Sie sind hier

26. Oktober

Pfingstrosenblüte | Im Garten | 2015

Pfingstrosenblüte | Im Garten | 2015

Gedanken zum Tage

  •  

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 300 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 066 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  •  

Nationalfeiertage

  • Verabschiedung des Neutralitätsgesetzes / Ende der Besatzung
    Österreich | 1955 | 1955 bis 1967 Tag der österreichischen Fahne bezeichnet
     
  • Angam Day
    Nauru | 1932

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • St. Albin / Albinus
  • Demeterius
  • Josephine, Josefine
  • Sabine
  • Wigand (Einsiedler)
  •  

Katholischer Heiligenkalender

  • Sigibald / Sigebald
  • Evergisil
  • Wilibold
  • Amanda, Amandus, Amadeus von Straßburg
  • Witta
    + nach 760

Evangelischer Namenskalender

  • Frumentius F
    + 380 (Todesdatum liegt einen Tag nach dem Gedenktag)
     
  • Friedrich Wilhelm Dörpfeld
    + 1893
     
  • Evaristus B. M.

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1757 | Freiherr vom und zum Stein
     
  • 1800 | Graf Helmuth von Moltke
    Generalfeldmarschall

Todestage

  • Phil. Nicolai
    + 1608 in Unna
    ev. Liederdichter
     
  • 1999 | Rex Gildo

Sternzeichen

  • Skorpion

Aberglaube

  •  

 

Fehmeiche in Erle | Kreis Borken | NRW | 2012

Fehmeiche in Erle | Kreis Borken | NRW | 2012

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Schloss Moyland | Bedburg-Hau | NRW | 2015

Schloss Moyland | Bedburg-Hau | NRW | 2015

 

Magazin

Bauernregeln

  • Warmer Sankt Albin bringt fürwahr stets einen kalten Januar

Wetterregeln

  • Wenn Frost und Schnee im Oktober war, so folgt ein gelinder Januar.
  • Hält der Baum die Blätter lang, macht einen später Winter bang.
  • Viele Pilze im Herbst - strenger Winter wird´s.
  • Hält der Okober das Laub, wirbelt zu Weihnachten der Staub.
  • Wenn im Oktober das Laub noch fest an den Bäumen sitzt, so steht ein strenger Winter zu befürchten, un bleibt das abgefallene Laub nahe am Stamme liegen, so deutet es auf ein gesegnetes Jahr.
  • Wenn Frost und Schnee im Oktober war, so folgt ein gelinder Januar.

Humoriges

  •  

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Kein Juwel, kein Gold braucht sie zu tragen. Sie glänzt wahrhaft schön." | Bedingfield (Die Wahl des Liebenden)
  • "Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das rot werden kann - und das allen Grund dazu hat." | Mark Twain
  • "Die Bibel ist wie eine Gebrauchsanweisung für unser Leben, die in jedem Alter, in allen Lebensfragen und Lebenslagen verwendbar ist." | Bernhard Langer (deutscher Profigolfer)
  • "Sozialismus braucht Demokratie wie der menschliche Körper Sauerstoff." | Leo Trotzki.
  • "Es ist von größter Wichtigkeit, dass wir lernen, über uns selbst zu lachen." | Katherine Mansfield
  • "Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben. Und was heißt das? Rumhängen und warten." | Charles Bukowski
  • "Liebe das Leben, das du lebst. Lebe das Leben, das du liebst." | Bob Marley
  • "Ob ein Mensch gut ist, erkennt man zuallererst an seinem Hund und an seiner Katze." | William Faulkner

Sprüche

  •  

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Die Baronin zur Magd:
    "Minna, wenn Sie heute abend den Kalbskopf servieren, vergessen Sie bitte nicht, eine Zitrone ins Maul und Petersilie in die Ohren zu stecken!" - "Mein Gott gnädige Frau, wie werde ich denn da aussehen?"
  • Wird ein Autofahrer von einem Polizisten angehalten.
    Fragt der Polizist: "Könnte ich bitte Ihren Führerschein sehen?" - "Aber Herr Polizist", antwortet der Fahrer, "den haben Sie mir vor einem Monat schon abgenommen.

Herrenwitze

  • Ein Verbindungsstudent berichtet einem Freund hinter vorgehaltener Hand:
    "Stell dir vor - im letzten Semester hat ein Mädchen bei uns im Verbindungshaus gelebt! Sie hatte sich als Mann verkleidet!" "Das geht doch nicht - sie hat doch mit euch duschen und wohnen und schlafen müssen!" "Natürlich!" "Aber hat sie denn niemand entdeckt?" "Selbstverständlich. Aber keiner hat sich beschwert!"

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

Horoskop (Eins für Alle)

  •  

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 22 | Mehr als 22 Prozent der über 60-jährigen nutzt digitale Helfer für Gesundheitschecks. | Quelle: GfK-Umfrage 2015

Frage des Tages

  • Wen vertraust Du am meisten?

