Sie sind hier

27. März | Kalenderblatt

Blavandshuk Fyr | Dänemark | 2005

Blavandshuk Fyr | Dänemark | 2005

Gedanken zum Tage

  • Do It Yourself
    Selbst ist der Mann: Der Garten braucht Pflege, der Wasserhahn im Badezimmer tropft... Alles kein Problem. Selbst ist der Mann. Also los!
     
  • Frühling vor der Haustür
    Mit ein paar Töpfen, Pflanzen und der richtigen Deko wird aus einer Haustür ein frühlingshafter Willkommensgruß, egal ob mit verschiedenen Materialien oder minimalistisch und gradlinig. So erzielen Sie mit wenig Arbeit einen großen Effekt!

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 86 ( 87 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 279 ( 279 in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Rupertstag
    christlich-traditionelles Fest

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  • Welttag des Theaters
    international
    Im Jahre 1961 wurde der Welttheatertag vom Netzwerk Internationales Theaterinstitut (ITI) unter der Schirmherrschaft der UNESCO initiiert. Der 27. März wurde gewählt, da an diesem Tage traditionell der alljährliche Eröffnungstag des "Theater der Nationen"-Festivals in Paris ist. Überall auf der Welt finden an diesem Tage zahlreiche Veranstaltungen statt um auf die Bedeutung der Bühnenkunst hinzuweisen. Kostenlose Inszenierungen oder einen Blick hinter die Kulissen werfen – das ist an diesem Tag in vielen Theatern möglich. Das Internationale Theaterinstitut würdigt zudem mit der Verleihung des ITI-Preises beispielhafte theaterwissenschaftliche Leistungen und Ländergrenzen übergreifende Theaterarbeit.
    Weitere Informationen:
    www.iti-germany.de
    www.world-theatre-day.org
     
  • Tag der Paella
    USA | Amerikanischer Spanish Paella Day
     
  • Tag des Joe
    USA | Amerikanischer National Joe Day
     
  • Girls´ Day
    Deutschland
    http://www.kleiner-kalender.de/event/girls-day/9835-deutschland.html
     
  • Boys´ Day
    Deutschland
    http://www.kleiner-kalender.de/event/boys-day/9816-deutschland.html

Nationalfeiertage

  •  

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Ensfried
  • Hubert
  • Haimo / Heimo von Halberstadt | 853
  • Johann v. Dam
  • Ludwig
  • Lydia

Katholischer Heiligenkalender

  • St. Ruprecht / Rupert / Ruppert von Salzburg
  • Frowin von Engelberg | 1178

Evangelischer Namenskalender

  • Meister Eckhart
    + 1328
  • Ludwig van Beethoven
    + 1827

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1818 | Frz. Hoffmeister
    Gründer des Sauerl. Heimatb.
     
  • 1845 | Wilhelm Conrad Röntgen
    1845-1923
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger
    Am 27. März 1845 wird Wilhelm Conrad Röntgen geboren. Der Physiker revolutionierte die Naturwissenschaften, als er 1895 die Existenz kurzwelliger Strahlen entdeckte, die feste Stoffe durchdringen und ihre Struktur erkennbar machen können. Die Röntgen-Strahlen tragen bis heute seinen Namen und werden in der Medizin eingesetzt.
    http://www.kalenderblatt.de//index.php?lang=de&what=thmanu&sdt=20150327&...
     
  • 1871 | Heinrich Mann
    1871-1950
    deutscher Erzähler, Dramatiker und Esseyist
    http://www.kalenderblatt.de//index.php?lang=de&what=geb&sdt=20150327&pag...
     
