Sie sind hier

27. November

Bild

Street Art | London | Großbritannien | 2011

Gedanken zum Tage

  • Der Weihnachtsmarkt steht vor der Tür und somit beginnt auch die vorweihnachtliche Glühwein-Zeit.
  • Schon immer waren Herbst und Winter die Zeit, in der Handarbeit und handwerkliche Tätigkeiten Hochkonjunktur haben.
    Früher gab dafür oft wirtschaftliche Notwendigkeit den Ausschlag. Heute ist es mehr die Freude an der Tätigkeit und am Erfolgserlebnis, das mit der Fertigstellung des eigenen Werkes verbunden ist. Welche Handarbeiten macht ihr in der kalten Jahreszeit?

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 332 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 34 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  •  

Nationalfeiertage

  •  

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Josaphat von Indien
  • Ute / Uta / Oda von Brabant | um 726
  • Jakob
  • Balerian
  • Buffo
  • Gaston
  • Odette
  • Albine
  • Leonhard
  • Vitus
  • Modestus | um 772

Katholischer Heiligenkalender

  • St. Virgilius / Virgil / Fergal von Salzburg
    + 784
  • Bilhild  / Bilhildis von Altmünster | 650
  • Trudo
  • Alwine

Evangelischer Namenskalender

  • Chlodewig I. von Franken
    + 511
  • St. Virgilius / Virgil / Fergal von Salzburg
  • Herman Oefer
    * 29.11.1849

 

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1788 | Johann Suitbert Seiberts
    * 27.11.1788 in Brilon  |  + 17.11.1871
    Seine Aufsätze und Quellenveröffentlichungen bilden eine wichtige Grundlage der sauerländischen Landeskunde
  • 1940 | Bruce Lee
    Er begeisterte vor allem jugendliche Fans der Kampfkünste: Bruce Lee. Der Schauspieler wurde am 27. November 1940 in San Francisco geboren. Schon im Kindesalter war er in Filmen zu sehen. Große Erfolge feierte er mit Spielfilmen wie „Bruce Lee – Todesgrüße aus Shanghai“. Er ist eine Ikone der sogenannten Martial-Arts-Filme. Am 20. Juli 1973 starb er in Hongkong.

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Schütze

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  • 1872 | In Westfalen wurde ein "reichlicher" Sternenschnuppenschwarm, der sein Entstehen durch die Auflösung des Bielaschen Kometen verdankt, beobachtet.

NRW

  •  

Deutschland

  • 1849 | Nachrichtenagentur
    1849 gründet Bernhard Wolff das Telegraphische Correspondenz-Bureau in Berlin als Nachrichtenbüro für die Presse. Es handelt sich um die erste deutsche und eine der ersten Nachrichtenagenturen Europas.
  • 1933 | Gründung der NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude"

Europa

  • 1891 | Rudolf Steiner
    In einem Vortrag am 27. Nov. 1891 im Wiener Goethe-Verein gibt Rudolf Steiner eine erste Deutung von Goethes "Rätselmärchen" aus den "Unterhaltungen deutscher Ausgewanderter".

Welt

  • 1945 | Nach dem Ende des 2. Weltkrieges, am 27. November 1945, wurde die Hilfsorganisation CARE gegründet.
    CARE-Paket: Hilfe damals und Hilfe heute
    Aus der spontanen Hilfsaktion entstand eine der größten privaten Hilfsorganisationen, deren Hilfe jährlich 72 Millionen Menschen erreicht. Die Abkürzung CARE steht für „Cooperative for Assistance and Relief Everywhere“ und zugleich bedeutet CARE auch „für jemanden sorgen, sich kümmern.
    Beitrag zum Weltfrieden
    Was als spontanes und privates Hilfsprogramm begann, wurde im Laufe der Zeit zu einer der größten Nothilfe- und Entwicklungsorganisationen der Welt. Um in den Worten John F. Kennedys zu sprechen, denen ich mich gerne anschließe: Jedes CARE-Paket ist ein persönlicher Beitrag zum Weltfrieden.
    Hilfe für Menschen in Not
    Das CARE-Paket sieht heute anders aus als damals und die Hilfsempfänger von damals aind zu Gebern geworden. Die Arbeit von CARE hat sich in den letzen Jahrzehnten laufend gewandelt und an die modernsten Standards der internationalen Zusammenarbeit und die Bedürfnisse der Menschen angepasst. Die Tradition der Hilfe für Menschen in Not jedoch wird weiterhin fortgeschrieben. Heute ist CARE eine der größten Hilfsorganisationen weltweit, die in über 90 Ländern für 72 Millionen Menschen tätig ist. Getragen wird diese Hilfe von 14 nationalen CARE-Mitgliedern, umgesetzt von vorwiegend lokalen MitarbeiterInnen und Partnern und koordiniert durch ein Generalsekretariat in Genf.
    Hilfe für Kriegsopfer und Flüchtlinge
    Die ursprüngliche Idee von CARE war die unmittelbare und rasche Hilfe für Kriegsopfer und Flüchtlinge. Diese Idee lebt auch heute noch, denn die Katastrophenhilfe ist neben der Entwicklungszusammenarbeit ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit geblieben. CARE ist eine bewährte Partnerorganisation im weltweiten Kampf gegen Armut. CARE ist aber auch im Bereich Humanitäre Hilfe ein wichtiger Partner.
    Geholfen wird heute überall dort, wo Armut, Kriege und Katastrophen das Leben und die Zukunft anderer Menschen bedrohen. 2014 unterstützte CARE rund 2,6 Millionen Menschen mit Nahrungsmittelhilfe und verbesserte die Wasserversorgung für 3,8 Millionen Menschen weltweit.
     
