Sie sind hier

18. August

Sitzplatz im Grünen | 2014 | (c) Rainer Wermelt | rainerwermelt.de

Sitzplatz im Grünen | 2014

Gedanken zum Tage

  •  

 

Jahr und Tag

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres |  (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende |  (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Nationalfeiertag | Afghanistan

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • St. Agapitus | um 270
  • Helene
  • Helena | 328/330
  • Eileen
  • Elena
  • Ellen
  • Ilka
  • Hella
  • Ilona
  • Firmin
  • Alina
  • Jelka
  • Jelena
  • Claudia
  • Klaudia | Ende 15. Jh.
  • Leonhard
  • Paula
  • Erdmann Neumeister | +1756

Katholischer Heiligenkalender

  •  

Evangelischer Namenskalender

  •  

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1969 | Edward Norton
  • 1957 | Harald Schmidt

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Löwe / Leo

Aberglaube

  •  

 

Geschichte und Historie

Historisches Tagebuch: Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Kreis Coesfeld

  •  

Münsterland

  • 1858 | Der Musiker und Schauspieler Ludwig Wüllner wurde in Münster geboren. Er war unbestritten der klassische Vortragsmeister Deutschlands.
  • 1878 | Die Provinzial-Heilanstalt wurde in Münster eröffnet.

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  • 1866 | Norddeutscher Bund
    Gründung des Norddeutschen Bundes

Europa

Welt

  •  

 

Wort und Witz

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • Holz, an Agapiustag geschlagen, fault nicht bis zum "Jüngsten Tag".

Wetterregeln

  • Der Tau tut dem August so Not, wie jedermann das täglich Brot. Entzieht er sich gen Himmel, herab kommt ein Getümmel.
  • Ist der August an Bienen gut, so bricht auch September nicht an Mut.
  • Wenn im August viele Goldkäfer laufen, braucht der Wirt den Wein nicht zu taufen.
  • Wer schläft im August, der schläft zu seinem eigenen Verlust.
  • Wenn es im August nicht regnet, ist der Winter mit Schnee gesegnet.
  • Nasser August macht teure Kost.
  • Blühen im August die Frühlingsblumen, bedeutet das einen gelinden Winter.

Humoriges

  • Macht die Hitz den Bauern wild, er den Durst mit Jauche stillt.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält." | Thomas Mann
  • "Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Er kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht." | Ludwig Feuerbach
  • "Learn by other people's mistakes. You'll never live long enough to make them all yourself." | Eleanor Roosevelt
  • "Never look down on anybody unless youre helping him up." | Jesse Jackson
  • "Warheiten, die niemanden verändern, sind meist nur halbe." | Jupp Müller
  • "'Dies ist mein Standpunkt. Ohne wenn und aber!' sprach der Politiker. 'Ohne wenn und laber wäre mir lieber', dachte der Wähler." | Wolfgang J. Reus
  • "Ein Garten ist wie ein Gemälde: Man braucht ein Auge, um die einzelnen Elemente zu einer Komposition zu fügen." | Dominique Lafouracade
  • "Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen." | Erich Kästner
  • "Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Einkehr." | Demokrit
  • "Man muß seine Ideale immer so hoch hängen, daß man jederzeit bequem darunter durchtauchen kann." | Winston Churchill

Sprüche

  • Wer morgens zerknittert aufwacht, kann sich tagsüber besser entfalten.
  • Wenn ich mal sterbe, dann schlafend, wie mein Grossvater - nicht kreischend wie sein Beifahrer.
  • Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Sprichworte
  •  
Aus anderen Ländern
  •  
In anderen Sprachen
  •  

Lateinische Redewendungen

  •  

Tweets

  •  

Witze

  • Der Lehrer fragt beim Klassenausflug:
    "Was meint ihr: Wie viele Schafe stehen auf dieser Weide?" Die Schüler gucken auf die Wiese und grübeln. Da meldet sich Fritzchen: "386", posaunt er in die Menge. Lehrer: "Na, so was: Wie hast du das denn nur herausgefunden?" Fritzchen erklärt: "Ganz einfach: Ich habe die Beine gezählt und dann das Ergebnis durch vier geteilt.
     