  • 1886 | Ludwig Mies van der Rohe
    1886-1969
    deutscher Architekt
     
  • 1901 | Erich Ollenhauer
    1901-1963
    deutscher SPD-Politiker
     
  • 1909 | Golo Mann
    * 1909  |  + 1994
    deutscher Historiker und Publizist
     
  • 1945 | Harry Rowolt
    deutscher Übersetzer und Autor
     
  • 1950 | Tony Banks
    britischer Rockmusiker (Genesis)
     
  • 1963 | Quentin Tarantino
    US-amerikanischer Regisseur
     
  • 1971 | David Coulthard
    schottischer Formel-1 Fahrer

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Widder / Aries

Aberglaube

  • Lostag

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  • Am 27. März 1955 wurde die Nachbarschaft “Wittenfeld” in Goxel gegründet.
  • 27. März 1956  Die Straße "Vikarien-Diek" wird benannt. Sie geht auf die alte Blutvikarie Meinert zurück die Anfang des 19. Jahrhunderts Grundbesitz auf der Hengte hatte. Zu diesem Grundbesitz gehörte auch ein Diek (Teich).

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • Ist an Rupert der Himmel rein, so wird er´s auch im Juni sein.
  • Hält an St. Rupert der Himmel rein, so wird er´s auch im Juni sein.

Wetterregeln

  • Fürchte nicht den Schnee im März, darunter schlägt ein gutes Herz.
  • Viel Nebel im Frühjahr, viel Gewitter im Sommer.
  • Von wilden Blümlein die roten und Spechte sind Frühlingsboten.
  • Im Märzen kalt und Sonnenschein, das wird `ne gute Ernte sein.
  • Viel schnee, den uns der März entfernte, lässt zurück uns reiche Ernte.
  • Im Frühjahr Spinnweben auf dem Feld gibt einen schwülen Sommer.
  • Wenn der März viel Schnee verweht, gute Ernte in Aussicht steht.

Humoriges

  • Schreit die Bäurin vor Verzücken, lässt sie sich vom Knecht beglücken.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte." | Simone de Boauvoir
  • "Wir sehen in den anderen Menschen nicht Mitmenschen sondern Nebenmenschen - das ist ein Fehler." | Albert Schweitzer - deutsch-französischer Arzt, Theologe. Pazifist und Philosoph
  • "Immer wieder sinden sich Eskimos, die den Bewohnern des Konko sagen, was sie zu tun haben." | Stanislaw Jerzy Lec
  • "Arbeit ist das beste Mittel gegen Trauer." | Sir Arthur Conan Doyle
  • "Nicht unser Hirn, sondern unser HErz denkt den größten Gedanken." | Jean Paul
  • "Gott gibt die Nüsse, aber er beißt sie nicht auf." | Johann Wolfgang von Goethe
  • "Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln." | Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherische Theologe und Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime, 1945 hingerichtet)
  • "Der letzte Ernst aller Dinge ist heiter." | Rene Schickele
  • "Wie die alten Propheten berichten, kommt die Liebe als ein in Gold getauchter Schmetterling, flattert und fliegt im sonnigen Himmel, umspinnt Herzen, die zuvor kalt waren." | Swinburne (Lied)
  • "Ich bin eigentlich sehr bodenständig. Ich stehe bloß nicht auf dem Boden dieser Welt." | Karl Lagerfeld
  • "Wir müssen uns als Mitglieder derselben menschlichen Familie auf diesem kleinen Planeten begreifen. Wenn wir in der Lage sind, dies aufrichtig und weltweit zu tun, dann gibt es Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden auf Erden." | 14. Dalai Lama
  • "Sei nicht der Erste, Neues zu erfassen, der Letzte nicht, das Alte gehn zu lassen." | Alexander Pope
  • "Man muß sich für das Gute entscheiden und das Schlechte meiden, denn die Zeit und die Kräfte, die uns zur Verfügung stehen, sind viel zu beschränkt." | Arthur Schopenhauer
  • "Die größte Angelegenheit des Menschen ist, zu wissen, wie er seine Stelle in der Schöpfung gehörig erfülle."  | Immanuel Kant
  • "Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt. | Ernst Ferst

Sprüche

  • Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens. | aus Deutschland
  • Aus einer großen Wolke kommt oft nur ein kleiner Regen. | unbekannt

Lateinische Redewendungen

  •  

Tweets

  •  

Witze

  • Zwei Männer treffen sich.
    Sagt der eine: "Darf ich mich vorstellen, mein Name ist Kurz." Darauf der andere: "Oh, sehr erfreut. Mein Name ist auch kurz. Ich heiße Lang."
     
