Sie sind hier

Tipps und Tricks | 03. Januar

Tipps und Tricks

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

 

Küche

  • Weihnachtsplätzchen aufbewahren
    Je nach Sorte lassen sich Plätzchen unterschiedlich lange aufbewahren: Zimtsterne halten sich etwa einen Monat, Vanillekipferl, Spitzbuben und Heidesand rund drei Wochen. Plätzchen bleiben länger frisch, wenn sie in Plastikoder Blechdosen und bei Zimmertemperatur gelagert werden. Zu Lebkuchen und Zimtsternen soll man einen Apfelschnitz legen. Dieser gibt Feuchtigkeit an das Gebäck ab.

Kurz und Knapp

  • Richtig würzen:
    Zu Obstsalaten passen: Ingwer, Zimt, etwas Nelkenpulver, etwas Sternanispulver, Zitronenmelisse, Fruchtsaft, Schlagsahne. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!
  • Sauerkraut schmeckt mider wenn man eine Kartoffel dazu gibt und dies mitkocht. Anschließend noch mit etwas Paprikapulver abschmecken.
  • Kartoffeln garen schneller, wenn Sie dem Kochwasser ein wenig Margarine und nicht so viel Salz beigeben.
  • Ist zu viel Salz in die Suppe geraten, kann man eine Kartoffel schälen und mitkochen. Kartoffeln saugen das Salz auf. Sie kann später einfach wieder aus der Suppe herausgenommen werden.
  • Zuckerguss wird herrlich weiss, wenn man den Puderzucker mit Milch statt mit Wasser anrührt.

 

Haushalt

  • Frost in der Biotonne - Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden
    Minusgrade lassen in diesen Tagen vor allem feuchte Bioabfälle in den Abfalltonnen festfrieren. Ein vollständiges Leeren ist dann durch  die Entsorgungsbetriebe dann oft nicht möglich. Damit die Leerung gelingt, hier einige Tipps: Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden verhindern das Festfrieren der Abfälle am Boden. Außerdem hilft es, Bioabfälle großzügig in Zeitungspapier einzuwickeln. Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuchtigkeit in der Tonne, desto weniger droht ein Festfrieren. Falls doch: Unmittelbar vor der Abfuhr könnten  die Abfälle gelockert werden -  zum Beispiel mit einem Stock oder Spaten. Wenn möglich, sollte die Biotonne erst am Abholtag an die Straße gestellt werden.

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  • Nikotinflecken an Händen lassen sich mit Zitronensaft und Bimsstein entfernen.

Zimmerpflanzen

  • Bessere Luft durch Grün
    Zimmerpflanzen am Besten regelmäßig reinigen. Denn nur so können die Pflanzen dazu beitragen, die Staubbelastungen in den Wohnräumen zu senken. Die Blätter filtern Stoffe aus der Luft und binden Staub. Pflanzen mit kleinen Blättern besser mit lauwarmem wasser abduschen, Pflanzen mitgroßen Blättern, wie z.B. ein Gummibaum kann man mit einem feuchten Tuch reinigen.

Kurz und Knapp

  • Faden einfädeln
    Das Einfädeln eines Fadens geht leichter, wenn man den Faden über einem kontrastreichen Blatt Papier durchs Nadelöhr führt. Zum Beispiel: Dunkler Faden über weißem Papier.
     
  • Papieretiketten entfernen
    Papieretiketten lassen sich reletiv gut mit warmem Wasser oder der Wärme eines Föns entfernen.

 

Garten

  •  

Kurz und Knapp

  • Vögel lassen sich am besten vor dem winterlichen Futterplatz auf Balkon oder Garten beobachten.
  • Immergrüne Gehölze bei frostfreiem Wetter bewässern.
  • Im Winter immer eine kleine Stelle auf dem Gartenteich eisfrei halten. Das geht leicht mit einer großen Styroporkugel.

 

Gesundheit

  •  

Kurz und Knapp

  • Brüchige Fingernägel sollte man jeden Tag mit kaltgepresstem Olivenöl einreiben.
  • Ein Zwiebelsirup aus fein gehackten Zwiebeln, wtwas Wasser und Zucker hilft vielfach gegen Husten.
  • Wimperntusche die ausgetrocknet ist, bekommt man wieder weich indem man etwas heißes Wasser in den Behälter gibt und mit der Bürste hin und her rührt.

 

Computer und Internet

  •  

Kurz und Knapp

  • Benutzen Sie ein sicheres Postfach für Ihre E-Mails
    Nutzen sie besser kleine, europäische und sichere anbieter von E-Mail-Diensten wie etwa posteo.de oder mailbox.org

 

Tierische Freunde

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Umwelttipp

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Wissen

  •  

Kurz und Knapp

  • Bezeichnung in Rezepten:
    qt = ca. 1 Liter
     
  • Wortherkunft: Onanie
    Der Begriff "Onanie" entstammt der Figur des Onan aus der Biebel. Er soll seinen Samen auf die Erde fallen lassen haben anstatt die Witwe seines Bruders zu ehelichen.
     
Short URL: http://linkcode.de/2rn

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.