Sie sind hier

18. November

Bild

Festung Bourtange | Niederlande | 2010

 

Gedanken zum Tage

  • Miniquiz: Was bedeutet es, wenn Schokoweihnachtsmann und Spekulatius vernaschbereit in den Regalen stehen?
    a) Der Sommer ist endgültig vorbei.
    b) Kalorienalarm!
    c) Du solltest Dir langsam über Weihnachtsgeschenke Gedanken machen.
    Alles richtig? Stimmt!

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 323 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 043 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  • Weihetag der Basiliken St. Peter und St. Paul zu Rom | 1626 und 1854

Aktionstage

  • Europäischer Antibiotikatag
    Der Europäische Antibiotikatag soll die Gefährdung der öffentlichen Gesundheit durch antimikrobielle Resistenzen stärker ins Bewusstsein zu rücken. Vor weniger als einem Jahrhundert sorgte die Einführung allgemein verfügbarer Antibiotika für einen Durchbruch in der Medizin. Infektionen ließen sich von nun an einfacher und wirksamer behandeln. Heute sorgt die häufige Anwendung von Antibiotika, beim Menschen aber auch in der Tierhaltung, für neue Probleme. Viele Bakterien werden gegen Antibiotika resistent und können nicht mehr wirkungsvoll bekämpft werden. Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten wirbt am europäischen Antibiotikatag für einen sorgsamen Umgang mit Antibiotika und macht auf langfristige Gefahren aufmerksam. Zahlreiche Mediziner plädieren für den rationalen Einsatz von Antibiotika, insbesondere im Falle von Erkältungserkrankungen. Gleichzeitig soll auf die Kraft der Pflanzen, die sowohl in der Lage sind, Erkältungssymptome zu lindern als auch das Immunsystem zu stärken, aufmerksam gemacht werden. Das Wissen um die Wirkung der Arzneipflanzen basiert nicht nur auf Erfahrungen, sondern kann auch durch Studien wissenschaftlich belegt werden. Diese Studien unterstützen Mediziner, die Antibiotika aufgrund von falschem Sicherheitsdenken bei Vireninfektionen empfehlen.
  • Vorlesetag
    Warum ist so Vorlesen wichtig? Vorlesen hat direkten Einfluss auf die Entwicklung eines Kindes. Es fördert die Lesefreude der Zuhörer. Kinder, denen vorgelesen wird, entwickeln leichter Sprachkompetenz und sie greifen später öfter selbst zum Buch. Kurzum: Vorlesen vermittelt Basiskompetenzen, die für das spätere Leben entscheidend sein können.

     

Nationalfeiertage

  • Tag der Unabhängigkeit | Marokko
    Formelle Re-Inthonisierung von Mohamed V. 1955 | Unabhängigkeit von Frankreich und Spanien 1956
  • Tag der Republik | Lettland
    Unabhängigkeit vom russischen Zarenreich durch die Ausrufung der Republik in Riga am 18. November 1918
  • Geburtstag des Sultans Qubus ibn Said | Oman
    Geburtstag des Sultans Qubus ibn Said 1940

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Odo von Cluny | 942
  • Udo
  • Roman
  • Alexander
  • Frigdianus

Katholischer Heiligenkalender

  •  

Evangelischer Namenskalender

  • Ludwig Hofacker
    + 1828

Geburts- und Todestage

Geburtstage

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Skorpion | Scorpio

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  • 1445 | Coesfeld im Städtebund
    Auf Betrieb von Münster schließen die Städte Münster, Coesfeld, Warendorf, Borken, Ahlen, Beckum, Rheine, Dülmen und Haltern am 18. November 1445 einen vorläufigen Vertrag zum gegenseitigen Schutz und zur Wahrung ihrer Freiheiten.
    Quelle HÜER: GESCHICHTE DER STADT COESFELD | Regensbergsche Verlagsbuchhandlung - Münster - 1947 | Seite 31

