Sie sind hier

12. Dezember | Kalenderblatt

Bild

Idylle in Nordkirchen | Kreis Coesfeld | NRW | 2014

Gedanken zum Tage.

  • Deftiger Braten versus Weihnachtsdeko
    Du wünscht Dir zu Weihnachten einen deftigen Braten, Dein Liebling aber eher etwas leichtes. Dir wäre so wenig Deko wie möglich am liebsten, aber Dein Schatz verwandelt das Heim in ein Winter-Wonderland? Gerade in der Weihnachtszeit gibt es ein erhöhtes Streitpotential. Umgehet dies einfach durch Kompromisse: in einem Jahr gibt es zum Beispiel Braten und ganz viel Lametta und im nächsten Jahr leichte Kost und nur wenig Bling-Bling.
  • Es ist dunkel, die Kälte kriecht unter den Mantel, eisig, feucht und ungemütlich.
    Also schnell den Kragen hochschlagen und hastigen Schritts nach Hause eilen. Sobald der Schlüssel im Schloss knirscht, fällt der Stress ab. Feierabend - endlich! Zeit zum Entspannen, zum Abtauchen in andere Welten, egal ob auf dem Sofa, vor dem Kamin, in der Badewanne oder mit dem neuesten Schmöker.
  • Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit.
    Für die Menschen bedeutet das vor allem, mit Freunden und der Familie Zeit zu verbringen und gemeinsam einfach Spaß zu haben. Für viele, insbesondere für Frauen, bedeutet Weihnachten und die Vorweihnachtszeit aber leider auch immer Stress und Hektik bei den Vorbereitungen. Doch dieses Weihnachten soll anders werden: Weniger Stress und dafür mehr Freude und gemeinsame Stunden für alle.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 347 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 19 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  •  

Gedenktage

  • Poinsettien-Tag

Aktionstage

  •  

Nationalfeiertage

  • Unabhängigkeitstag | Kenia
    Unabhängigkeit Kenias von Vereinigten Königreich 1963

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Hartmann | 1164
  • Marentius
  • Ida
  • Konrad
  • Johanna Franziska von Chantal | 1641
  • Janine
  • Chantal
  • Dieter / Diether
  • Dietrich | um 1085
  • Ottilie
  • Synesius
  • unsere Liebe Frau in Guadalupe
  • Adelheid

Katholischer Heiligenkalender

  • Vinzelin / Vizelin / Vicelin von Oldenburg / von Holst.
    + 1154
    Apostel der Wenden

Evangelischer Namenskalender

  •  

Geburts- und Todestage

Geburtstage

Todestage

  • 1769 | Chr. Fürchtegott Gellert

Sternzeichen

  • Schütze

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

Umland

  •  

Münsterland

  • 1860 | Der Mundartdichter August Vollmer wurde in Rheine geboren.

Westfalen

  • 1808 | Ein französisches Dekret verfügte die Abschaffung der Leibeigenschaft.
  • 1841 | Für Westfalen wurde eine "Allgemeine Feuer-Polizei-Ordnung" erlassen.

NRW

  •  

Deutschland

  • 1837 | "Göttinger" Sieben entlassen
    http://www.kalenderblatt.de//index.php?lang=de&what=ged&sdt=20141212&pag...
  • 1985 | Vereidigung von Joschka Fischer
    Eine politische wie modische Zeitenwende läutete im Jahr 1985 in Hessen die erste rot-grüne Koalition auf Landesebene ein. Zu seiner Vereidigung trug der grüne Politiker Joschka Fischer weiße Sportschuhe. Anschließend machte er Karriere auf Bundesebene und in der Weltpolitik. Nach zwei Dekaden als Umwelt- und Außenminister zog sich Fischer im Jahr 2006 aus der Politik zurück, die berühmten Treter stehen heute im Deutschen Schuhmuseum in Offenbach.

Europa

  • 1916 | Friedensangebot der Mittelmächte

Welt

 

Magazin

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Dezember dunkel, nicht sonnig klarm verheißt ein gutes fruchtbares Jahr, ein nasser macht es unfruchtbar.
  • Fließt im Dezember noch der Birkensaft, dann kriegt der Winter keine Kraft.
  • Ein dunkler Dezember deutet auf ein gutes Jahr, ein nasser macht es unfruchtbar.
  • Hat der Dezember Regen, so gibt´s im nächsten jahr kein Segen.
  • Kalter Dezember und fruchtbar Jahr sind vereinigt immerdar.
  • Donnert´s im Dezember gar, kommt viel Wind das nächste Jahr.
  • Ist der Winter warm, wird der Bauer arm.
  • Dezember ohne Schnee tut erst im Märzen weh.
  • Wer gute Ernte machen will, der dünge, pflüge und grabe viel.
  • Die Erde muss ihr Bettuch haben, soll sie der Winterschlaf laben.