  • Der Bankdirektor ist verzweifelt:
    Zum dritten Mal in Folge wurde seine Bankfiliale überfallen - und das immer vom gleichen Räuber. Händeringend meint der Polizist zum Bankdirektor: "Ist Ihnen nicht endlich was an dem Täter aufgefallen?" Der Direktor überlegt kurz: "Wenn Sie es genau wissen wollen: Er war jedes Mal besser angezogen!"
     
  • Da sagt Fritchens Vater, als er nach Hause kommt:
    "Heute bin ich in eine Radarfalle gefahren." Fragt seine Mutter: "Und, hat's geblitzt?" "Ne", antwortet Kevin, "gescheppert hat es.
     
  • Ein Boxer, ein Schäferhund und ein Schnauzer sitzen auf einer Wiese und langweilen sich.
    "Tja Kollegen" meint der Boxer, "ist doch klar, das ich der beste Hund bin!" "Moment!" protestiert der Schäferhund. "Gestern ist mir im Traum Gott erschienen, der hat auf mich gedeutet und laut gesagt: "Du bist der beste Hund aller Zeiten!" Plötzlich schreckt der Schnauzer auf. "BITTE WAS SOLL ICH GESAGT HABEN?"
     

Alle Witze

  • Alle Kinder sind brav und sittsam, nur nicht Mathilde, die ist eine Wilde.
  • Alle Kinder können langsam schreiben, nur nicht Benno, der kann Steno.
  • Alle Kinder sitzen auf der schweren Betonplatte, nur nicht Gunther, der liegt drunter.
  • Alle Kinder klauen Geld, nur nicht Britta, die sitzt hinter Gitter.
  • Alle Kinder spielen im Garten, nur nicht Irene, die hat Migräne.

Herrenwitze

  • Das Raumschiff landet auf dem Mond, und schon bei der ersten Exkursion trifft der Astronaut eine hübsche Mondfrau, die eifrig mit einem Stock in einem Topf rührt.
    "Hallo!" stellt sich der Erdmann vor. "Ich bin Astronaut und soll mich umschauen, was es hier so gibt." Die Monddame hält einen Augenblick inne, sieht sich den Besucher an und meint: "Wunderbar! Sie sehen genauso aus wie unsere Männer. Und ich", dabei streift sie ihr Kleid ab, "gleiche ich den Erdfrauen?" "Aber sicher", antwortet der Mondfahrer mit Bibbern in der Stimme. "Aber warum rühren Sie eigentlich mit solchem Eifer in dem Topf?" "Weil ich ein Baby mache", erklärt sie dem Besucher - und einige Minuten später springt tatsächlich ein kleiner Mondknabe aus dem Topf. "Interessiert es Sie vielleicht, wie wir auf Erden unsere Babies machen?" fragt der Astronaut und gibt der willigen Mondfrau eine leidenschaftliche Lektion. "Das war ja sehr vergnüglich", meint sie hinterher. "Aber wo bleibt das Baby?" "Das dauert bei uns leider neun Monate." "Neun Monate?" fragt sie erstaunt. "Aber warum um alles im Mond hast du dann so schnell aufgehört, umzurühren?"
     
  • Die im Dienst ergraute Lehrerin macht mit der Ersten Klasse einen Spaziergang zum Kinderpark am Trabrennring.
    Die ABC-Schützen wollen die Pferde sehen. Die Lehrerin trottet mit der ganzen Klasse hinüber zu den Ställen. Sie sind noch gar nicht dort, da müssen schon die meisten Pipi machen. Zunächst versorgt die Lehrerin die Mädchen. Dann schickt sie die Jungen in die Herrentoilette. Sie kommen aber alle wieder heraus und sagen, es wäre zu hoch. Die Lehrerin - wie gesagt, im Dienst ergraut - ist nicht so leicht zu erschüttern. Sie schaut nach links und nach rechts, sieht niemand und geht mit den Jungen in die Herrentoilette. Dort stellt sie ihre Zöglinge in einer Reihe auf und hilft jedem einzelnen, indem sie ihn hochhebt. Plötzlich kommt sie an einen, der ungewöhnlich schwer ist. "Ja, so was!" ruft sie erstaunt. "Du bist noch in der Ersten?" "Ich? Nein!" brummt eine tiefe Stimme. "Ich reite 'Blue Sky' im dritten Rennen!"

