Sie sind hier

24. Dezember

Frohe Weihnachten!

Montag, 25. Dezember 2017 - 14:22

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Frohe, besinnliche und friedvolle Weihnachten, Ruhe und Erholung wünsche ich Ihnen und alllen denen, die Ihnen am Herzen liegen - Gesundheit, Glück und einen Erfolgreichen Start in das neue Jahr wünsche ich Ihnen! Rainer Wermelt

Frohe Weihnachten!

Sonntag, 24. Dezember 2017 - 18:18

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten und ein glückliches und gesundes neues Jahr!

Liebe Freunde, wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, werfen viele Menschen einen Blick zurück und fragen sich: Wie war es? Was war gut? Woran möchte ich mich gerne erinnern? Und was war vielleicht nicht so gut? Ich hoffe mit euch, dass Ihr in diesem Jahr viel Positives erlebt habt, an das Ihr mit Freude zurückdenkt. Ich wünsche Euch allen, sowie euren Familien, Freunden und Verwanten von ganzem Herzen frohe Weihnachten und ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Essen und Trinken | 24. Dezember

Essen und Trinken

Rezepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

 

Magazin

  • Heilig-Abend-Menü: Die Klassiker
    An Heiligabend kommt in vielen Familien ein Klassiker auf den Tisch: Die allermeisten Menschen essen an Heiligabend Würstchen und Kartoffelsalat. Viele aber auch Geflügel - etwa Ente oder Gans. Modernere Varianten sind Racelette oder Fondue. Ein vegetarisches Gericht gibt es laut der Umfrage nur bei wenigen.

 

Zutat des Tages

  •  

 

Gedichte des Tages | 24. Dezember

Sonntag, 24. Dezember 2017 - 14:08

Gedichte des Tages

Ludwig Thoma: Die Heilige Nacht

So ward der Herr Jesus geboren
Im Stall bei der kalten Nacht.
Die Armen, die haben gefroren,
Den Reichen ward's warm gemacht.

Sein Vater ist Schreiner gewesen,
Die Mutter war eine Magd.
Sie haben kein Geld nicht besessen,
Sie haben sich wohl geplagt.

Kein Wirt hat ins Haus sie genommen:
Sie waren von Herzen froh,
Dass sie noch in Stall sind gekommen.
Sie legten das Kind auf Stroh.

Die Engel, die haben gesungen,
dass wohl ein Wunder gescheh'n.
Da kamen die Hirten gesprungen
Und haben es angesehen.

Die Hirten, die will es erbarmen,
Wie elend das Kindlein sei.
Es ist eine G'schicht' für die Armen,
Kein Reicher war nicht dabei.

 

Theodor Storm (1817-1888): Weihnachtsabend

Die fremde Stadt durchschritt ich sorgenvoll,
der Kinder denkend, die ich ließ zu Haus.
Weihnachten war's, durch alle Gassen scholl
der Kinder Jubel und des Markts Gebraus.

Bauern- und Wetterregeln | 24. Dezember

Sonntag, 24. Dezember 2017 - 13:42

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wie´s Wetter zu Adam und Eva war, so bleibt´s wohl bis zum End´ vom Jahr.
  • Wie es Adam und Eva spend't bleibt das Wetter bis ans End'.
  • Ist's in der Heiligen Nacht hell und klar, so gibt's ein segenreiches Jahr.

Wetterregeln

  • Wenn´s Christkindlein Tränen weint, vier Wochen keine Sonne scheint!
  • Christnacht im wachsenden Mond, gibt ein Jahr, das sich lohnt.
  • Winterts in der Christnacht auf´s Dach, so wintert´s im Frühling nach.
  • Steckt die Krähe zu Weihnacht im Klee, sitzt sie zu Ostern oft im Schnee.
  • Ist es an Weihnachten kalt, ist kurz der Winter, das Frühjahr kommt bald.
  • Weihnachtsabend nicht getrübt, alle Fruchtbarkeiten gibt.
  • Hängt zu Weihnachten Eis an den Weiden, kann man zu Ostern Palmen schneiden.
  • Wer sein Holz nach Weihnachten fällt, dessen Haus zehnfach hält.
  • Bringt das Christkind Kält' und Schnee, drängt das Winterkorn in dei Höh'.
  • Gären in

Adventskalender

Sonntag, 24. Dezember 2017 - 12:10

24. Türchen

24. Türchen

Erinnerung

Heute ist der Heilige Abend. Wenn wir uns an unsere Kindheit zurückerinnern umgibt dieser Tag eine gewisse, aber unbestimmte Spannung und Vorfreude. Lange haben wir uns auf diesen Tag gefreut, ihm entgegengefiebert und alles festlich vorbereitet. Frohe Erwartungen, leuchtende Augen und traditionelles Essen weisen auf die Besonderheit dieser Stunden hin die für uns alle eine ganz persönliche Bedeutung haben. Erinnerungen werden wach und manchmal vielleicht auch ein wenig Wehmut.

24. Dezember | Singen im Advent

Sonntag, 24. Dezember 2017 - 12:09

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

 

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Hermann Kletke (1841)
Traditionell (19. Jhdt)

1. Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen,
wie glänzt er festlich, lieb und mild,
als spräch' er: 'Wollt ihr in mir erkennen
getreu der Hoffnung stilles Bild!'

2. Die Kinder stehen mit hellen Blicken,
das Auge lacht, es lacht das Herz,
oh fröhlich seliges Entzücken!
Die Alten schauen himmelwärts.

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - 24. Dezember