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  • 1922 | Die NSDAP wird in Preußen verboten
  • 1966 | Wettervorhersage per Supercomputer
    Im Oktober 1966 startete der Deutsche Wetterdienst seinen  ersten „Supercomputer“, eine CDC 3800. Ein einfaches Modell der Atmosphäre ermöglichte zweimal täglich Vorhersagen. In den folgenden Jahrzehnten folgte eine rasante Entwicklung der Computertechnik und
    parallel dazu auch der Wettervorhersage mit immer längerfristigen und immer präziseren Vorhersagen. Daran erinnerte der DWD im Rahmen seines diesjährigen Jahresempfangs, vor rund 200 geladenen Gästen aus dem In- und Ausland.
    1966 Das Deutsche Meteorologische Rechenzentrum im DWD - Quelle (c) DWD
    1966 Das Deutsche Meteorologische Rechenzentrum im DWD - Quelle (c) DWD
    1966: Bescheidener Beginn der Numerischen Wettervorhersage im DWD
    Die Grundzüge der numerischen Wettervorhersage (NWV) beschrieb bereits 1904 der norwegische Meteorologe Vilhelm Bjerknes. Demnach muss man einerseits den aktuellen Zustand der Atmosphäre kennen, andererseits die Gesetzmäßigkeiten, mit denen sich ein zukünftiger Zustand entwickelt. Sinnvollerweise sollten die Ergebnisse möglichst schnell zur Verfügung stehen. Der DWD begann im Oktober 1966 in Offenbach mit dem sog. barotropen Ein-Schichten-Modell. Der erste Rechner leistete damals unglaubliche 700.000 Multiplikationen in der Sekunde – heute ist das unvorstellbar langsam. Seitdem hat der DWD etwa alle 6 bis 8 Jahre sein Rechnersystem erweitern oder umstellen müssen, um auch weiterhin zu den innovativsten nationalen Wetterdiensten weltweit zu gehören. Hochleistungsrechner, die für meteorologische bzw. klimatologische Zwecke eingesetzt werden, zählen zu den weltweit größten und schnellsten Rechnern. Für moderne Gesellschaften sind deren Vorhersagen unverzichtbar.
    2016 Das Deutsche Meteorologische Rechenzentrum im DWD - Quelle (c) Jo Wilhelm Arts - DWD
    2016 Das Deutsche Meteorologische Rechenzentrum im DWD - Quelle (c) Jo Wilhelm Arts - DWD
    Rasante Weiterentwicklung der Rechnerleistungen und der Vorhersagequalität
    Während die Rechenleistung im DWD seit 1966 um mehr als das 100 Millionenfache gestiegen ist, konnte gleichzeitig die Modellauflösung, d. h. der Abstand der Orte für die eine Vorhersage angefertigt wird, von anfangs 381 km auf heute 13 km bzw. 2,8 km bei rund 90 vertikalen Schichten verfeinert werden. Global sind das zusammen rund 265 Millionen Modellpunkte. Vorhersagen werden inzwischen achtmal täglich gerechnet. Und damit ist auch die Qualität der Wettervorhersage stetig gestiegen, so dass heute eine Wettervorhersage für sieben Tage eine höhere Trefferquote hat, als seinerzeit eine Vorhersage für die nächsten 24 Stunden. Mit der Rechenleistung vergrößerte sich auch die erzeugte Datenmenge, so dass der DWD heute allein für den Vorhersagebetrieb täglich rund 11 Terabyte an Daten produziert. Die Entwicklung in der numerischen Wettervorhersage verläuft heute ebenso rasant wie am ersten Tag. Auch in den kommenden Jahren wird der DWD seine Vorhersagemodelle weiter verbessern können und für die dafür benötigte Rechenleistung auf neueste Technologien und die weltweit stärksten Supercomputer zurückgreifen. 

  • 1981 | "Schwerter zu Pflugscharen" in der DDR
    http://www.kalenderblatt.de//index.php?lang=de&what=thmanu&sdt=20141118&...