Scherzfragen

  • Was macht ein Sorch, wenn er auf einem Bein steht?
    Er überdenkt den nächsten Schritt.

Zungenbrecher des Tages

  • Hätte Hänschen Hans Holz hacken hören, hätte Hänschen Hanz holz hacken helfen.

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  •  

Frage des Tages

  • Was hast Du heute als erstes getrunken oder gegessen?

Rätsel des Tages

Quizz

 

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  •  

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

Quizz

Junior
  • Warum tötet der Sultan aus Tausendundeiner Nacht seine Braut nicht?
       Weil Sie ihm eine spannende Geschichte erzählt.  
Basiswissen
  • Ist es am Äquator kalt oder heiß?
       Heiß  
  • Wie heißt es weiter: "Robbi, Tobbi und das...?
       Fliewatüüt  
Fortgeschritten
  • Welches berühmte Gebäude be King Kong?
       Das Empire State Building.   
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

Horoskop

oder Horrorskope?

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Es ist nicht alles Gold was glänzt. Es müssen nicht immer Olympiamedaillen sein. Für Ihren Schatz stehen sie längst auf dem Siegerpodest.

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

Küche

  • Avocadocreme oder Avocadoscheiben bleiben schön grün, wenn man man gleich nach dem schneiden der Avocado das Fleisch gleich in Zitronensaft einlegt oder es damit beträufelt.
  • Ein wenig Essig oder Weinbrand im Kochwasser macht Suppenfleisch zart.
  • Saure Milch ist beim Kochen ein hervorragender Ersatz für Buttermilch.
  • In kalten Nahrungsmitteln schmeckt Honig süßer als die gleiche Menge Zucker.
  • Kartoffelbrei kann man auch mit dem Kartoffel-Kochwasser statt Milch anrühren.

Haushalt

  • Beim Tapezieren verhindern Tischdeckenklammern, dass sich die Tapete beim Einstreichen auf dem Tapeziertisch nicht zusammenrollt.
  • Linoleum erhält durch streichen mit farblosem Fußbodenlack Dauerhaften Glanz.
  • Damit Backbleche oder Rührschüsseln nicht verrutschen, ein angefeuchtetes Tuch unterlegen.
  • Glasvasen lassen sich gut mit Eierschalen reinigen.
  • Tabakgeruch vertreibt man aus den Wohnräumen, indem man dort über Nacht einen großen feuchten Schwamm aufhängt.

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  • Fett auf der Tapete entfernen
    Einfach mit Schulkreide dick einreiben und einziehen lassen.

Garten

  • Anzuchtbeete vorbereiten
    Spätestens in der letzten Märzwoche werden Freilandbeete zur Anzucht von Gemüsepflanzen an einer windgeschützten Stelle zur Aussaat vorbereitet.
     
  • Bäume anbinden
    Junge Bäume und Sträucher kann man gut mit alten Strumpfhosen anbinden, sie sind elastisch und schneiden nicht ins Holz.
     
  • Gemüse vorziehen
    Ziehen Sie Auberginen, Paprika, Sellerie, Tomaten in Schlen auf der warmen Fensterbank vor.
     
  • Kübelpflanzen vorbereiten
    Kübelpflanzen im Winterquartier nun zurückschneiden, öfters gießen und wöchentlich düngen.
     
  • Eierkartons können Sie prima recyceln und als "Anzuchtstation" nutzen.
    Füllen Sie Anzuchterde in die Mulden, bringen Sie Samenkörner aus und halten Sie die Vorkultur an einem hellen Ort feucht und warm. Wenn alles sprießt, zerteilen Sie den Karton in die einzelnen Kammern und pflanzen Sie die Keimlinge samt den "Mini-Blumentöpfen" in einen größeren Topf oder ins Freilandaus.