  • 2004 | Frauenfussballweltmeister
    Am 27. November 2004 wird die deutsche U-19-Frauenfußballmannschaft im Finale der Weltmeisterschaft in Thailand mit einem 2:0-Sieg über China im Rajamangala National Stadium in Bangkok Weltmeister.

 

Magazin

Bauernregeln

  • Friert es auf Virgilius, im Märzen Kälte kommen muß.

Wetterregeln

  • Je mehr Schnee im November fällt, umso fruchtbringender wird das Feld.
  • Novemberwasser auf den Wiesen, dann wird das Gras im Lenze sprießen.
  • Viel Nebel im Herbst, viel Schnee im Winter.
  • Im November viel nass, auf den Wiesen viel Gras.
  • Im November ist hinter jeder Staude ein anderes Wetter.
  • Wenn große Wolken sich verkleinern, ist schönes Wetter zu erwarten.
  • Ist November die Buche im Saft, viel Nässe dann der Winter schafft.
  • Der Winter bringt die Krähe in die Dorfes Nähe.
  • Friert im November zeitig das Wasser, ist´s im Januar umso nasser.

Humoriges

  • Fummeln Magd und Knecht im Stroh, brüllt der Ochse: "Pornoshow"!

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Es ist bei furchtsamen Naturen, wenn sie auch Gott ergeben sind, keine ungewöhnliche Versuchung, daß sie sich durch fürchterliche Vorstellungen von dem Zukünftigen so schwächen und beunruhigen lassen, daß sie oft darum allein ein Gegenwärtiges nicht gebührend tragen können, weil sie noch ein Zukünftiges dabei aufpacken." | Gerhard Tersteegen (1697-1769)

Sprüche

  • Wenn Gott es will, grünt sogar ein Besenstiel. | aus Bayern

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Mama ist gerade aufgestanden und sagt:
    "Ich bin noch gar nicht ganz da." Sagt Fritzchen: "Dann klingel doch noch mal und komm herein."
  • Klein Erna ist bei ihrer Oma zu Besuch.
    Die sagt: "Mein liebes Enkelkind: Zum Geburtstag darfst du dir ein Buch von mir wünschen." Darauf Klein Erna begeistert: "Dann hätte ich gerne dein Sparbuch."
  • Fragt die eine Schlange die Andere:
    "Sag mal, bin ich eigentlich giftig?" - "Wieso willst du das wissen?", fragt die Andere. "Na, weil ich mir gerade auf die Zunge gebissen habe."

Herrenwitze

  •  

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Magazin

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 300.000 | Kosten einer jährlichen Muksviszidose-Medikation pro Patient im Jahre 2015 in Deutschland. | Stand: 2015 Quelle: Arzneiverordnungs-Report

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  • Buchstabensalat
    Die Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht ergeben einen Heiligen als Lösungswort.
    DKITNEBE

    Antwort:
      BENEDIKT

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Alles ist leich, alles fließt.

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  • Durch ihren Leichtsinn könnten Sie sich eine Sache verscherzen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  • Verständnis hat mit Zuhören zu tun - vor allem in der Partnerschaft.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  • Sie finden viel Verständnis beim Partner für ihre Vorhaben.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  • Die Sterne meinen es gut mit Ihnen: Sie regen Ihre Gefühle an und machen charmant.

Kariere und Beruf

  • Der Gang der Dinge ist etwas schleppend. Erfolge sind nicht auf Anhieb zu erringen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  • Positivers Denken heißt: Aus allem das beste machen.

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Kleine Herausforderungen nehmen Sie mit Kusshand an.