Europa

  •  

Welt

 

Magazin

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Wenn im November die Wasser schwellen, gibts im Frühling viele Wellen
  • Viel Regen im November, viel Wind im Dezember.
  • Wenn der November regnet und frostet, dies der Saat das Leben kostet.
  • Im November wässere die Wiesen, wenn das Gras soll reichlich sprießen.
  • Je mehr Schnee im November fällt, umso fruchtbringender wird das Feld.
  • Wenn im November die Stern' stark leuchten, lässt dies auf baldige Kälte deuten.
  • Wie der Wolfmonat wittert, so wittert auch der März.
  • Novembermorgenrot mit langem Regen droht.
  • Hat der Hase ein dickes Fell, wird der Winter ein harter Gesell.
  • Der November bringt Nebel und Schnupfen und Husten, man muß sich fast zu Tode prusten.
  • November hell und klar, ist übel für´s nächste Jahr.

Humoriges

  • Fällt der Bauer tot vom Traktor, steht in der Nähe ein Reaktor.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Ein Geschenk ist genau so viel wert, wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist." | Thyde Monnier
  • "Eigentlich bin ich nirgends, wenn ich nicht bei Dir bin." | Goethe (Briefe an Frau von Stein)
  • "Überhaupt ist es für den Forscher ein guter Morgensport, täglich vor dem Frühstück eine Lieblingshypothese einzustampfen, das hält jung." | Konrad Lorenz, Verhaltensforscher und Tierpsychologe
  • "Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die Natur." | John Locke, englischer Philosoph
  • "Wenn du an Gott glaubst, wird er die Hälfte deines Werkes tun. Die zweite Hälfte.“ | Cyrus Hermann Kotzschmar Curtis, amerikanischer Verleger
  • "Von hier und heute geht eine Epoche der Weltgeschichte aus und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen." | Johann Wolfgang von Goethe
  • "Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet." | Wilhelm von Humboldt
  • "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muss, was er nicht will." | Jean-Jacques Rousseau
  • "Ein Diamant ist zunächst nichts weiter als ein harter Kiesel, ein unscheinbarer Stein. Erst wenn er von einem geübten Handwerker geschliffen wurde, bekommt er funkelnde Leuchtkraft. Laßt euch selbst von Gott so behandeln, daß die Stumpfheit verschwindet und ihr zu leuchtenden Diamanten werdet." | Sathya Sai Baba
  • "Lärm beweist gar nichts. Eine Henne, die ein Ei gelegt hat, gackert, als sei es ein Planet." | Marc Twain
     
  • "It is what you read when you don’t have to that determines what you will be when you can’t help it." | Oscar Wilde

Sprüche

  • Redet einer schlecht von dir, so sei es ihm erlaubt. Doch du lebe immer so, dass ihm keiner glaubt. | Poesiealbumspruch
  • Wenn die Blume sich schmückt, schmückt sie auch den Garten. | aus Holland
  • Besser auf neuen Wegen etwas zu stolpern, als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten. | Volksweisheit

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  • Advent
    Es treibt der Wind im Winterwalde
    Die Flockenherde wie ein Hirt,
    Und manche Tanne ahnt, wie balde
    Sie fromm und lichterheilig wird,
    Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
    Streckt sie die Zweige hin - bereit,
    Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
    Der einen Nacht der Herrlichkeit.
    Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Witze