Gesundheit

  • Allergien
    Allergien sind überschießende Abwehrreaktionen des Immunsystems gegenüber zunächst nicht schädliche, aber körperfremden Stoffe.

Computer und Internet

  •  

Umwelttipp

  •  

Wissen

  • Der Terrorist Andreas Baader besuchte das Gymnasium, dass auch Franz Josef Strauß und Papst Benedikt XVI besuchten.
     
  • Sowohl als Mann als auch als Frau ist der Nepalese Chanda Musalman bei den Behörden gemeldet.
     
  • Rechtschreibung:
    Grundsätzlich auseinander geschrieben werden alle Verbindungen mit dem Verb »sein«, mit »viel«, mit »auseinander«, »aufeinander«, »beieinander«, »zueinander« und ähnlichen Wörtern.
    Beispiele:hiersein -> hier sein;  seinlassen -> sein lassen; soviel -> so viel;  wieviel -> wie viel;  auseinanderhalten -> auseinander halten; nebeneinanderliegen -> nebeneinander liegen;
    Ausnahmen: keine
     
  • Kuschelnde Pinguine
    Die Winter am Südpol sind lang und sehr sehr kalt. Temperaturen von minus 50 Grad Celsius kommen dort oft vor. Die Kaiserpinguine kommen mit den eisigen Bedingungen dort aus. Die Natur sie dafür mit einem extrem dichten und wasserundurchlässigen Daunentederkleid ausgestattet. Sie haben aber noch einen zweiten Trick, der Kälte zu trotzen: Die Pinguine bilden riesige Gruppen und rücken ganz eng zusammen. Kuscheln lohnt sich: In der Mitte der Ansammlungen herrschen tatsächlich Temperaturen von 37 Grad. Tiere, am Rand, haben natürlich weniger davon. Daher wechseln sie nach einiger Zeit.
  • Osterbräuche in der Welt
    In Irland werdenzu Ostern Heringe beerdigt. So wird das Ende der Fastenzeil zelebriert, in welcher der Hering zu den Hauptnahrungsmitteln zählt. Der Brauch soll übrigens von irischen Metzgern eingeführt worden sein - als Freude darüber, dass endlich wieder Fleisch gegessen wird.

 

Kochbuch

Rezepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

Magazin

  • Der Frühling beginnt kulinarisch: Warme Frühlingstemperaturen lassen Spargel sprießen
    Der Start der diesjährigen Spargelsaison steht bevor. Angesichts der wärmenden Frühlingssonne wächst das zarte Gemüse. Die ersten Spargelstangen wurden in milden Lagen bereits gestochen. Allerdings ist derzeit die Erntemenge noch sehr begrenzt. Durch die steigenden Temperaturen ist jedoch schon bald mit größeren Mengen heimischen Spargels zu rechnen – abhängig aber von der Witterung der kommenden Tage. Allen Prognosen zum Trotz, Temperatur und Sonnenschein bestimmen das Wachstum des Spargels wie bei keinem anderen Gemüse und damit das Mengenaufkommen am einzelnen Tag wie auch die Erntemenge insgesamt. Da das Angebot den Preis bestimmt, ist derzeit noch keine Preisprognose möglich. Bis zum 24. Juni, dem Johannistag, heißt es dann für jeden Genießer: „Spargelzeit in Deutschland“ und damit Genuss pur in vielen Variationen.
     
  • Süße Freuden
    Backen gehört zum Osterfest einfach dazu. Möhrentorte, Plätzchen in Hasenform oder das traditionelle Osterlamm sind beliebte Backvariationen, die perfekt zu Ostern passen. Aber auch Muffins oder Cupcakes eigenen sich hervorragend, da sie sich dem Anlass entsprechend dekorieren lassen.
     