Humoriges

  • Bringt der Winter Eis und Schnee, friert des Bauern kleiner Zeh.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Das größte Verbrchen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." | Isaac Stern
  • "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte." | Martin Niemöller (1892 – 1984), Pastor
  • "Was Gott von dir will, das mußt du Auge in Auge mit ihm zu erfahren suchen." | Edith Stein
  • "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung." | Max Planck
  • "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." | Mahatma Gandhi
  • "Wir sind Werkzeuge und Hörige der Finanzgewaltigen hinter den Kulissen. Wir sind Hampelmänner; sie ziehen die Strippen, wir tanzen; unser Talent, unsere Fähigkeiten und unser Leben sind Besitz dieser Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte." | John Swinton/ 1829-1901, Journalist der "New York Times", zu seinen Kollegen anläßlich seiner Pensionierungsfeier, im Jahre 1889
  • "Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen." | Cicero
  • "Wer vor seinem dreißigsten Lebensjahr niemals Sozialist war, hat kein Herz. Wer nach seinem dreißigsten Lebensjahr noch Sozialist ist, hat keinen Verstand." | Benedetto Croce
  • "Wer die Menschen behandelt wie sie sind, macht sie schlechter. Wer sie aber behandelt wie sie sein könnten, macht sie besser." | Johann Wolfgang v. Goethe

Sprüche

  • Die 4 Lebensphasen:
    1. Du glaubst an den Nikolaus. | 2. Du glaubst nicht an den Nikolaus. | 3. Du bist der Nikolaus. | 4. Du siehst aus wie der Nikolaus.
  • Handys
    Handys sind die einzigen Objekte, bei denen sich Männer streiten, wer das Kleinere hat.

Tweets

  • Frauen! Gibt es da was von Ratiopharm? | @TundW 4.11.2015
  • Und plötzlich tritt ein Mensch in dein Leben, & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt & tritt. | @Mailwurm666 28. Nov. 2013

Witze

  • Die Lehrerin fragt Fritzchen:
    "Wieso warst du gestern nicht da?" Darauf Fritzchen: "Meine Mutter hat die Möbel umgestellt. Deswegen habe ich die Tür nicht gefunden."
  • "Also hören Sie mal", beschwert sich der Gast,
    "Sie können doch nicht meine Bockwurst mit dem Daumen festhalten!" Darauf der Ober: "Ach, wäre es Ihnen lieber, wenn sie mir noch mal auf den Boden fällt?"
  • "Fritzchen" ruft Oma entsetzt.
    "Du hast ja schon alle Plätzchen aufgegessen. Hast du denn gar nicht an deine Schwester gedacht?" "Doch, eben, sonst hätte ich ja nicht so schnell gegessen."
  • Die Mutter mahnt:
    "Fritzchen, bevor du zur Schule gehst, wasch dir die Hände!" "Och, ich glaube, das ist nicht nötig. Ich melde mich heute sowieso nicht!"
  • Bertrand Krassgert musste während des ersten Weltkrieges eine Gefängnisstrafe antreten, weil er pazifistische Propaganda betrieben hatte.
    Dort hatte er eine erheiternde Begegnung mit einem Gefängniswärter. Bei der Ankunft fragte dieser ihn, welcher Religion er angehöre. Krassgert antwortete: "Ich bin Agnostiker." Der Wärter murmelte vor sich hin: "Nun gut, es gibt viele Religionen, aber letztendlich glauben alle an denselben Gott."
  • Der ängstliche Patient soll am Blinddarm operiert werden.
    "Die Chancen stehen sehr gut", sagt der Chirurg. "Was Sie morgen früh hören werden, ist: Die Operation war erfolgreich." - "Und wenn sie nicht erfolgreich war?" - "In diesem Fall werden Sie auch nichts mehr hören!"
  • Ein Mann ist in der Klinik gestorben.
    "Es tröstet mich", schluchzt die Witwe pathetisch, "dass mein Mann wenigstens 20 glückliche Jahre auf Erden hatte." Wundert sich der Doktor: "Oh! Ich habe gar nicht gewusst, dass er zweimal verheiratet war."
  • "Heute nehme ich mal den ICE"
    sagte der Floh und sprang vom Dackel auf den Windhund.