  • Der Deutschlehrer trägt vor:
    "Ich gehe! - Du gehst! - Er geht! - Wir gehen! - Ihr geht! - Sie gehen! - Fritzchen, kannst Du mir sagen was das zu bedeuten hat?" - "Tja, ich würde sagen, alle sind weg!"
  • In Australien sitzt ein Pinguin im Beutel eines Kängurus und schwitzt.
    Tausend Kilometer davon entfernt sitzt ein kleines Känguru auf einer Eisscholle und jammert: "Mist-Schüleraustausch!"
  • Der Lehrer fragt Fritzchen:
    "Wie hoch ist die Schule?" "1,30 Meter", antwortet fritzchen. Der Lehrer entsetzt: "Was? Wie kommt du denn da drauf?" "Na, ist doch logisch: Ich bin 1,50 Meter groß und die Schule steht mir bis zum Hals."
  • Ein Känguru hüpft durch Australien und kratzt sich ständig am Bauch.
    Schließlich verliert es die Geduld, holt sein Baby aus dem Beutel und sagt: "Ich habe dir doch gesagt, dass du im Bett keinen Zwieback essen sollst."
  • "Fritzchen", ruft der Lehrer.
    "Das ist jetzt schon das dritte Mal, dass du zu Mäxchen hinüberblickst." Fritzchen murrt leise: "Er schreibt halt so undeutlich."
  • Der griechische Wirt bietet einen "Intelllgenztrunk" für 30 € an.
    Herr Huber trinkt ihn und stellt fest: „Das ist ja nur Wasser!" Der Wirt: "Sehen Sie, er wirkt schon!"
  • Ein Angler will Eisfischen.
    Er hackt ein großes Loch in die Eisfläche, da ertönt eine Stimme: "Hier gibt es keine Fische!" Der Mann geht ein Stück weiter, schlägt erneut ein Loch ins Eis, dann hört er schon wieder diese Stimme: "Hier gibt es keine Fische!"  Er geht wieder ein Stück weiter - und kaum hat er mit dem Loch angefangen, hört er schon wieder diese Stimme. Er steht auf, hebt seine Arme und sagt: "Bist du es, oh gütiger Gott?" "Nein. Ich bin der Platzwart vom Eisstadion!"
  • Während der Mittagspause bei der Arbeit letzte Woche habe ich 3 Teller Bohnen gegessen.
    Im Nachhinein war das vielleicht keine gute Idee. Als ich nach der Arbeit nach Hause gekommen bin, begrüßte mich mein Freund schon freudig und sagte: „Liebling, ich habe eine Überraschung für dich!“ Dann hat er mir die Augen verbunden und mich zum Esstisch geführt. Ich habe mich hingesetzt und gerade, als er mir die Augenbinde abnehmen wollte, klingelte das Telefon. Da es ein wichtiger Anruf sein könnte, nahm er mir das Versprechen ab, die Augenbinde ja nicht abzunehmen, bis er zurückkommen würde. Ich versprach es ihm mehrere Male und versicherte ihm, brav sitzen zu bleiben und meine Augenbinde da zu lassen, wo sie war. Zufrieden ging mein Freund los und telefonierte. Die Bohnen, die ich gegessen hatte, grummelten in meinem Bauch und der Druck wurde unerträglich. Während mein Freund im Nebenraum war, ergriff ich die Gelegenheit, verlagerte mein Gewicht auf eine Gesäßbacke und ließ einen fahren. Es gab kein lautes Geräusch, aber es roch, als ob ein LKW mit Gülle ein Stinktier überfahren hätte. Vor einer Mülldeponie! Schnell nahm ich die Serviette von meinem Schoß und begann, angestrengt gegen den Geruch anzuwedeln. Dann verlagerte ich mein Gewicht auf meine andere Gesäßbacke und entließ 3 weitere Todeswinde in die Freiheit. Der Gestank war schlimmer als gekochter Kohl und faule Eier zusammen. Ich spitzte meine Ohren, um rechtzeitig zu hören, wenn er das Telefonat beenden würde. Dann entfleuchte mir eine Atombombe nach der anderen. Es zog sich minutenlang und die Erleichterung war unbeschreiblich. Das „Tschüß“ aus dem anderen Raum signalisierte mir das Ende meiner Freiheit, also wedelte ich den Gestank ein paar mal mit einer Serviette davon, legte sie auf meinen Schoß und faltete meine Hände darüber. Ich fühlte mich unglaublich erleichtert und war ziemlich zufrieden mit mir selbst. Mein Gesicht muss ausgesehen haben, wie die personifizierte Unschuld, als mein Freund zurückkam und sich dafür entschuldigte, dass er so lange gebraucht hatte. Er fragte mich, ob ich meine Augenbinde abgenommen hätte, aber ich versicherte ihm, dass ich sie die ganze Zeit getragen hatte. Zufrieden nahm er mir die Augenbinde ab und 12 Tischgäste saßen um den Tisch herum, ihre Hände auf den Nasen und sagten im Chor: „Alles Gute zum Geburtstag!“  

