewährleisten." Die Ehefrau geht aus dem Haus und tut, wie angewiesen wurde. Eine Woche später die gleiche Durchsage, allerdings mit der Bitte, die Fahrzeuge auf der Seite mit den ungeraden Nummern abzustellen. Auch diesmal geht die Frau hinaus und tut, wie ihr geheißen. Nächste Woche wieder die Radiodurchsage: "Parken Sie Ihre Fahrzeuge bitte auf der...." - Stromausfall! "Schatz", fragt die Ehefrau: "was soll ich jetzt tun? Ich weiß ja nicht, auf welcher Straßenseite ich das Auto abstellen soll!" Mit viel Liebe und Verständnis in der Stimme - so wie das Männer, die mit Blondinen verheiratet sind, mit der Zeit entwickeln - antwortet der Mann: "Warum lässt Du das Auto diesmal nicht in der Garage stehen?"
  • Zwei Mäuse am quatschen.
    Da fliegt eine Fledermaus über sie hinweg. Eine Maus schaut genau hin und sagt dann zu ihrer Freundin: "Wenn ich mal groß bin, will ich auch Pilot werden."
  • Ein dicker Mann kommt ins Zoogeschäft, sieht ein Papagei und meint schmunzelnd:
    "Na, Vögelschen, kannst du auch sprechen?" Darauf der Papagei: "Na, Dickerchen, kannst du auch fliegen?"

     

Herrenwitze

  • Ein Frosch geht am Teich eines Parkes entlang und sieht in seine Hose.
    Er ruft vor Erstaunen immer wieder "Mein lieber Schwan".Das hört der Schwan auf dem Teich und geht zu dem Frosch."Warum sgast Du immer -Mein lieber Schwan-wenn du doch ein Frosch bist"? Sagt der Frosch zum Schwan:"Sieh doch mal in meine Hose!"Der Schwan sieht in die Hose des Frosches und ruft erstaunt und geschockt: MEIN LIEBER SCHWAN!!!
  • Herr und Frau Müller konnten keine Kinder bekommen.
    Deshalb beschlossen sie, nach langem überlegen, einen "Ersatzvater bzw. Ersatzerzeuger" zu bestellen, damit sie eine Familie gründen konnten. Am Tag als der Ersatzvater erwartet wurde, küsste Herr Müller seine Frau zum Abschied und sagte: "Also ich gehe jetzt, der Ersatz-Mann müsste bald hier sein." Es war eine halbe Stunde später, als zufällig ein Baby-Fotograf, der von Haus zu Haus zog, an der Tür klingelte, in der Hoffnung auf einen Auftrag. "Guten Morgen," grüßte er, "ich komme um...." "Oh, Sie brauchen nichts zu erklären," schnitt Frau Müller ihm aufgeregt das Wort ab, " ich habe Sie bereits erwartet." "Wirklich", staunte der Fotograf," das ist ja großartig! Wussten Sie, dass Babies meine Spezialität sind?" "Nun, das hatten mein Mann und ich erhofft. Bitte kommen Sie herein und nehmen Sie Platz." Nach einer Weile fragte sie errötend: "Naja, wo sollen wir denn anfangen?" "Überlassen Sie ruhig alles mir. Ich versuche es gewöhnlich zweimal in der Badewanne, einmal auf der Couch und vielleicht ein paar Mal auf dem Bett. Manchmal ist es auch auf dem Wohnzimmerteppich sehr reizvoll. Man kann sich dort nämlich so wunderbar ausbreiten." "Badewanne, Wohnzimmerteppich ... ? Kein Wunder, dass es bei Klaus und mir nie geklappt hat." "Nun ja, Frau Müller, niemand von uns kann jedes Mal einen Erfolg garantieren. Aber wenn wir verschiedene Positionen ausprobieren und ich aus 6 oder 7 Winkeln schieße, dann bin ich überzeugt, dass sie von dem Ergebnis entzückt sein werden." "Du meine Güte, das ist eine Menge!" keuchte Frau Müller. "Sehen Sie Frau Müller, in meiner Branche sollte sich ein Mann immer Zeit nehmen. Ich könnte in 5 Minuten `rein und`raus sein, aber dann wären Sie mit Sicherheit enttäuscht." "Das wusste ich nicht", sagte Frau Müller leise. Darauf öffnete der Fotograf seine Aktentasche und zog eine Mappe mit Baby-Fotos heraus. "Diese habe ich oben in einem Bus gemacht", erklärte er. "Oh, mein Gott!" rief Frau Müller und griff an ihre Kehle. "Und diese Zwillinge hier, gerieten wider Erwarten ganz toll - wenn Sie bedenken, wie schwierig es war, mit deren Mutter zu arbeiten !" "Sie war schwierig ?" fragte Frau Müller. "Ich fürchte ja, schließlich musste ich sie in den Park bringen, um diesen Auftrag ordentlich zu erledigen. Die Leute standen in Vierer und Fünferreihen, um einen Blick zu erhaschen." "Vierer- und Fünferreihen?" japste Frau Müller, die Augen vor Erstaunen weit aufgerissen. "Ja natürlich, und das für mehr als 3 Stunden. Die Mutter schrie und zeterte herum - ich konnte mich kaum konzentrieren. Und als es zu dämmern begann, musste ich mich mit meinen Schüssen beeilen. Als aber auch noch die Eichhörnchen an meinem Equipment knabberten, musste ich eiligst alles einpacken." Frau Müller lehnte sich nach vorne: "Sie meinen sie kauten an Ihrem, . . . ehm . . Equipment ??????" "Ja, Frau Müller, das stimmt. - Nun, wenn Sie bereit sind, will ich mein Dreibein aufstellen und wir können sofort mit der Arbeit beginnen." "Dreibein ???" - "Natürlich Frau Müller, ich benutze ein Dreibein, um mein Gerät darauf zu platzieren. Es ist viel zu schwer um es länger in der Hand zu halten." Daraufhin fiel Frau Müller in Ohnmacht .......!!!!

