Sie sind hier

10. Dezember

Gedicht des Tages | 10. Dezember

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 20:15

Gedicht des Tages

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Ich lag und schlief

Ich lag und schlief; da träumte mir
ein wunderschöner Traum:
Es stand auf unserm Tisch vor mir
ein hoher Weihnachtsbaum.

Und bunte Lichter ohne Zahl,
die brannten ringsumher;
die Zweige waren allzumal
von goldnen Äpfeln schwer.

Und Zuckerpuppen hingen dran;
das war mal eine Pracht!
Da gab's, was ich nur wünschen kann
und was mir Freude macht.

Bauern- und Wetterregeln | 10. Dezember

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 20:11

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Soll der Dezember den Bauern freuen, so muss er kalt und schneereich sein.
  • Kalter Dezember - zeitiger Frühling.
  • Ein dunkler Dezember deutet auf ein gutes Jahr, ein nasser macht es unfruchtbar.
  • Rauhfrost auf der Flur, milder Witt'rung Spur.
  • Dezember veränderlich und lind, der ganze Winter ein Kind.
  • Hat es bin jetzt nicht gewintert, sommert es auch nicht.
  • Die Erde muss ihr Bettuch haben, dann kann der Winterschlaf sie laben.
  • Je dunkler es überm Dezemberschnee war, je mehr leuchtet Segen im kommenden Jahr.
  • Je näher die Hasen dem Dorfe rücken, desto ärger sind des Winters Tücken.

Humoriges

  • Der Knecht verliert vor Schreck die Hose, zeigt sich die Kuh in Playboy-Pose.
  • Beginnt der Bauer leicht zu schwanken, fängt die Bäuerin an zu zanken!
  • Hebt die Bäuerin voller Wut die Stiefel an, singt der Bauer bald im Sopran.

Gedanken zum Tage | 10. Dezember

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 19:56

Gedanken zum Tage

Der Winter legt seine gitzernde, weiße Decke bald über die ruhende Natur.

Doch selbst bei Nikolaus und Weihnachtsmann geht ohne Handy heute gar nichts mehr. Nehmt aber gerade in den stressigen Zeiten von heute eine Auszeit. Nichts schafft mehr Stimmung und sorgt besser für wohlige Wärme als ein munteres Feuer im Kamin oder Ofen! In eine weiche, kuschelige Decke gewickelt und mit einer Tasse heißem Tee oder einem guten Glas Rotwein macht ihr die Stunden zum Highlight in der kalten Jahreszeit. So kann der Winter ruhig kommen.

 

Tag der Menschenrechte

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 19:48

Tag der Menschenrechte

Internationaler Tag der Menschenrechte | Welttag der Menschenrechte

UNO | Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die UNO am 10.12.1948
Der internationale Tag der Menschenrechte ein wichtiger Tag zur Bewusstseinsbildung. Gerade angesichts der vielen Konflikte weltweit ist dieser Tag – leider! – wichtiger denn je. Ungleichheit hat zahllose Gesichter und ist für viele Menschen leider Alltag. Gerechte Arbeitsbedingungen, soziale Sicherheit, Religionsfreiheit, Schutz des Familien- und Privatlebens sind verbriefte Rechte, die allen Menschen zustehen.

10. Dezember | Singen im Advent

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 19:47

Ich lag und schlief, da träumte mir

Ich lag und schlief, da träumte mir

Ich lag und schlief, da träumte mir

Hoffmann von Fallersleben (1798-1872)
Volksweise

1. Ich lag und schlief, da träum-te mir ein wunderschöner Traum:
Esstand auf unserm Tisch vor mir ein höher Weihnachtsbaum.

2. Und bunte Lichter ohne Zahl, Die brannten rings umher,
Die Zweige waren allzumal Von goldnen Äpfeln schwer.

Adventskalender

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 19:46

Türchen 10

Türchen 10

Festlichkeit

Im Herbst haben wir miterlebt wie die Bäume ihr Blätterkleid abgelegt hat. Bald wird die Erde auch ein weißes Schneekleid tragen. In diesen so kalt und trist wirkenden Zeit schmücken wir unsere Häuser und Wohnungen mit allerlei dekorativem und vielen kleinen und großen Lichtern. In dieser Zeit wirkt dadurch alles auch irgendwie festlicher und wärmer.

Historisches Tagebuch Coesfeld | 10. Dezember

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 0:32

Historisches Tagebuch Coesfeld

10. Dezember 1941 | 19 Coesfelder Juden werden nach Riga deportiert

Am 10.12.1941 werden 19 Coesfelder Juden von der Gestapo aus dem „Judenhaus“ in der Kupferstraße 10 abgeholt und zum Schlosspark gebracht. Von dort aus wurden die Juden zum Sammelort Gertrudenhof, einer Gaststätte an der Warendorfer Straße in Münster, gebracht und von dort aus am 13. Dezember nach Riga deportiert.

Die 1941 deportierten Coesfelder

 

1. Jacob (Jakob) Cohen

Geburt:
   08.04.1877 Horstmar
Wohnort:
   Coesfeld Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Coesfeld
Deportiert:
   10.12.1941 morgens vom Schlosspark Coesfeld nach Münster zum Gertrudenhof.
   13.12.1941 ab Münster - Osnabrück – Bielefeld - Ghetto Riga
   15.12.1941 Ankunft gegen 23 Uhr am Rangierbahnhof Skirotawa bei Riga

 

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - 10. Dezember