  • Kalle ist bei Kevin zu Besuch.
    Als ein Gewitter losbricht, beschließt er, bei Kevin zu übernachten. Auf einmal ist er für eine halbe Stunde verschwunden; dann kommt er schließlich tropfnass zurück. Kevin wundert sich ziemlich und fragt: "Wo bist du denn so lange gewesen?" Kalle antwortet prompt: "Na, ich musste noch nach Hause und den Schlafanzug holen."
     
  • Während der Unterrichtsstunde sieht der Lehrer, dass Fritzchen Skatkarten unter dem Tisch versteckt hält.
    "Du wirst doch jetzt nicht spielen?", fragt er den Schüler drohend. Der antwortet: "Aber Herr Lehrer, wo denken Sie hin: Bei dem miserablen Blatt..."
     
  • Fritzchen hat sich einen Papagei gekauft.
    Nun übt er mit ihm: "Hallo, sag schön hallo... Hallo... Hallo...!" Eine Weile hört der Papagei zu. Dann sagt er: "Besetzt!"

Alle Witze

  •  

Herrenwitze

  • Chantal seufzt: "Mutter, ich bin schwanger!"
    "Herr Gott!" schreit die Mutter auf. "Wer ist denn der Vater?" - Chantal antwortet: "Woher soll ich das denn wissen. Du hast mich ja mit keinem Jungen zweimal ausgehen lassen."

Scherzfragen

  • Warum sind die Bayern eigentlich so brastig auf die Ostfriesen?
    Klare Sache: Weil die ihnen ganz günstig ein riesiges Baugrundstück verkauft haben. Bei Ebbe.

Zeitungeenten und Stilblüten

  •  

Zungenbrecher des Tages

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Krausenkamps Mia de was üm iähre Dochter Anna recht besuorgt. "Büs du auk sicher Anna, dat Hännerich würklick Hieraotsabsichten häw?", frogg se. "Obber ja Mamma", sagg Anna, "de Familig de hieraot't gäen. Sien Vader was drie maol und sine Moder sogar veer maol vörhieraot't."

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Dies und Das

Ein kleines Magazin interessanter Dinge und jede Menge Spaß.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 1700 | 1700 Bäume hat der Landesbetrieb Straßen.NRW zwischen Oktober 2014 und April 2014 in NRW gepflanzt. | Quelle: Straßen.NRW
  • 5000 | 5000 bis 7000 Stacheln besitzt ein europäischer Braunbrustigel.

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

Quizz

Junior
  •  
Basiswissen
  •  
Fortgeschritte
  •  
Experte
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

Anfänger
  •  
Forgeschrittene
  •  
Experte
  •  
Genius
  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

Horoskop und Sterne

Viele Menschen interessieren sich für Astrologie und wollen wissen, was die Sterne über sie und ihren Lebensweg aussagen. Wir haben hier Ihr persönliches Horoskop erstellt und sagen Ihnen was in den Sternen steht.

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Lust und Laune

Ein kleines Sammelsurium: Gelesen, gesegen, gehört!

Gelesen | Buchtipp

Absoluta sententia expositore non indiget. | Vollkommene Worte brauchen keine Interpretation.

Kinderbuch

  •  

Klassiker

  •  

Belletristik

  •  

Sachbuch

  •  

Gesehen | Filmtipp

Felix qui potuit rerum cognoscere causas! | Glücklich, wer den Dingen auf den Grund sehen konnte.