Rätsel des Tages

  •  

Buchtipp

  •  

Musiktipp

Filmtipp

  •  

 

An der Werse | Münster | NRW | 2012

An der Werse | Münster | NRW | 2012

 

Helferlein

Küche

  • Rotkohl aus dem Glas wird mit einem feingeraspelten Apfel und 2-3 Teelöffeln Marmelade verfeinert.
  • Mit einer Schere lassen sich güne Bohnen viel besser von den Spitzen und Stielen befreien als mit dem Messer.
  • Für das Aufbewahrenn von Rosinen und Korinthen empfehlen sich luftdicht verschlossenen Gefäßen da Luft dem Geschmack schadet.
  • Leber lässt sich, nachdem man sie kurz in heißes Wasser gelegt hat, besser enthäuten.

Haushalt

  • Frottiertücher werden wieder schön weich wenn man einen Schuss Essig in den letzten Spühlgang gibt.

Fleckenteufel

  • Über Gasherden und Durchlauferhitzern entstehen oft dunkle, unansehnliche Flecken. Diese können entfernt werden, indem sie einen festen Brei aus Stärke und Wasser auftragen. Wenn der Brei richtig getrocknet ist, wird er mit einer Bürste sorgfältig entfernt.

Garten

  •  

Gesundheit

  • Schlecht heilende Wunden heilen erstaunlich besser indem man sie mit Bienenhonig bestreicht.
  • Trick um den Appetit zu bremsen:
    Essen Sie vor jeder Mahlzeit einen Rohkostteller so langsam wie möglich. Besonders geeignet für diese Vorspeise sind Salate aus geraspelten Möhren, Sellerie, Roter Bete, Kohlrabi und Weißkraut.

Wissen

  • Lybien ist das einzige Land mit einer einfarbigen Flagge.
  • Könnte man alle Nerven des menschlichen Körpers verknoten, so würde die Gesammtlänge von fast 770000 Kilometern von der Erde bis zum Mond und wieder zurück reichen.

 

Klimahaus | Bremerhaven | 2009

Klimahaus | Bremerhaven | 2009

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Spätzle
    • Zutaten für 10 Personen
      • 500 g Mehl
      • 10 Eier
      • Salz
      • Muskatnuss
      • etwas Butter
    • Zubereitung
      • Mehl und Eier in eine Rührschüssel geben
      • etwas Salz und nach Geschmack Muskatnuss hinzugeben
      • Alloes solange vermengen bis der Teil Blasen wirft
      • Die Masse durch eine Spätzlepresse direkt in kochendes Salzwasser drücken
      • Spätzle aufkochen
      • Nach dem Kochen kurz in kaltem Wasser abschrecken
      • Vor dem Servieren die Spätze mit etwas Butter in der Pfanne schwenken ohne sie dabei zu bräunen
      • Gegebenenfalls nachwürzen.

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Kaiser-Melange
    • Zutaten für einen Drink
      • 1 Eigelb
      • 1 EL Zucker
      • 50 ml Sahne
      • 150 ml Kaffee
      • 50 ml Weinbrand
    • Zubereitung
      • Eigelb mit dem Zucker vermengen und schaumig schlagen.
      • Sahne erhitzen und unter den Eischaum heben
      • Den Eischaum in einen hitzebeständigen Kaffeebecher füllen.
      • Mit dem Weinbrand aromatisieren.
      • Kaffee darübergeben und sofort servieren.

 

La Gacilly | Bretangne | Frankreich | 2008

La Gacilly | Bretangne | Frankreich | 2008

 

Impulse

Tagesmotto

  • "Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen." | Marie von Ebner-Eschenbach

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Losungen

  • Der Herr hat's gegeben, der Herr hat's genommen; der Name des Herr sei gelobt! | Hiob 1,21
  • Wohl denen, die sich an seine Mahnungen halten, die ihn von ganzem Herzen suchen! | Psalm 119,2
  • Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden. | Matthäus 5,6
  • Der Tod des Jakobus und die Befreiung des Petrus. Um diese Zeit legte der König Herodes Hand an einige von der Gemeinde, sie zu misshandeln. Er tötete aber Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert. Und als er sah, dass es den Juden gefiel, fuhr er fort und nahm auch Petrus gefangen. Es waren aber eben die Tage der Ungesäuerten Brote. Als er ihn nun ergriffen hatte, warf er ihn ins Gefängnis und überantwortete ihn vier Wachen von je vier Soldaten, ihn zu bewachen. Denn er gedachte, ihn nach dem Fest vor das Volk zu stellen. So wurde nun Petrus im Gefängnis festgehalten; aber die Gemeinde betete ohne Aufhören für ihn zu Gott. | Apostelgeschichte 12, 1-5
  • Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. | Matthäus 7,7

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/t9

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.