Sie sind hier

27. August

Drostenhof Wolbeck | Münster | NRW | 2011

Drostenhof Wolbeck | Münster | NRW | 2011

Kalender

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Volturnalia | zu ehren von Volturnus | antiker, römischer Kalender

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Unabhängigkeitstag | Moldawien | Proklamation der Unabhängigkeit von der Sowjetunion 1991

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Hl. Monika | Mutter von Augustinus von Hippo | 387
  • Mona
  • Margareta
  • Gebhart / Gebhard von Konstanz | 995
  • Gerhard
  • Cäsar / Cäsarius von Arles | 542
  • Agnes

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1910 | Mutter Teresa
    * 27.08.2015  |  + 05.09.1997
    Die seliggesprochene Missionarin widmet ihr Leben den Kranken und Bedürftigen im indischen Kalkutta und erhält 1979 den FriedenFriedensnobelpreis. Die Ordensschwester stirbt am 5. September 1997.
  • 1957 | Bernhard Langer

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Jungfrau / Virgo

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Magazin

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Augustregen wirkt wie Gift, wenn er die reifenden Trauben trifft.
  • Macht der August uns heiß, bringt der Winter viel Eis.
  • Einer Rebe und einer Geiß wirdßs im August nie zu heiß.
  • August-Donner hat die Kraft, dass er viel Getreide schafft.
  • August ohne Feuer macht das Brot teuer.
  • Nasser August bringt teure Kost.
  • Der Bauer es nicht gerne schaut, wenn´s im August mehlig taut.
  • Häufig starker Tau hält den Himmel blau.
  • Wenn der Kuckuck im August noch schreit, so ruft er die teure Zeit.

Humoriges

  • Kriegt der Knecht vom Föhn 'nen Wahn, schlachtet er den Wetterhahn.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Man kann nicht mit allen Frauen der Welt schlafen, aber man muss danach streben." | Marcel Reich-Ranicki
  • "Ich ziehe mich so gerne aus, weil ich mich nackt viel schlanker fühle." | Pamela Anderson
  • "Wenn Männer mein Dekolleté loben, freue ich mich. Denn sonst würde ich zu sehr auf meine inneren Werte reduziert!" | Barbara Schöneberger

Sprüche

  • Gewalt ist die letzte Zuflucht der Unfähigen.

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  • Der Maurer

    Wo das Gerüste in das Blau
    Des Himmels sticht ein Loch,
    Da steht, auf schwankem Bretterbau
    Ein Mann im Arbeitsjoch.

    Er kennt nicht Ruhe, kennt nicht Rast,
    Ein jeder Nerv ihm bebt,
    Bis daß des Reichtums Prunkpalast
    Sich in die Wolken hebt.

    Schweißtriefend Stein um Stein er schiebt
    In das Gefüge ein,
    Sein Brot, das ihm die Arbeit gibt,
    Ist härter als der Stein.

    Und wenn auch fernehoch das Haus
    Aufstrebt, an dem er schafft,
    Er sieht darüber doch hinaus
    Die Weite seiner Kraft.

    Alfons Petzold . 1882 - 1923

Witze

  • Mann im Blumenladen: "Ich möchte gerne Blumen für meine Freundin kaufen, aber ich weiss nicht welche ich nehmen soll." Verkäuferin: "Nehmen Sie Rosen zum kosen, aber keine Nelken - die welken." Mann räuspert sich. Verkäuferin: "Oder Veilchen für ein Weilchen. Wie wär's mit einer Orchidee für Ihre Fee?" Mann: "Ich glaube, ich nehme Wicken."
  • Ein elegantes junges Paar speist im Nobelrestaurant. Da tritt der Chefkellner an den Tisch und wendet sich dezent an die Dame: "Ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, dass Ihr Herr Gemahl soeben unter den Tisch gerutscht ist?" "Da sind Sie einem Denkfehler aufgesessen, Herr Ober. Mein Gemahl ist nämlich soeben zur Tür hereingekommen!"

Scherzfragen

  • Was liegt am Strand und ist nicht zu verstehen? | Eine Nuschel!

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • "Wat deihst Du denn dao liäsen?", frogg Jop sienen Frönd. " 'Das Kapital' von Karl May." " 'Das Kapital' ? Aower dat is doch von Karl Marx." "Ach so, ick häff mi auk all düftig wünnert, dat bes Siete 120 ümmer nog kiene Indianers dao sint."

Horoskop (Eins für Alle)

  • Schon ein kurzer Blick, eine kurze Bemerkung stürzt Sie in Selbstzweifel.
  • Gut gelaunt geraten Sie in Versuchung und werden unvorsichtig. Schnell finden Sie sich im Aus wieder.
  • Romantik ist der Treibstoff der Liebe und bringt auch einen stotternden Motor wieder in Schwung.
  • Spendieren Sie sich ein Gläschen Sekt und stoßen Sie auf Ihre Zukunft an.
  • Eine neue Bekanntschaft erhöht Ihren Blutdruck.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 350 | 350 Pferderassen gibt es etwa weltweit.