Herrenwitze

  • Drei Franzosen diskutieren, was savoir-faire bedeute.
    Sagt der eine: "Du kommst heim, ertappst deine Frau mit einem fremden Kerl und sagst 'Entschuldigung'. Das ist savoir-faire." - "O nein, o nein", meint der zweite Franzose, ein Mann mit etwas mehr Jahren und Erfahrung. "Wenn du heimkommst und erwischst deine Frau in den Armen eines andern, und wenn du dann sagst 'Entschuldigung, laßt euch nicht stören' - das ist savoir-faire." Der dritte Franzose war noch älter und noch weiser. Er aber sagt lächelnd: "Ich fürchte, keiner von euch beiden hat den Sinn des Wortes ganz verstanden. Wenn du heimkommst und erwischst deine Frau mit einem andern, und wenn du dann sagst 'Entschuldigung, laßt euch nicht stören' und der andere sich nicht stören läßt, dann hat er savoir-faire."

Scherzfragen

  • Warum nimmt eine Blondine eine Leiter mit ins Kaufhaus?
    Weil die Preise so hoch sind.
  • Warum schüttet eine Blondine Wasser über den Computer?
    Weil sie im Internet surfen will.

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Magazin

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 393 | Anzahl der Kliniken in Deutschland, die im Jahr 2013 über eine eigene Apotheke verfügten, die das Haus mit Medikamenten versorgt. Zehn Jahre zuvor gab es noch 502 Krankenhaus-Apotheken in Deutschland. | Quelle: Destatis

Frage des Tages

  • Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Rätsel des Tages

  • Meine erste Silbe treibt gar oft ein Bube,
    Die zweite hat man vor den Hüttn' und in der Stube;
    Des Ganzen Wert ist dabei sehr gering
    Und dennoch ist's (auch für Rätsel) oft ein sehr begehrtes Ding...

    Antwort:
    Streichholz

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  • Wo es sich um Neuland dreht, ist Skepsis angesagt!

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Sie erreichen jetzt ihre persönliche Rekordmarke

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  • Was immer Sie frustrieren mag, Sie sollten nicht einfach alles hinnehmen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  • Trotz anfänglicher Probleme werden sich Ihre Wünsche erfüllen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  • Wenn sich gesunde Skepsis bemerkbar macht, sollten Sie das nicht ignorieren, sondern vorsichtig sein.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Nicht so reizbar sein! Es kann jetzt nur besser werden und gerade Sie könnten viel dazu beitragen.

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sie haben viel Freude daran, knifflige Sachen zu lösen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  • Beachten Sie, ob Ihre Hilfe nur gut gemeint ist oder ob sie auch wirklich gut ankommt.

Kariere und Beruf

  • Reagieren sie in einer Sache möglichst schnell, aber nicht unüberlegt.

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  • Mal möchten Sie die ganze Welt umarmen, dann sehnen Sie sich in ein Mauseloch.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Halten sie ein bisschen Maß und beschränken Sie sich auf das, was Sie wirklich brauchen. Ihr Kontostand wird es Ihnen danken.

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Es fällt Ihnen gegenwärtig nicht leicht, konzentriert bei einer Sache zu bleiben. Jede Ablenkung scheint Ihnen sehr willkommen zu sein.

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  • Sie können Ihre Liebsten aufheitern.

Kariere und Beruf

  • Es lohnt sich etwas mehr Zeit in einen Planungsprozess zu investieren.