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 6 | Anzahl der Sexpartner, die ein durchschnittlicher Deutsche in seinem Leben hat. | Stand 2015

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

 

Horoskop

oder Horrorskope?

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Drosseln Sie unbedingt das Tempo und nehmen Sie Ihr Umfeld wieder einmal bewusster wahr.

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  • Einige Wünsche sind schwerer zu erfüllen als andere.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Nun bekommen Sie die Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Eine Stresssituation lässt sich nur mit klarem Kopf bewältigen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Lassen Sie Ihre Ideen in ein Projekt einfließen und beweisen Sie, dass Sie sich auch von einflussreichen Personen nicht abdrängen lassen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  • Es fällt Ihnen in sämtlichen Bereichen sehr leicht, gute Gespräche zu führen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Ihre Anpassungsfähigkeit wird Ihnen weiterhin nützlich sein.

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Immer cool bleiben, das können Sie.

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sparen Sie sich die Luft für den Stoßseufzer, dass Sie immer alles alleme machen müssen. Eine Bitte um Hilfe an Ihre Mitmenschen würde schon reichen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  • Die momentanen Stimmungsschwankungen eines Familienmitglieds strengen Sie an.

Kariere und Beruf

  • Eine Schadenssache schnellstens klären.

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  • Sind Sie von Zweifeln geplagt? Nur nicht in überempfindliches Schweigen hüllen!

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Ein Energiefeld wird es Ihnen ermöglichen, gegen diverse Anfechtungen gewappnet zu sein.

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  • Michael Engler und Joëlle Tourlonias: „Wir zwei gehören zusammen“
    An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt der Igel. Und dem Igel gefällt das weiche Fell des Hasen. Von nun an treffen sich die beiden jeden Morgen auf der Lichtung am Bach, spielen Fangen und Verstecken und beschließen: „Wir wollen Freunde fürs Leben sein!“ Doch eines Tages ist der Igel plötzlich verschwunden.

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

  •  

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste

Küche

  • Eiweiß schlägt sich schnell steif, wenn sie etwas Salz oder ein paar Tropfen Zitronensaft hinzufügen.
  • Fleisch sollte man immer erst kurz vor seiner Verarbeitung salzen. Sonst trocknet es zu sehr aus. Gulasch zum Beispiel sollten sie erst am Ende der Garzeit salzen.
  • Blumenkohl in Mineralwasser kochen, dann wird er zarter. Ein Schuß Milch dazu damit er beim Kochen weiß bleibt.

Haushalt

  • Beim Waschen ein Schuß Essig in den letzten Spülgang frischt die Farben von dunkler Bekleidung auf.
  • Rolladengurte sollte man ab und wann mit etwas Kerzenwachs einreiben damit sie länger halten.
  • Parfüm nicht auf die Kleidung geben, es gibt Flecken.

Fleckenteufel

  • Flecken auf hellen Küchenmöbel lassen sich mit einer Zitronenschale abreiben.

Garten

  • Tabak- und Zigarrenasche ist ein guter Blumendünger.
  • Ameisen, Wanzen und Schnecken kann man einfach aus der Balkonerde vertreiben, indem man eine geschälte Knoblauchzehe in die Blumenerde steckt.
  • Heckenschutzfrist beginnt im März
    Schon im März beginnen einige Vogelarten wie Amsel, Rotkehlchen, Zaunkönig oder Buchfink mit der Suche nach geeigneten Plätzen und beginnen den Nestbau. Daher sei deshalb frühzeitig auf die Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes zum Schutz von Nistmöglichkeiten für Vögel hingewiesen. Danach dürfen in der Zeit vom 1. März bis 30. September Bäume, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche, andere Gehölze und Röhrichte nicht abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden. Ausgenommen sind schonende Form- und Pflegeschnitte. Die Schutzfrist gilt nicht für Bäume, die im Wald, in Kurzumtriebsplantagen oder auf gärtnerisch genutzten Flächen stehen.