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  • Albrecht Wagner: „Konstantin findet mehr als Gold“
    Für Kinder des 4. Schuljahres
    Das Buch:
    Konstantin zieht mit seinem alleinerziehenden Vater nach Trier. Die beiden „Männer“ richten sich am Münzplatz im vierten Stock eines Hauses ein, das in Besitz des Kolonialwarenhändlers Alois Klunsch ist. Gegenüber wird nach einem Hausabriss eine archäologische Grabung durchgeführt. Konstantin lernt Karina, die Tochter der Ausgrabungsleiterin Ramona, kennen. Die beiden freunden sich schnell miteinander an und entdecken viele Gemeinsamkeiten. Die Ausgrabung eines wunderschönen Mosaikes, das den Kaiser Konstantin zeigt, bringt Aufregung in die Stadt. Eine Delegation aus Rom kommt zur Begutachtung hinzu ...
    Der Autor:
    Albrecht Wagner wurde im Jahr 1966 in Landau in der Pfalz geboren. Durch seinen Beruf als Arzt kam er 1994 nach Trier und arbeitete lange im Krankenhaus und jetzt als Internist in einer Gemeinschaftspraxis. Mit seiner Familie lebt er in Riol an der Mosel. Seine Liebe zu Kinderbüchern fing an, als er ein kleiner Junge war. „Lasst euch die Kindheit nicht austreiben“, sagte Erich Kästner, und das hat Albrecht Wagner immer versucht. Zuerst mit kleinen Geschichten für seine Nichten und Neffen, später mit Erzählungen für seine Kinder Florian und Hannah. Während des Medizinstudiums in Heidelberg schlich er sich in Vorlesungen der Anglisten über englische Kinderbuchliteratur und arbeitete an Manuskripten für Kinderbücher. 

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

Gelernt | Docendo discimus.

 

Helferlein

Küche

  • Eier platzen im Kochwasser nicht, wenn etwas Butter beigegeben wird.
  • Um Käse zu schneiden, benutzt man ein stumpfes Messer.
  • Fleisch bleibt beim Braten saftiger, wenn man es vorher fünf Minuten in kochendes Wasser legt.

Haushalt

  • Fahrradspeichen rosten nicht, wenn sie mit Fettcreme eingerieben werden.
  • Edelstahl reibt man mit Zitronenschalen blitzblank.
  • Zu Schaum geschlagenes Eiweiß ergibt ein gutes Klebemittel - besonders für Etiketten auf Gläsern und Flaschen.
  • Mit Apfelessig wischen'
    Eine Tasse Apfelessig in das Wischwasser gegeben wirkt schmutzlösend, neutralisiert Gerüche, desinfiziert und bringt neuen, frischen Glanz,

Fleckenteufel

  •  

Garten

  • Wer im Frühling auf schweren, verdichteten Böden Beete anlegen will, sollte jetzt bereits die Flächen umgraben.

Gesundheit

  •  

Wissen

  •  

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Gänsegeschnetzeltes mit Vollkornsemmelknödel
    • Zutaten für 4 Personen:
      • ca. 1 kg tiefgekühlte Gänsebrust
      • 500 ml Gänse- oder Geflügelfond
      • 2 Zwiebeln
      • 2 EL Pflanzenöl
      • einige geschnittene Beifussblättchen
      • 3 Vollkornbrötchen
      • 100 ml heiße Milch, 1,5 % Fett
      • 400 g frischer Rosenkohl
      • 1 Ei
      • 1 TL gehackte Petersilie
      • Salz
      • frisch gemahlener Pfeffer
      • 2 Msp.gemahlener Muskat
      • 1 unbehandelte oder Bio-Orange
      • 250 ml Brühe
      • 3 EL dunkler Soßenbinder
    • Zubereitung:
      • Gänsebrust auftauen lassen.
      • Haut abschneiden, die Gänsebrust vom Knochen lösen, waschen und trockentupfen.
      • Gänsebrust in Streifen schneiden.
      • Zwiebeln abziehen grob würfeln.
      • Das Öl erhitzen.
      • Gänsebruststreifen dazugeben und gut anbraten.
      • Zwiebeln zufügen und ebenfalls anbraten.
      • Fond angießen, Beifuss zufügen, aufkochen und abgedeckt 70 bis 80 Minuten schmoren.
      • Brötchen in kleine Würfel schneiden, mit Milch übergießen und einweichen.
      • Rosenkohl waschen, putzen und in Blättchen zerteilen.
      • Brötchenmischung mit Ei und Petersilie vermengen.
      • Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit feuchten Händen zu 8 Knödeln formen.
      • Knödel in siedendem Salzwasser 10 bis 15 Minuten garen, bis diese an der Oberfläche schwimmen.
      • Die Orange waschen, trockentupfen, etwas Schale abreiben.
      • Die restliche Orange schälen, filetieren und dabei den Saft auffangen.
      • Rosenkohl in kochender Brühe 5 bis 8 Minuten garen.
      • Geschnetzeltes mit Soßenbinder andicken, mit Orangenabrieb, -saft und -filets verfeinern und mit den Gewürzen abschmecken.
      • Geschnetzeltes mit Knödeln und Rosenkohlblättchen auf Tellern anrichten.

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  •  

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Meine Zeit steht in deinen Händen. | Psalm 31

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/1pp

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.