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  • Wild Plants
    Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms steht eine neue Gartenbewegung in Europa und den USA, die die Natur in die urbanen Räume zurückbringen will. Der Film führt zu einigen ausgewählten Projekten und Menschen, die für diese neue Bewegung stehen: Zu urbanen Gärtnern im postindustriellen Detroit, zum rebellischen Zürcher Wildpflanzen-Sammler und Koch Maurice Maggi und zu der innovativen landwirtschaftlichen Genfer Genossenschaft „Jardins de Cocagne“, auf Deutsch „Schlaraffenlandgärten". Alle porträtierten Aktivisten vereint die Überzeugung, dass ein Umgang mit Pflanzen ein Grundbedürfnis für ein erfülltes Leben sei.

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

  •  

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Küche

  • Werden beim Gulasch fast so viele Zwiebeln wie Fleisch verwendet, erhält man eine köstliche Soße ganz ohne Mehl.
  • Zitronen und Orangen, aber auch Grapefruits, nicht bis auf das Fruchtfleisch schälen. Auch die weiße Haut besteht aus gesunden Inhalts- und sättigenden Ballaststoffen.

Haushalt

  • Blumenwasser behält den frischen Geruch, wenn man in das Wasser ein Stückchen Holzkohle legt.
  • Verbeulte Ping-Pong-Bälle werden wieder rund und glatt indem man sie einige Zeit über heißen Wasserdampf hält.
  • Atmosphärisch effizient: Strom sparen bei der Weihnachtsbeleuchtung
    Viele Häuser erstrahlen in der Adventszeit dank Lichterketten und Leuchtdekoration in festlichem Glanz. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Wer sein Haus effizient in Szene setzen möchte, greift deshalb auf LED zurück. Die Dena hat errechnet, dass eine einzige Lichterkette mit herkömmlichen Glühlämpchen Stromkosten bis zu 33 Euro produzieren kann. Das ist so viel wie ein moderner Kühlschrank in einem Jahr verbraucht. Vor diesem Hintergrund lohnt sich eine Neuanschaffung des festlichen Lichterglanzes: Zwar sind LED beim Kauf etwas teurer als andere Leuchtmittel. Aber sie verbrauchen bis zu 85 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühlampen und sind wesentlich langlebiger. Die Dioden-Technik ermöglicht darüber hinaus ein Leuchten in jeder beliebigen Farbe. Um die Sicherheit der Leuchtdekoration zu gewährleisten, sollte beim Kauf auf das Prüfsiegel geachtet werden. Das CE-Zeichen ist dabei kein ausreichender Garant für qualitativ hochwertige Produkte. Zusätzlich sollten Lichterketten auch mit dem Label des Berufsverbands VDE oder dem GS-Siegel des TÜV ausgezeichnet sein. Wer zusätzlich Energie sparen möchte, setzt auf Zeitsteuerung: Zeitschaltuhren und programmierbare Steckdosenleisten regeln, wie lange die Beleuchtung eingeschaltet bleibt.

Fleckenteufel

  •  

Garten

  • Pflanzen in der Winterruhe, wollen keinen Dünger.
  • Ein altes Hausmittel gegen Schnecken heißt: Zerstampfte Eierschalen. Eierschalen zerstampfen oder zermahlen und einfach um die gefährdeten Jungpflanzen streuen. Die Schnecken bleiben weg.

Gesundheit

  • Hautunreinheiten beugt man vor indem man täglich einen Teelöffel Bierhefeflocken (im Müsli oder mit Milch) einnimmt.
  • Nehmen Sie ein mildes Peeling zur Beseitigung von Hautunreinheiten.
  • Die Kräfte der Rosskastanie halten Venen und Beine fit.
    Durch ungenügende Wand- und Klappenfunktionen der Venen werden Venenleiden hervorgerufen. Das Blut kann nicht mehr ungehindert zum Herzen zurückfließen. Es kommt zu Blutstauungen in den Beinen, kurz: den typischen Bein- und Venenbeschwerden, wie sie viele Menschen kennen. Bewährte natürliche Wirkstoffe wie z.B. die in der Rosskastanie enthalten sind beugen diesen Beschwerden vor denn sie sorgen für eine bessere Beindurchblutung, eine Kräftigung der Venen und eine allgemeine Stärkung des Venensystems. Erhältlich sind entsprechende Präparate und Salben in der Apotheke oder der Drogerie.

