Sie sind hier

25. November

Kupferstichkabinett im Rembrantmuseum | Amsterdam - Niederlande | 2010

Kupferstichkabinett im Rembrantmuseum | Amsterdam - Niederlande | 2010

Gedanken zum Tage

  • Wunsch und Wirklichkeit - selten liegen sie so weit auseinander wie im Advent. Statt ruhig und besinnlich verläuft die Vorweihnachtszeit für viele besonders stressig.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 330 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 36 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  • Native American Heritage Day
    USA

Aktionstage

  • Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen
    Ursprünglich durch Lateinamerikanische Frauenrechtlerinnen im Jahre 1981 ausgerufen. Ausgerufen durch die UNO im Jahre 1991.
    Auf der ganzen Welt leiden viele Frauen unter unmenschlichen Lebensbedingungen und Gewaltanwendung. Der Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen Häusliche Gewalt, Genitalverstümmelungen und Zwangsprostitution soll jedes Jahr am 25. November darauf aufmerksam machen.
    Geschichte
    Der 25. November war von Frauenrechtlerinnen in Lateinamerika und der Karibik 1981 erstmals als Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen ausgerufen worden. Hintergrund ist die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung der Schwestern Mirabal und mehrerer Widerstandkämpferinnen in der Dominikanischen Republik am 25. November 1960 durch Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo. Der Mut dieser drei Frauen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln. Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen wurde 1999 durch die Vereinten Nationen offiziell initiiert. Seit 1981 finden weltweit am 25. November Aktionen die auf das Thema aufmerksam machen und Gedenkveranstaltungen zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegen Frauen statt. Aber auch von staatlicher Seite wird zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen. Die Bekämpfung aller Formen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen muss einen ganz besonderen Stellenwert haben.
    Hintergrund
    Gewalt gegen Frauen ist nach wie vor leider ein sehr aktuelles Thema. Körperliche, sexuelle und psychologische Gewalt gegen Frauen hat dramatische Auswirkungen auf die Gesundheit von Frauen und Mädchen sowie auf deren wirtschaftliche Lage. Sie gefährdet Bemühungen um die weltweite Armutsbekämpfung, indem das enorme Potential von Frauen und Mädchen für die Entwicklung behindert wird. Die Anstrengungen zur Stärkung der Rolle der Frauen muss daher noch verstärkt und dabei gegen die Diskriminierung und Rollenbilder vorgegangen werden, die die Wurzel solcher Misshandlungen sind. Für Gewalt gegen Frauen darf keinerlei Toleranz aufgebracht werden. In Deutschland erleiden 35 Prozent der Frauen körperliche oder sexuelle Gewalt. Jede dritte bis vierte Frau in Deutschland zwischen 16 und 85 Jahren in  hat  einmal in ihrem Leben Gewalt erfahren. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) geht jedoch von einer weitaus höheren Dunkelziffer aus. Meist findet diese in Partnerschaften und in der Familie statt. Dabei ist häusliche Gewalt kein Randgruppenproblem, sie findet quer durch alle Schichten und Kulturen statt. Mittlerweile trauen sich immer mehr Frauen, der Gewaltspirale in Beziehungen zu entfliehen und Hilfe zu suchen. Die Gewalttaten verursachen schwere und nachhaltige gesundheitliche Schäden bei den Opfern. Körperliche, sexuelle und psychische Gewalt gegen Frauen ist eine gravierende Menschenrechtsverletzung. Ein TV-Clip des SoVD informiert über Hilfe bei häuslicher Gewalt. Seit 2013 hilft ein bundesweites Telefon Frauen und Kindern in Not. Der Clip zeigt den hohen Nutzen dieser Hilfe und erklärt, wie sie funktioniert.