Spielfilm

  •  

Dokumentarfilm

  • Max Beckmann - Departure
    von Michael Trabitzsch, D 2013, 90' - Der Film porträtiert einen epochemachenden Maler der Moderne.
    Wie für andere Künstler seiner Generation war es die Erfahrung des Ersten Weltkriegs, die den Werdegang Max Beckmanns in neue, bis dato unbekannte Bahnen lenkte. Das Erlebnis existenzieller Einsamkeit und der Verlust aller tragenden Konventionen machen ihn zu einem radikalen Wahrheitssucher. Direkt und unerbittlich „sieht“ er seine Zeit und immer wieder auch sich selbst an, um einen gültigen Ausdruck, eine bleibende Form zu finden, auf der Suche nach einer modernen Form der figurativen Malerei. So sehr Max Beckmanns Werke in ihrer Zeit, in der Erfahrung der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verwurzelt sind, so wenig haben sie bis heute an Wucht und Geheimnis verloren.
    „Max Beckmann – Departure“ ist ein Film der vielfachen Bewegung: an die Orte von Beckmanns Wirken, von Berlin über Frankfurt, Paris und Amsterdam bis nach New York; in eine ruhelose Zeit, dokumentiert in den vielfach erst kürzlich erschlossenen Selbstzeugnissen der Briefe und Tagebücher; besonders aber in Beckmanns Kunst selbst, deren Entwicklung vor allem anhand der Selbstbildnisse und einiger der grossen Triptychen Beckmanns – von „Departure“ bis „Argonauten“ – sichtbar und erfahrbar wird.

Gehört | Musiktipp

Audiatur et altera pars! | Auch die andere Partei soll gehört werden.

Gedacht

Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda. | Man soll die Argumente nicht nach ihrer Zahl, sondern nach ihrem Gewicht beurteilen.

  •  

Getan

Finis coronat opus. | Das Ende krönt das Werk.

  •  

Gegessen

Fames est optimus coquus. | Hunger ist der beste Koch.

  •  

Getrunken

Vinum bonum deorum donum. | Ein guter Wein ist Geschenk der Götter.

  •  

Gefreut

Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur. | Man muss es annehmen wie es kommt

  •  

Gelacht

Sol lucet omnibus. |  Die Sonne scheint für alle!

  •  

Geärgert

Bonis nocet, quisquis pepercerit malis. | Der Armut fehlt vieles, der Habsucht alles.

  •  

Gewünscht

Amicus optima vitae possessio. | Ein Freund ist der beste Besitz des Lebens.

  •  

Gekauft

Apud paucos post rem manet gratia. | Nachdem sie die Dinge erhalten haben, bleibt nur bei Wenigen Dankbarkeit zurück.

  •  

Geklickt

Navigare necesse est. | Seefahren ist notwendig.

  •  

Gelernt

Docendo discimus. | Durch Lehren lernen wir.

  •  

 

Tipps und Tricks

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

Küche

  • Frische Himbeer- und Fruchtsaftflecken mit Zitronensaft einreiben und dann auswaschen.
  • Streicht man Bratwürste vor dem Braten rundherum dünn mit Senf ein, werden sie schön knusprig.
  • Legt man Zitronenmelisse auf Fleisch und Wurst, setzen sich keine Fliegen auf die Lebensmittel.

Haushalt

  • Quitschende Bettfedern reibt man mit Möbelpolitur ein.
  • Verknitterte Kravatten auf eine Schablone ziehen und über Wasserdampf halten, so werden sie wieder glatt.