Wissen

  • Täglich verlieren wir mit der Atemluft einen halben Liter Wasser. Er ist als Wasserdampf sichtbar, wenn wir eine Glasscheibe anhauchen.
  • Saturn, Venus und Neptun sind nicht nur Planeten, sondern auch drei Badeorte in Rumänien.
  • Un den Stock aufzuwärmen zittern Bienen in der Gruppe, wenn es draußen kalt wird.

 

Kochbuch

Vorspeisen

  • Münsterländer Stuten
    • Zutaten für 1 Brot
      • 1000 g Weizenmehl, gesiebt (550)
      • 250 ml Buttermilch
      • 150 ml warmes Wasser
      • 50 g Schweineschmalz, geschmolzen
      • 20 g frische Hefe
      • Etwas Pflanzenöl
      • 1 Tl Zucker
      • 1 El Salz
      • Etwas Milch zum Einstreichen
    • Zubereitung:
      • Mehl mit dem Zucker und Salz mischen
      • Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen.
      • Mit der Küchenmaschine zunächst auf kleiner Stufe verrühren
        Dann zunächst die Buttermilch, danach das Schweineschmalz einlaufen lassen.
      • Auf Stufe 2, ca. 3 min. kneten
      • Heraus nehmen und von Hand kräftig durch walken.
      • Zu einer Kugel formen und mit etwas Pflanzenöl einstreichen.
      • An einem warmen Ort, mit einem Küchentuch abgedeckt 30-40 min. aufgehen lassen.
      • Danach noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch kneten und in 2 Teilen halbieren.
      • In zwei gefetteten Kastenformen geben und auf der Oberseite einschneiden.
      • Nochmals 15 min. aufgehen lassen.
      • Den Backkofen derweil auf 220 ° C Ober- und Unterhitze aufheizen.
      • Ein Schälchen Wasser hinein stellen und die Stuten zunächst 10 min. backen.
      • Dann die Hitze auf 180 ° C zurück nehmen und 30 min. zu Ende backen.
      • Danach mit etwas Milch einstreichen und noch einmal kurz in den Ofen schieben.

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  •  

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Gott, du kennst meine Torheit, und meine Schuld ist dir nicht verborgen. | Psalm 69, 6
  • Der Gott des Himmels wird es uns gelingen lassen; denn wir, seine Knechte, haben uns aufgemacht und auen wieder auf. | Nehemia 2, 20
  • Freuet euch mit Jerusalem. | Jesaja 66, 10
  • Du hast mein Leben aus dem Verderben geführt, HERR, mein Gott! | Jona 2, 7
  • Nun sind auch eure Haare auf dem Haupt alle gezählt. Darum fürchtet euch nicht. | Matthäus 10, 30-31
  • Er hat auch euch, die ihr tot wart in den Übertretungen und dem unbeschnittenen Zustand eures Fleisches, mit ihm lebendig gemacht, indem er euch alle Übertretungen vergab; und er hat die gegen uns gerichtete Schuldschrift ausgelöscht, die durch Satzungen uns entgegenstand, und hat sie aus dem Weg geschafft, indem er sie ans Kreuz heftete. Als er so die Herrschaften und Gewalten entwaffnet hatte, stellte er sie öffentlich an den Pranger und triumphierte über sie an demselben. | Kolosser 2, 13-15

Islamische Hadithe

  • In Şaĥīĥ Muşlim wurde überliefert, dass der Gesandte Allahs – möge Allah ihn loben und Heil schenken – gesagt hat:
    "Fremd begann der Islam und fremd wird er zurückkehren. Heil also den Fremden."
    Überliefert bei Muşlim im Buch al-Iman (Nr. 145). Diesen Ĥadīth berichtete Abu Hurairah – Radiallahu anhu

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/tu

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.