    Häusliche Gewalt ist alles andere als Privatsache und Tabuthema
    Häusliche Gewalt darf weder Tabu-Thema noch Privatsache sein. Sie muss öffentlich gemacht werden. Die Opfer - meist Frauen und Kinder - brauchen Unterstützung. Schließlich sollte jeder wissen: Strafbar sind jetzt alle sexuellen Handlungen, die gegen den erkennbaren Willen einer andere Person erfolgen. Voraussetzung für die Strafbarkeit ist dabei nicht mehr das Androhen oder Ausüben von Gewalt des Opfers gegenüber dem Täter. Vielmehr reichen bereits ein „Nein“, leichte Abwehr oder auch Weinen aus. Wer das ignoriert, dem droht eine Freiheitsstrafe zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. Auch wer eine Situation ausnutzt, in der das Opfer seinen Willen nicht äußern kann oder überrascht ist, muss mit Strafe rechnen. Gleiches gilt für Grabschen oder Belästigen aus einer Menschenmenge heraus. Auch wenn einige erschreckende Fälle durch die Medien gehen, ist die Dunkelziffer bei Gewaltdelikten in ihrer unterschiedlichen Form – vom verbalen Angriff bis hin zu Belästigungen, körperlichen Angriffen und Tötungsdelikten – immer noch sehr hoch.  Nur ein Fünftel der Betroffenen wendet sich an eine Beratungsstelle.
    Nein heißt Nein!
    Die Kampagne „Nein heißt Nein!“, zu der sich  bundesweit Frauen, Verbände und Institutionen über Parteigrenzen hinweg zusammengeschlossen haben, hat zu dieser Novelierung des Sexualstrafrechts geführt. Somit wird erstmals der sexuellen Selbstbestimmung der Frau in einem Gesetz Rechnung getragen. Viele, auch gerade junge Mädchen und Frauen, waren sehr überrascht, dass dieses nun geltende Recht nicht schon seit zig Jahren gilt.
    Schutzräume für alle gewaltbetroffenen Frauen
    Ein Bett im Frauenhaus steht leider aufgrund von mangelnder Finanzierung und Ausstattung nicht allen Frauen und ihren Kindern zur Verfügung. Deshalb werden viele der Gewaltopfer abgewiesen.Vor allem davon betroffen sind Frauen mit Beeinträchtigungen oder in unsicheren Lebenslagen, wie beispielsweise einem fehlenden Aufenthaltstitel. Deutschlandweit gibt es rund 350 Frauenhäuser und -wohnungen. Schätzungen zufolge suchen dort jährlich 15 000 bis 20 000 Frauen und fast genauso viele Kinder Schutz. Diese Zahlen sind alarmierend. Zusätzliche Wohnkapazitäten und eine bundeseinheitliche Finanzierung der Frauenhäuser müssen gewährleistet werden. Frauen dürfen nicht länger wegen überfüllter Einrichtungen abgewiesen und ohne Schutz bleiben. Deshalb müssen die bestehenden Lücken bald geschlossen werden. Hier stehen Bund, Länder und Kommunen in der Pflicht.
    Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
    Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Unter der Rufnummer 08000 116 016 und über die Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen und Fachkräfte beraten lassen – anonym, kostenlos, barrierefrei und in 15 Fremdsprachen.
    www.hilfetelefon.de
    Bild
    Weitere Informationen:
    TV-Clip Wege aus der Gewalt - Hilfetelefon - SoVD TV:  http://www.youtube.com/watch?v=Veu4lq8CXGA&list=PL1D3F84E74D63B94E
    Film „Die Festung“: Der Streifen thematisiert häusliche Gewalt aus Sicht eines Teenagers und will Betroffenen Mut machen, sich Hilfe und Unterstützung zu suchen.
    Terre des femmes e.V. www.frauenrechte.de
    Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ www.hilfetelefon.de | #schweigenbrechen