  • Verfärbtes Eidotter unbedenklich
    Bei hartgekochten Eiern ist der Rand des Dotters oft grünlich verfärbt. Dieser Anblick ist zwar gerade zu Ostern nicht unbedingt schön, aber unbedenklich. Für die Verfärbung verantwortlich ist Eisensulfid. Dieses entsteht, weil das Eisen im Eidotter mit Schwefelverbindungen aus dem Eiweiß reagiert.

Zutat des Tages

  • Knoblauch
    Der Knoblauch wird in der kalten und warmen Küche genutzt. Beim Braten darf er nicht zu braun werden, weil er sonst bitter wird.
    Vor allem von Menschen aus Kulturbereichen, in deren traditioneller Küche wenig bis gar kein Knoblauch verwendet wird, werden die körperlichen Ausdünstungen von Menschen, die ihn gegessen haben, als störend empfunden. Die streng riechenden Stoffe kommen dabei nicht, wie oft angenommen, aus dem Magen. Stattdessen werden die schwefelhaltigen Abbauprodukte über die Lungenbläschen an die Atemluft abgegeben. Der medizinische Fachbegriff dafür ist Halitosis. Diese Gerüche werden von einem selbst und von anderen Personen, welche Knoblauch gegessen haben, nur schwach oder gar nicht wahrgenommen. Knoblauch erfreut sich nicht nur in der Küche großer Beliebtheit. Traditionell wird Knoblauch auch als Hausmittel zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion und zur Vorbeugung der allgemeinen Arterienverkalkung angewendet. Ihm wird nachgesagt die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern. Er soll schädlichen Ablagerungen in den Arterien vorbeugen und das Risiko mangelnder Durchblutung reduzieren. Knoblauch erhält die Arterien daher elastisch und beugt einer allgemeinen Verkalkung vor.

Vorspeisen

  • Suppe mit Fleischbällchen
    • Zutaten für 2 Portionen :
      • 1 gelbe Paprikaschote
      • 1 Zucchini
      • 200 g Cocktailtomaten
      • 1 l Gemüsebrühe
      • 1 EL Rapsöl
      • 250 g Bratwurst
      • 50 g Zartweizen
      • 1 EL gehackte Petersilie
      • 1 EL gehackter Kerbel
    • Zubereitung:
      • Paprikaschote halbieren, putzen und mit Zucchini waschen.
      • Tomaten waschen und vierteln.
      • Paprikaschote und Zucchini in kleine Stücke schneiden
      • Paprika und Zucchini in erhitztem Öl circa 5 Minuten dünsten.
      • Brühe zu dem Gemüse angießen, aufkochen und abgedeckt circa 20 bis 25 Minuten garen.
      • Bratwurstbrät herausdrücken.
      • Daraus kleine Bällchen formen.
      • Nach circa 10 Minuten Garzeit Zartweizen, Bratwurstbällchen und Tomaten zufügen und garen.
      • Suppe mit Kräutern verfeinern und in Schälchen servieren.

Hauptgerichte

  • Roastbeef
    • Zutaten für 4 Portionen:
      • 1 kg gut abgehangenes Roastbeef
      • Butterschmalz zum Braten
      • Pfeffer
      • Salz
      • 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
      • 1 Esslöffel Worcestersoße
    • Zubereitung:
      • Den Backofen auf 80°C vorheizen .
      • Eine Auflaufform in den Ofen stellen, damit diese sich erwärmt.
      • Roastbeef mit den Gewürzen einreiben.
      • Abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
      • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
      • Das Fleisch von allen Seiten kurz scharf anbraten.
      • as Roastbeef  in die vorgewärmte Auflaufform legen und bei 80 °C 3 Stunden garen.
      • Die Kerntemperatur sollte bei 65 °C liegen.
      • Das Roastbeef aus dem Ofen nehmen.
      • Fleisch in Scheiben schneiden und sofort servieren.