Herrenwitze

  • "Meine Frau lügt!"
    eröffnet ein Zecher verärgert seinem Nachbarn an der Bar. "Sind Sie ganz sicher?" "Natürlich! Letzte Nacht kam sie nicht nach Hause. Und als ich fragte, wo sie war, sagt sie, sie hat bei ihrer Schwester Cordula geschlafen." "Na und?" "Die blanke Lüge! Ich habe nämlich bei ihrer Schwester Cordula geschlafen!"

Scherzfragen

  • Warum heißt es Muttersprache?
    Weil der Vater nie zu Wort kommt.

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  • Friedrich Wilhelm Kritzinger: Es ist Advent

    Die Blumen sind verblüht im Tal, die Vöglein heimgezogen;
    Der Himmel schwebt so grau und fahl, es brausen kalte Wogen.
    Und doch nicht Leid im Herzen brennt: Es ist Advent!

    Es zieht ein Hoffen durch die Welt, ein starkes, frohes Hoffen;
    das schließet auf der Armen Zelt und macht Paläste offen;
    das kleinste Kind die Ursach kennt: Es ist Advent!

    Advent, Advent, du Lerchensang von Weihnachts Frühlingstunde!
    Advent, Advent, du Glockenklang vom neuen Gnadenbunde!
    Du Morgenstrahl von Gott gesendt! Es ist Advent!
     
  • Eduard Ebel: Leise rieselt der Schnee

    Leise rieselt der Schnee,
    still und starr liegt der See,
    weihnachtlich glänzet der Wald:
    Freue dich, Christkind kommt bald!

    Bald ist heilige Nacht,
    Chor der Engel erwacht;
    hört nur, wie lieblich es schallt:
    Freue dich, Christkind kommt bald!

    In den Herzen ist's warm,
    still schweigt Kummer und Harm,
    Sorge des Lebens verhallt:
    Freue dich, Christkind kommt bald!

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 40
    Die Hausrat- und Gebäudeversicherer verzeichnen wie jedes Jahr rund 40% mehr Brände in der Winterzeit verglichen mit den anderen Monaten.
  • 120
    Der Selbsversorgungsgrad der Schweizer bei Milch liegt bei 120%. Milch ist somit eines der wenigen Produkte, von denen die Schweizer mehr produzieren, als sie selbst verzehren.
  • 363 000 000
    Anzahl der Zigaretten, die in Deutschland täglich geraucht werden.

Frage des Tages

  • Auf was hast Du heute gewartet?

Rätsel des Tages

Quizz

Junior
  • Welches Tier zierpt?
       Grille.   
Basiswissen
  • Mit welchem Brennstoff führen die ersten Eisenbahnen?
       Kohlen.   
Fortgeschritten
  • Welche Säugetiere legen Eier?
       Ameisenigel und Schnabeltier.   
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • In der nächsten Zeit wird es wichtig sein, dass Sie die Fakten noch einmal genau unter die Lupe nehmen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  • Sie lassen leider ihren Frust am Partner aus.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sie sollten Ihre Mittmenschen lieber nicht vor vollendete Tatsachen stellen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

Gelacht | Sol lucet omnibus.

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

Geklickt | Navigare necesse est.

Gelernt | Docendo discimus.

 

Helferlein

Küche

  • Lassen Sie Ihre Plätzchen immer gut auskühlen, bevor Sie diese in Dosen verpacken. sonst wird aus einem knusprigen Vergnügen ein weicher Keks.
  • Rotweinweize: etwas Cognac, zerdrückte Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Zwiebeln, Nelken, Pfefferkörner
  • Um Plätzchenteig zwischen Folie auszurollen, sind zwei große aufgeschnittene Gefrierbeutel ideal.

Haushalt

  • Spinatwasser macht Edelstahltöpfe wieder blank.

Fleckenteufel

  •  

Garten

  •  

Gesundheit

  • Je höher der Konsum an Kohlenhydraten oder Alkohol, desto höher ist der Bedarf an Vitamin B1.

Wissen

  • 1 Tasse voll (120ccm) ist ca.: Haferflocken ca 65 g; Mehl co 80 g; Grieß ca 90 g; Zucker 100 g; Reis 120 g
  • Gewichte: 1 Pfund = 500 g / ! Pfund Apothekergewicht = 345,6 g
  • Milchzähne
    Die ersten Zähne eines Kindes heißen Milhzähne, weil sie eine milchig, weiße Farbe haben.