  • Nationalfeiertag | Bosnien-Herzegowina
    Ausrufung der Volksrepublik Bosnien und Herzegowina in Mrkonjic Grad am 25. November 1943
  • Unabhängigkeitstag | Suriname
    Unabhängigkeit von den Niederlanden im jahre 1975

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Bernold
  • Elisabeth
  • Elsbeth
  • Else
  • Imma
  • Jukunda
  • Karin
  • Katja
  • Kira
  • Margaretha
  •  

Katholischer Heiligenkalender

  • St. Katharina von Alexandrien
    + 305 / 307 / 312 /4. Jh.
    Märtyrin
  • Egbert
    + 1076/77
  • Niels Stensen
    + 1686

Evangelischer Namenskalender

  • Clemens Theodor Perthes
    + 1867

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1630 | Franz v. Meinders
    Staatsminister
    in Bielefeld geboren
  • 1814 | Robert von Mayer
    Arzt
  • 1844 | Karl Benz
  • 1855 | Dr. Heinrich Brüning
    Reichskanzler
    in Münster geboren

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Schütze

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  • 1941 | Der Jude Levy Leob aus Osterwick wird in Kowno (Litauen) von den Nazis ermordet.

Münsterland

  • 2005 | Schnee-Chaos im Münsterland
    Am 25.11. 2005 versank die Region in Schnee und Eis, Strommasten knickten reihenweise ein. 250.000 Menschen mussten tagelang in dunklen und kalten Wohnungen ausharren.

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  • 1936 | "Deutsch-Japanisches Abkommen zur Bekämpfung des Kommunismus

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Magazin

Bauernregeln

  • Schafft Katharina vor Frost sich Schutz, geht man später lange im Schmutz.
  • Ist an Kathrein das Wetter matt, kommt im Frühjahr spät das Blatt.
  • Kathrein stellt den Tanz ein (-> Kathreintanz)
  • Wenn kein Schneefall auf Kathrein is´, auf Sankt Andreas (30. November) kommt er g´wiss.
  • Wie das Wetter um Kathrein, so wird´s den ganzen Winter sein.
  • Wer eine Gans zum Essen mag, geginn´ sie zu mästen  am Kathreintag.
  • Wie dieser Tag an Kathrein, solch Wetter wird im Jänner sein.
  • Wie´s um Katharina, trüb oder rhein, wird auch der nächste Hornung (Februar) sein.
  • Wie St. Kathrein wird´s an Neujahr sein.

Wetterregeln

  • Bringt November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Im November wässere die Wiesen, wenn das Gras soll reichlich sprießen.
  • November trocken und klar, gibt wenig Segen für's nächste Jahr.

Humoriges

  • Liegt der Bauer tod im Schrank, war er krank.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Jeder übermütige Sieger arbeitet an seinem Untergang." | Jean de la Fontaine | Schriftsteller
  • "Nimm dir Zeit. Dann vergiss sie. So hast du Ewigkeit." | Friedrich Kayssler
  • "Verzeihen oder Geduld haben heißt nicht,daß man immer alles hinnimmt was andere einem zufügen" | Dalai Lama
  • "Wer da liebt, glaubt das Unmögliche." | Elizabeth Barett Browning (Aurora Leigh)
  • "Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." | Johann Wolfgang von Goethe
  • "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung." | Max Planck

Sprüche

  •  

Tweets

  • Man sollte ein Rhinozeros nur stehlen, wenn man es dringend braucht. | @Spruchschleuder
  • Illusionen bestimmen unser Leben. | @ZebraRegenbogen
  • Ich folge weiterhin meinem Herzen, dass muss der Verstand ja nicht wissen. | @Bini_Pink

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • "Unsere Erna ist jetzt schon ein großes Mädchen", flötet die Tante,
    "und geht schon in den Kindergarten. Nicht wahr, Erna, da lernst du schöne Spiele." "Nein!" "Nichts? Dann lernt Ihr doch schöne Lieder singen."
    "Nein!""Ach! Dann lernt Ihr wohl zeichnen und malen." "Nein!" "Aber was lernt ihr dann im Kindergarten?" "Nein sagen."
  • Fritzchen war zwei Tage nicht in der Schule.
    Am dritten Tag bringt er seiner Lehrerin eine Entschuldigung mit. Da steht geschrieben: "Hiermit entschuldige ich das Fehlen meines Sohnes Fritz. Er war zwei Tage krank. Hochachtungsvoll meine Mutter."
  • Der angetrunkene Fahrer säuselt:
    "Ich habe nur Tee getrunken!" Darauf der Polizist: „Dann haben Sie mindestens 1,8 Kamille!"
  • "Danke", schreibt Robin an seine Großmutter,
    "dass du mir in deinem letzten Brief 5 € und 1000  Küsse geschickt hast Nächstes Mal kannst du das ruhigumgekehrt machen."
  • "Stellt euch einmal vor, wie das heute bei uns wäre, wenn Edison nicht die Glühbirne erfunden hätte!", sagt der Lehrer zur Klasse.
    "Dann müssten wir bei Kerzenlicht vor dem Fernseher sitzen", meldet sich Anna-Lena.