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  •  

Zimmerpflanzen

  •  

Garten

  •  

Gesundheit

  • Boreout statt Burnout - Wenn Langeweile krank macht
    An der Arbeitswelt scheint es immer extremer zuzugehen. Während die einen vor lauter Stress nicht mehr wissen, was sie zuerst und zuletzt tun sollen, wissen andere nicht, was sie überhaupt tun sollen. Sie sind schlichtweg unterfordert. Experten sprechen vom Boreout-Phänomen, dem Gegenpart vom Burnout.
    Ins Büro gehen, etwa ein bis zwei Stunden arbeiten und dann bis zum Feierabend nur noch Kreuzworträtsel lösen oder privat im Internet surfen – wovon einige gestresste Arbeitnehmer träumen und was für wenige Tage auch mal ganz angenehm sein mag, kann als Dauerzustand krank machen. Die Symptome ähneln häufig denen eines klassischen Burnouts und reichen von Schlaflosigkeit über Magen- und Kopfschmerzen bis hin zu Muskelzucken und Rückenproblemen.
    Unterforderung ist ein Tabu
    Nicht nur zu wenig, auch eintönige Arbeit sowie Tätigkeiten, die uns permanent unterfordern, können das Boreout-Syndrom auslösen. Grund dafür ist kurioserweise auch Stress. In unserer stark leistungsorientierten Arbeitswelt will kaum jemand zugeben, dass er oder sie sich im Beruf langweilt. Also investieren unterforderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer viel Zeit und Kreativität, um einen besonders geschäftigen Eindruck zu machen. Und das kann sehr anstrengend sein.
    Die Umstände analysieren
    Die Angst, von Vorgesetzten, Kollegen aber auch Freunden als faul abgestempelt zu werden, ist für viele Boreout-Betroffene groß. Dabei trifft sie nur selten Schuld an ihrer Situation. Zwar nehmen gerade Berufseinsteiger auch Arbeiten an, für die sie eigentlich überqualifiziert sind. In den meisten Fällen liegt das Problem jedoch bei den Arbeitgebern. Manchmal führt schlicht eine ungerechte Arbeitsverteilung innerhalb einer Abteilung zu deutlichen Belastungsunterschieden. Grund können aber auch Umstrukturierungen sein, bei denen zwar ganze Aufgabenbereiche gestrichen wurden, sich die Zahl der Kolleginnen und Kollegen aber nicht verändert hat.
    Selbst aktiv werden
    Im Zuge einer sich immer schneller verändernden Arbeitswelt, empfiehlt es sich einerseits Arbeitgebern auf eine gerechte Aufgabenverteilung zu achten. Anderseits ist es ratsam Boreout-gefährdeten Arbeitnehmern, ehrlich mit ihrer Situation umzugehen und nach Lösungen zu suchen. Das kann ein Gespräch mit dem Vorgesetzten oder ein Arbeitsplatzwechsel sein. Wichtig ist, sich nicht nur als Opfer zu sehen. Wer aktiv wird, findet früher oder später einen Weg aus dem Dilemma.
     
  • Augenpflege bei Krähenfüße mit einem Kamillenteeaufguss.
    Blüten mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Computer und Internet

  •  

Tierische Freunde

  •  

Umwelttipp

  •  

Wissen

  • Jede Sekunde atmen wir Tausende Krankheitserreger ein.
    Zu deren Abwehr steht jedoch eine ganze Armee aus über 25 Milliarden weißen Blutkörperchen bereit.

 

Essen und Trinken

Rezepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

Magazin

  •  

Zutat des Tages

  •  

Vorspeisen

  •  

Suppen

  •  

Salate

  •  

Hauptgerichte

  •  

Aus der traditionellen, westfälischen Küche

  •  

Fleischgericht mit Schwein

  •  

Fleischgericht mit Rind

  •  

Fleischgericht mit Geflügel

  •  

Fischgericht

  •  

Vegetarisches oder veganes Gericht

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Kaffee des Tages

  •  

Wein des Tages

  •  

Spirituose des Tages

  •  

Cocktails des Tages

Alkoholfreie Cocktails

  •  

Cocktails mit Alkohol

  • Rosmarin Gin Fix
    • Zutaten für einen Drink:
      • Eiswürfel
      • 60 ml Gin
      • frischer Zitronensaft
      • 1 Schuß Zckersirup
    • Dekoration
      • 1 Zitronenscheibe
      • Rosmarinzweig
    • Zubereitung
      • In den Shaker mit etwas Eis den Gin, nach Geschmack Zitronensaft und einen Schuß Zuckersirup geben.
      • In ein Weinglas abseihen.
      • Mit einer Zitronenscheibe und einem Zweig Rosmarin garnieren

 

Land und Leute

Ob kurzer Ausflug mit dem Rad, kleiner Wochenendtrip mit dem Auto, Kreuzfahrt mit dem Schiff oder Weltreise mit dem Flugzeug. Im Reisemagazin berichten wir über die guten Dinge in Nah und Fern.