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  • Krokanttorte
    • Für den Teig:
      • 5 Eier
      • 2 ELheißes Wasser
      • 200 g Zucker
      • 150 g Mehl
      • 2 TL Backpulver
      • 100 g geriebene Mandeln
      • etwas Butter zum Einfetten
    • für die Füllung:
      • 250 g Zucker
      • 150 g gehackte Mandeln
      • 500 ml Sahne
      • 1 EL Puderzucker
      • 2 Päckchen Vanillinzucker
    • Zubereitung:
      • Einen Biskuitteig herstellen.
      • Teig in eine gefettete Springform geben.
      • Etwa 35 bis 40 Minuten bei 160° C backen.
      • Für die Füllung ein Backblech mit Alufolie auslegen.
      • Alufolie mit Öl bestreichen.
      • Zucker in einer Pfanne schmelzen und goldgelb werden lassen.
      • Mandeln hineinstreuen und mit der Karamelmasse vermengen.
      • Alles auf der Alufolie dünn verstreichen.
      • Mit einem Messerrücken 12 kleine Dreiecke eindrücken.
      • Den Krokant 30 Minuten erkalten lassen.
      • Die Dreiecke vorsichtig abbrechen und für die Garnierung beiseite legen.
      • Restlichen Krokant in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Küchenrolle zerbröseln.
      • Die Sahne steif schlagen.
      • Sahne mit Puder- und Vanillinzucker süßen.
      • Etwa 1/3 der Sahne für die Garnierung zurückstellen.
      • Den zerbröselten  Krokant bis auf einen kleinen Rest für den Tortenrand unter die übrige Sahne heben.
      • Den Boden nach dem Erkalten zweimal durchschneiden.
      • Mit der Krokantsahne füllen.
      • Rand und Oberfläche der Torte mit Sahne bestreichen.
      • Tortenstücke markieren und mit Sahnetupfen garnieren.
      • Rand mit Krokant bestreuen.
      • Krokantdreiecke zur Verzierung auf die Torte setzen.

Kaffee des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Mai Tai
    hocharomatischer Rum-Klassiker
    • Zutaten für einen Drink
      • 25 ml weißer Rum
      • 25 ml brauner Rum
      • 25 ml Jamaica Rum
      • 25 ml  Limettensaft
      • 25 ml Mandelsirup
      • 25 ml Zuckersirup
    • Garnitur
      • Limettenviertel
      • Minzzweig
      • Cocktailkirsche
    • Zubereitung
      • Zutaten mit Eis in einen Shaker geben.
      • Alles kräftig schütteln.
      • In einem großen Tumbler über Crushed Ice abseihen.
      • Limettenviertel zugeben.
      • Mit Minze und Cocktailkirsche garnieren und servieren.

 

  • Melonenbowle
    alkoholfrei
    • Zutaten für 1 Bowle
      • 1 große Wassermelone
      • 1 Dose Aprikosen
      • Aprikosensaft
      • Mineralwasser
    • Zubereitung:
      • Eine große Wassermelone aushöhlen.
      • Einen Teil des Fruchtfleisches in kleine Stücke schneiden.
      • Das Melonenfruchtfleisch mit den kleingeschnittenen Aprikosen aus der Dose vermischen.
      • Beides in die ausgehöhlte Melone füllen.
      • Das Ganze mit Aprikosensaft und Mineralwasser bis zum Rand a aufgießen.

 

Haushaltsplaner

Aufräumen

  •  

Putzen

  • Autoinnenreinigung
  • Fahrräder

Waschen

  •  

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Ziergarten

  •  

Obstgarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  •  
Freiland:
  •  

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Der Herr segne dich und behüte dich, der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig, der Herr hebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. |  4. Buch Mose 6, 24-26
  • Nun, Israel, was fordert der Herr, dein Gott, noch von dir, als dass du den Herrn, deinen Gott, fürchtest, dass du in allen seinen Wegen wandelst und ihn liebst und dem Herrn, deinem Gott, dienst von ganzem Herzen und von ganzer Seele? | 5. Mose 10, 12

Islamische Hadithee

  •  

Buddhistische Weisheiten

  •  

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl. Gute Nacht!

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Erotisches Betthupferl

Erotisches Lexikon

  •  

Liebes-Stellung des Tages

  •  

BDSM-Almanach

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/17j

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.