Herrenwitze

  • Ein Vertreter ist eben dabei, sich in einem Hotel anzumelden, als er eine Blondine sieht, die Tote zum Leben erwecken könnte.
    Sie wirft ihm einen aufreizenden Blick zu. Er geht zu ihr hin und flüstert ihr ein paar Worte ins Ohr. Arm in Arm kommen sie zur Rezeption und tragen sich als Ehepaar ein. Der Vertreter bleibt zwei Tage und erhält eine Rechnung über dreitausend Euro. "Sie haben sich verrechnet!" protestiert er. "Ich bin nur zwei Tage hier gewesen!"
    "Ja, mein Herr", erklärt ihm der Portier, "aber Ihre Frau zwei Monate!"

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Magazin

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 4
    Prozentualer Anteil der Haushalte in Deutschland die im Jahr 1953 eine Waschmaschine besaßen. Eine Maschine kostet auch circa 3-4 Monatsgehälter.

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  • Matrose Piet
    Matrose Piet ist sehr sparsam und dreht sich aus den Resten von 4 Zigaretten eine neue Zigarette. Aktuell hat er noch eine ganze Zigarette und 9 Zigarettenstummel.
    Wie viele Zigaretten kann Piet noch mit diesen Vorräten rauchen?

    Antwort:
    4

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Wut verursacht Bauchschmerzen und Ärger macht Falten. Lachen Sie mal über einen Flop und fangen sie nochmal von Vorne an. Denn: Das Glück ist mit den Unverzagten.

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  • „Just Kids“ - Roman von Patti Smith
    Patti Smith erzählt von Musik, Leben, Kunst, von New York, wo damals alle hinzogen, von wo aus alles begann. Eine Zufallsbekanntschaft im Jahre 1967 führte zu einer Liebesbeziehung und zu einer lebenslangen Freundschaft. Patti Smith und Robert Mapplethorpe waren noch "Kids", als sie sich in New York schworen, Künstler zu werden. Ihre ekstatisch leuchtende und düster tragische Liebesgeschichte ist eine der größten Künstlerbiographien unserer Zeit. Es sind Wunderjahre, die eine Generation von Künstlern prägt, deren Einfluss bis heute reicht.

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  • Das Wunder von Mals
    Ein kleines Dorf im Oberen Vinschgau wehrt sich gegen das stetige Vorrücken von Südtirols Apfelmonokulturen.
    http://www.wundervonmals.com/

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

Gelacht | Sol lucet omnibus.

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Küche

  •  

Haushalt

  • Damit Modeschmuck nicht schwarz wird kann man ihn mit farblosem Lack überziehen.

Fleckenteufel

  •  

Garten

  • Wenn der Mond einen großen Hof zeigt, fängt es bald zu schneien an.
  • Setzen Sie noch Blumenzwiebeln bei frostfreiem Boden.

Umwelttipp

  • Die Biotonne im Winter - Tipps und Hinweise
    Die ersten Nächte mit Frost gab es in dieses Jahr bereits und sie haben sich auch das eine oder andere Mal schon negativ in der Müllabfuhr bemerkbar gemacht. Bei Minusgraden frieren Bioabfälle leicht in der Mülltonne fest. Häufig sind es nasses Herbstlaub oder feuchte Gartenabfälle, welche schon bei geringem Frost am Behälterrand anfrieren. Obwohl die Schüttung am Müllentleerungsfahrzeug so eingestellt ist, dass der Behälter dreimal über Kopf gegen den Deckelöffner schlägt, passiert es, dass die Biotonnen nicht vollständig geleert wird. Der Abfallbehälter muss grundsätzlich schüttfähig zum Leeren bereitgestellt werden. So empfiehlt es sich, nasse Küchenabfälle vorher in eine Lage Zeitungspapier einzuwickeln und die Biotonne an einen geschützten Ort zu stellen, damit ein Einfrieren der Abfälle zumindest erschwert wird. Bei feuchtem Laub und Gartenabfällen sollte vor dem Bereitstellen der Biotonne kontrolliert werden, ob diese eingefroren sind. Mit einem Spaten können diese vereisten Abfälle von der Innenwand gelöst werden. So wird der Tonneninhalt wieder schüttfähig gemacht. Konnte trotz dieser Vorkehrungen ein Festfrieren der Abfälle nicht verhindert werden und die Mülltonne wurde bei der Schüttung nicht oder nur teilweise entleert, besteht in der Regel kein Anspruch auf Extratouren, um nicht entleerte Biotonnen noch einmal zu schütten.