Musiktipp

  •  

Filmtipp

  •  

 

Lust und Laune

Ein kleines Sammelsurium: Gelesen, gesegen, gehört!

Gelesen | Buchtipp

Absoluta sententia expositore non indiget. | Vollkommene Worte brauchen keine Interpretation.

Kinderbuch

  •  

Klassiker

  •  

Belletristik

  •  

Sachbuch

  •  

Gesehen | Filmtipp

Felix qui potuit rerum cognoscere causas! | Glücklich, wer den Dingen auf den Grund sehen konnte.

Spielfilm

  •  

Dokumentarfilm

  •  

Gehört | Musiktipp

Audiatur et altera pars! | Auch die andere Partei soll gehört werden.

Gedacht

Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda. | Man soll die Argumente nicht nach ihrer Zahl, sondern nach ihrem Gewicht beurteilen.

  •  

Getan

Finis coronat opus. | Das Ende krönt das Werk.

  •  

Gegessen

Fames est optimus coquus. | Hunger ist der beste Koch.

  •  

Getrunken

Vinum bonum deorum donum. | Ein guter Wein ist Geschenk der Götter.

  •  

Gefreut

Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur. | Man muss es annehmen wie es kommt

  •  

Gelacht

Sol lucet omnibus. |  Die Sonne scheint für alle!

  •  

Geärgert

Bonis nocet, quisquis pepercerit malis. | Der Armut fehlt vieles, der Habsucht alles.

  •  

Gewünscht

Amicus optima vitae possessio. | Ein Freund ist der beste Besitz des Lebens.

  •  

Gekauft

Apud paucos post rem manet gratia. | Nachdem sie die Dinge erhalten haben, bleibt nur bei Wenigen Dankbarkeit zurück.

  •  

Geklickt

Navigare necesse est. | Seefahren ist notwendig.

  •  

Gelernt

Docendo discimus. | Durch Lehren lernen wir.

  •  

 

Helferlein

Küche

  • Köstliche Mischungen für selbst gemachte Marmeladen: Himbeeren und Brombeeren, Erdbeeren und Gartenheidelbeeren oder schwarze Johannisbeeren.
  • Äpfel und Birnen nicht zusammen aufbewahren. Die Säuren der Obstsorten vertragen sich nicht.

Haushalt

  • Rundstricknadeln behalten ihre Form durch gelegentliches legen in heißes Wasser.
  • Blattläuse an Zimmerpflanzen bekämpft man mit Tabacklauge oder Seifenwasser.
  • Vorsicht vor giftigen Pflanzen im Haushalt mit Kindern: z.B. Primel, Tollkirsche, Fingerhut, Hyazinthe, Wolfsmilch, Sumpfdotterblume, Goldregen usw.
  • Maschendraht oder Kaninchendraht hilft beim Arrangieren und gibt Blumen Halt.
  • Warme Getränke bekommt man schnell kalt, wenn man Flaschen in einen Eimer mit kühlem Wasser stellt und dann einige Eiswürfel zufüllt und ein Pfund Salz dazu gibt. Das Wasser wird auf einen Schlag eiskalt.

Garten

  • Die neue Tausendschön-Sorte "Robella" ist die Erste, die das ganze Jahr blüht.

Gesundheit

  •  

Wissen

  • Pro Tag produziert der Mensch insgesamt etwa 0,5 bis 1,5 Liter Speichel. Auch ohne Nahrungsaufnahme wird ständig Speichel abgesondert

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Frikadellen mit Apfel-Zwiebel-Gemüse
    • Zutaten:
      • Für die Frikadellen:
        • 1 Zwiebel
        • 500 g Hackfleisch
        • 1 Ei
        • Salz
        • Pfeffer
        • Paprikapulver (edelsüß)
        • 2 Esslöffel Paniermehl
        • 30 g Margarine
      • Für das Apfel-Zwiebel-Gemüse:
        • 2 Gemüsezwiebeln
        • 4 Äpfel
        • Salz
        • Pfeffer
        • Majoran
    • Zubereitung:
      • Frikadellen:
        • Für die Frikadellen die Zwiebel fein würfeln, mit Hackfleisch, Ei, Salz, Pfeffer, Paprika und Paniermehl vermengen.
        • Aus der Masse 8 gleichmäßig kleine Frikadellen formen.
        • Im heißen Fett die Frikadellen von beiden Seiten erst scharf anbraten, später bei geringerer Temperatur durchbraten.
      • Apfel-Zwiebel-Gemüse
        • Für das Apfel-Zwiebel-Gemüse die Zwiebeln schälen, achteln und in Spalten schneiden.
        • Die Äpfel entkernen , schälen, achteln und in Scheiben schneiden.
        • Die Frikadellen aus der Pfanne nehmen und warmstellen.
        • Die Zwiebeln goldbraun im Bratenfett schmoren.
        • Die Äpfel dazugeben und 2 bis 3 Minuten schmoren.
        • Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und zu den Frikadellen servieren.
    • Tipp:
      • Dazu passen am besten Bratkartoffeln.

Nachspeisen

  •  

Cocktail des Tages

  •  

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe | weiß

Bibellesung

Herrnhuter-Losungen

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/1iq

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.