Gesundheit

  • Bei Muskelrheumatismus, kalten Füßen und fieberhafter Bronchialerkrankung bei Kindern haben sich Senfbäder bewährt. Für ein Vollbad 150 bis 200 g Senfmehl in das Badewasser geben.
  • Haut-Tipps: Nicht zu heiß duschen
    Im Sommer sind es die Mückenstiche, die jucken, im Winter dagegen ist es die Haut an sich: Wenn die Haut in der kälteren Jahreszeit weniger Talg produziert, sollte man sie nicht noch zusätzlich stressen. Für die Haut bedeutet die tägliche Dusche eine ziemliche Strapaze. Gerade wenn Heizungsluft in geschlossenen Räumen hinzukommt und Rollkragenpullover aus Wolle warm sind, aber auch kratzen können, gelte es, Körperpflege mit Köpfchen zu betreiben. Das bedeutet, dass man zu seifenfreien Reinigungsmitteln und rückfettenden Cremes und Lotionen greifen sollte. Im Winter sollte der Fettanteil der Pflegeprodukte höher sein als im Sommer. Und: Vor einem Winterspaziergang sollte man sich gerade bei trockener Haut ruhig mit einer fetthaltigen Creme Gesicht und Hände eincremen. Übrigens kann man der Haut nicht nur von außen etwas Gutes tun, sondern auch von innen: Wenn man über den Tag verteilt zwei Liter Wasser oder Früchtetee trinkt, hilft das auch gegen das Jucken und Spannen auf der Haut. | PM/PK

Computer und Internet

  • Verschlüsseln Sie Ihre E-Mails. Das ist sicherer.

Wissen

  • Die Weibchen der Adeliepinguine tauschen Kieselsteine gegen Sex. Mit den Kieselsteinen bauen sie ihr Nest.

 

Kochbuch

Rezepte und Kochideen zum nachkochen.

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  •  

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Ziergarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  • Tomaten | Solanum lycopersicum L.
    Abstände: 50x50 cm unter Glas | 1 g Saatgut ergibt ca 200 Pflanzen | Bodentemperatur 18-22 °C | Saattiefe ca. 1 cm
  • Porree | Allium Porrum L.
    Abstände: 30x40 cm; in Reihen: 10 cm | Bodentemperatur 10-15 °C | Saattiefe ca. 2 cm
  • Knollensellerie | Apium graveolens var. rapeceum L.
    Abstände: 40x40 cm | Bodentemperatur 16-24 °C | Saattiefe Lichtkeimer - Nur leicht mit Erde bedecken.
Freiland:
  • Möhren | Daucus ca rota L. ssp. sativus
    Abstände: 30x30 cm; in Reihen: 5 cm | Saatgutbedarf: 75 - 100 Korn pro lfd. Meter | Bodentemperatur 6-20 °C | Saattiefe 1,5-2,5 cm

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  • Seid ehrlich zu Euch selber. Betrachtet Eure Pläne kritisch aber objektiv – so als ob Ihr einem Fremden einen guten Rat geben würdet. Lasst Euch dabei nicht die Butter vom Brot nehmen.

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

Bibellesung

  • Ökumenischen Bibelleseplan |  Epheser 1,1-6  | www.die-bibel.de
  • Kirchenjahreslese | 2.Korinther 3,9-18

Christliche Losungen

  • Jesus Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. | Johannes 16, 33
  • Ich weiß, dass der Herr des Elenden Sache führen und den Armen Recht schaffen wird. | Psalm 140,13
  • Hat nicht Gott erwählt die Armen in der Welt, die im Glauben reich sind und Erben des Reichs, das er verheißen hat denen, die ihn lieb haben? | Jakobus 2,5
  • Siehe, die Furcht des Herrn, das ist Weisheit, und meiden das Böse, das ist Einsicht- | Hiob 28,28
  • Die Weisheit von oben her ist zuerst lauter, dann friedfertig, gütig, lässt sich etwas sagen, ist reich an Barmherzigkeit und guten Früchten, unparteiisch, ohne Heuchelei. | Jakobus 3,17
  • Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. | Kolosser 3, 17

Islamische Hadithee

  • Abu Huraira (radiALLAHU anhu) erzählt, dass der Prophet (sallALLAHU alayhi wa salam) sagte:
    "Jedem, der die Mängel eines anderen in dieser Welt verdeckt, werden von Allah am Tage des Gerichts seine Mängel verdeckt werden." (Muslim) | Riyad us-Salihin Nr. 240
  • Es erzählte Abū Huraira (RadīAllāhu ‘anhu):
    'Eines Tages waren wir bei dem Propheten (SallAllāhu ‘alayhi wa sallam), als wir ein Geräusch hörten, als ob etwas heruntergefallen wäre. Er fragte uns: "Wisst ihr, was das war?" Wir sagten: "Allāh und Sein Gesandter (SallAllāhu ‘alayhi wa sallam) wissen es am besten." Er sagte: "Das war ein Stein, der vor siebzig Jahren ins Höllenfeuer geschleudert wurde; er rollte seitdem und hat soeben sein Ziel erreicht; ihr habt soeben das Geräusch seines Auftreffens gehört." | Riyād as-Sālihīn Nr. 404/Muslim

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl.

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/123

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.