Gesundheit

  •  

Wissen

  •  

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Schweinebraten in Milch
    • Zutaten für 4 Personen
      • 1,5 kg durchwachsenes Schweinekotelett (im Stück mit Knochen)
      • grobes Salz
      • grob gemahlener Pfeffer
      • 2 eingelegte Sardellenfilets
      • 1 Bio-Zitrone
      • 1 Zweig Rosmarin
      • 4 EL Olivenöl
      • 500 ml Milch
    • Zubereitung:
      • Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 4) vorheizen.
      • Fleisch abspülen, trockentupfen, rundum salzen und pfeffern.
      • Die Sardellenfilets klein hacken.
      • Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und die Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen.
      • Rosmarin abspülen, Nadeln abzupfen.
      • Das Öl in einem Bräter erhitzen und Sardellen, Zitronenschale und gehackten Rosmarin darin kurz anbraten.
      • Das Fleisch in das Öl geben und rundherum braun anbraten.
      • Die Milch in einem Topf aufkochen und zum Fleisch in den Bräter gießen.
      • Den Braten zugedeckt im Ofen etwa 90 Min. schmoren.
      • Das Fleisch herausnehmen, zugedeckt etwa 5 Min. ruhen lassen.
      • Den Bratsud mit Salz und Pfeffer würzen.
      • Fleisch in Scheiben schneiden und mit Rosmarin und Zitronenspalten anrichten.
      • Mit der Sauce servieren.

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  • Hirschfleisch
    Die größte heimische Hirschwildart ist das Rotwild. Man bekommt es mit etwas Glück auch mal in Rudeln im Wald zu sehen. Von ihm, wie auch vom etwas kleineren Damwild stammt meist das Hirschfleisch. Das Fleisch kommt nicht nur von gänzlich wild lebenden Tieren, sondern auch aus Gatterhaltung in den Handel. Egal ob wild erlegt oder von der Farm: Hirsche liefern sehr aromatisches Fleisch mit dem typischem Wildgeschmack und angenehmer Struktur. Als Medaillons oder als Steak lässt sich Fleisch wunderbar kurz braten. Die Keule, ausgelöste Braten oder Gulasch eignen sich fürs Schmoren.

Cocktails des Tages

  •  

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  • Führe mich, o Herr...
    Führe mich, o Herr, und leite meinen Gang nach deinem Wort; sei und bleibe du auch heute mein Beschützer und mein Hort. Nirgends als von dir allein kann ich recht bewahret sein. | Heinrich Albert, Komponist - Heinrich Albert, auch Heinrich Alberti, war ein Komponist und Liederdichter der Barockzeit. Er war ein Vertreter des Königsberger Dichterkreises „Kürbishütte“ und Liederkomponist in der Nachfolge von Heinrich Schütz. [Wikipedia]

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Seid nicht Kinder, wenn es ums Verstehen geht; sondern seid Kinder, wenn es um Böses geht; im Verstehen aber seid vollkommen. | 1. Korinther 14,20
  • Der sein Volk führte durch die Wüste, denn seine Güte währet ewiglich. Der große Könige schlug, denn seine Güte währet ewiglich; und brachte mächtige Könige um, denn seine Güte währet ewiglich; Sihon, den König der Amoriter, denn seine Güte währet ewiglich; und Og, den König von Baschan, denn seine Güte währet ewiglich; und gab ihr Land zum Erbe, denn seine Güte währet ewiglich; zum Erbe seinem Knecht Israel, denn seine Güte währet ewiglich. | Psalm 136, 16-22
  • Die Könige der Nationen herrschen über sie, und ... lassen sich Wohltäter nennen. Ihr aber nicht so! Sondern der Größte unter euch sei wie der Jüngste und der Führende wie der Dienende. | Lukas 22,25-26
  • Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! Denn der Herr ist ein großer Gott. | Psalm 95,2-3
  • Danket dem Herrn aller Herren, der allein große Wunder tut, denn seine Güte währet ewiglich. | Psalm 136, 3-4

Islamische Hadithe

  • Allahs Gesandter-Allahs Friede und Segen auf ihm, hat gesagt:
    “Hütet euch vor (falschen) Verdächtigungen, denn die (falschen) Verdächtigungen sind die lügnerischsten Aussagen. Sucht nicht des anderen (Schwäche). Spioniert einander nicht nach. Stecht einander nicht (gegenseitig) aus. Haßt einander nicht und kehrt einander nicht den Rücken. Seid Allahs Diener und Brüder.”
    Abu Huraira; Buchari, Muslim

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/u1

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.