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Geschnetzeltes mit Äpfeln
    • Zutaten für 4 Personen
      • 4 Schweineschnitzel
      • Salz
      • Pfeffer
      • 5 Esslöffel Mehl
      • 4 rote Zwiebeln
      • 4 Äpfel
      • 2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
      • 1 Esslöffel Butterschmalz
      • 250 ml Sahne
      • 250 ml Gemüsebrühe
      • 6 Esslöffel Calvados (ersatzweise Sherry)
      • 3 Teelöffel Meerrettich
    • Zubereitung:
      • Die Schnitzel in schmale Streifen schneiden, salzen, pfeffern und mit Mehl mischen.
      • Die Zwiebeln längs in Achtel schneiden.
      • Die Äpfel waschen und vierteln
      • Danach die Äpfel vom Kerngehäuse befreien, in schmale Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
      • Butterschmalz erhitzen.
      • Das Fleisch darin etwa 5 Minuten anbraten.
      • Brühe, Sahne und Calvados zugießen und bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten köcheln lassen.
      • Äpfel und Zwiebeln zugeben und etwa 2 bis 3 Minuten mitgaren, sie sollten dabei noch bissfest bleiben.
      • Das Geschnetzelte mit dem Meerrettich abschmecken.

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  • Spritzgebäck
    • Zutaten:
      • 250 g Butter
      • 275 g Zucker
      • 2 Packungen Vanillezucker
      • 1 Prise Salz
      • 2 Eigelb
      • 1 Eiweiß
      • 375 g Mehl
      • 125 g Speisestärke
      • Vanillemark
    • Zubereitung:
      • Butter, Zucker, Salz, Ei (Eiweiß & Eigelb) und eine Prise Salz vermischen bis der Teig cremig ist.
      • Ein halber Teelöffel Vanillemark aus der Mühle sorgt für den feinen Geschmack.
      • Mehl und Speisestärke vermengen, sieben nach und nach unter den Teig kneten.
      • Sollte die Masse noch nicht griffig genug sein, Mehl hinzufügen.
      • Der Teig über Nacht abgedeckt und kühl (nicht im Kühlschrank) ruhen lassen.
      • Am folgenden Tag der Teig durch den Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz drehen.
      • Das Spritzgebäck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
      • Bei Umluft 180 Grad backen bis die Plätzchen nach etwa ca. 15 Minuten goldbraun sind.
      • Die Kekse auskühlen lassen.
      • Zu einem Drittel in Kuvertüre tauchen.

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Göttertrunk
    • Zutaten für einen Drink:
      • 40 ml Orangensaft
      • 80 ml Kirschsaft
      • 20 ml Zuckersirup
      • 10 ml Ananassaft
      • 1 Eigelb eines frischen Ei
    • Zubereitung:
      • Zutaten bis auf das Ei gut durchschütteln.
      • Dann des Eigelb hinzugeben und ganz leicht einmal schütteln.
      • In einem hohen Glas mit Trinkhalm und Ananasscheibe servieren.

 

Impulse

Tagesmotto

  • „Meint nicht, dass ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“ (Matthäus 10:34)

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe | weiß

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Himmel und Erde werden vergehen, du aber bleibst. | Psalm 102, 27
  • Wenn nun jemand sich von solchen reinigt, wird er ein Gefäß zur Ehre sein, geheiligt und dem Hausherrn nützlich, zu jedem guten Werk zubereitet. So fliehe nun die jugendlichen Lüste, jage aber der Gerechtigkeit, dem Glauben, der Liebe, dem Frieden nach zusammen mit denen, die den Herrn aus reinem Herzen anrufen! | 2. Timotheus 2, 21-22
  • Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. | 1. Petrus 5, 5
  • Der Herr gibt weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht. | Sprüche 2, 6

Islamische Hadithe

  • Scheich Şāliĥ Ben ’Abdul-’Azīz Āl asch-Scheich:
    Gewiss, der Islam ist unter vielen fremd geworden, die sich ihm zuschreiben. Außerdem ist der Islam auch in den meisten Ländern fremd geworden, die sich ihm zuschreiben. Der Islam ist fremd unter ihnen, da sie ihm keinerlei Beachtung schenken. Der Islam wurde aus dem täglichen Leben verbannt. Sie schenken weder seinen Gesetzen noch seiner Ordnung irgendeine Aufmerksamkeit. Sie geben sich damit zufrieden, sich ihm namentlich anzugehören. Der Islam wird in einer Gesellschaft fremd, wenn seine Gesetze nicht umgesetzt, seine Richtlinien nicht beachtet und seine Eigenschaften nicht angenommen werden.
    N.M

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  • Ein Glühwein...
    Swei Glühwein...
    Rei Lühwei...
    Hie Hühei...
    Flünei...
    Snlwln...

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

 

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/1qo

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.