Coesfeld

  •  

Kreis Coesfeld

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Haus und Hof

Getting Things Done! - Der Haushaltsplaner

Aufräumen

  •  

Putzen

  •  

Waschen

  •  

 

Grün und Garten

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Magazin

  •  

Ziergarten

  •  

Obstgarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  •  
Freiland:
  •  

Jagdkalender

  •  

 

Religiösität und Spiritualität

Impulse

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Esau sprach: Ich habe genug, mein Bruder; behalte, was du hast. Jakob antwortete: Ach nein! Hab ich Gnade gefunden vor dir, so nimm mein Geschenk von meiner Hand; denn ich sah dein Angesicht, als sähe ich Gottes Angesicht, und du hast mich freundlich angesehen. Nimm doch diese Segensgabe von mir an, die ich dir zugebracht habe; denn Gott hat sie mir beschert und ich habe von allem genug. So nötigte er ihn, dass er sie nahm. Und Esau sprach: Lass uns aufbrechen und fortziehen; ich will mit dir ziehen. Er aber sprach zu ihm: Mein Herr weiß, dass ich zarte Kinder bei mir habe, dazu säugende Schafe und Kühe; wenn sie auch nur einen Tag übertrieben würden, würde mir die ganze Herde sterben. Mein Herr ziehe vor seinem Knechte her. Ich will gemächlich hintennach treiben, wie das Vieh und die Kinder gehen können, bis ich komme zu meinem Herrn nach Seïr. Esau sprach: So will ich doch bei dir lassen etliche von meinen Leuten. Er antwortete: Ist das denn nötig? Lass mich nur Gnade vor meinem Herrn finden. So zog Esau an jenem Tage wiederum seines Weges nach Seïr.
    1. Mose 33, 9-16
     
  • In der Welt habt ihr Angst
    Joh. 16, 33
     
  • Denn wir sind Gottes Mitarbeiter; ihr seid Gottes Ackerfeld und Gottes Bau.
    1.Korinther 3,9
     
  • Seid nicht säumig, sondern brennend im Geist.
    Römer 12, 11
     
  • Gott hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alle.
    Apostelgeschichte 10, 36

Psalm des Tages

  • Wer dich liebt, wird jubeln vor Freude.
    Psalm 5,12 Hfa

Islamische Hadithee

  • Abdullah ibnu Abbas (رضي الله عنه) überlieferte, dass der Prophet sagte:
    مَنْ قَالَ فِي الْقُرْآنِ بِغَيْرِ عِلْمٍ فَلْيَتَبَوَّأْ مَقْعَدَهُ مِنَ النَّارِ
    „Wer über den Qur’an ohne Wissen spricht, dessen Platz wird das Feuer sein!“
    Sunan at-Tirmidhi

Koranvers des Tages

  • Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
    "Und ihr gebt nichts als Spende hin, ohne dass Er es euch ersetzt..."
    34:39

Buddhistische Weisheiten

  •  

 

Abend und Nacht

Es ist schon spät. Ein Betthupferl. Gute Nacht!

Gedanken zur Nacht

  • Ein starker Mensch zieht einen anderen nicht herunter, sondern hilft ihm hoch.

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

Erotisches Betthupferl

Zur Nacht.

Erotisches Lexikon

  •  

Liebes-Stellung des Tages

  •  

BDSM-Almanach

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/1hy

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.