Sie sind hier

Bauernregeln

Bauern- und Wetterregeln | 23. November

Donnerstag, 23. November 2017 - 11:18

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Dem heiligen Clemens traue nicht, er hat selten ein mild Gesicht.
  • Sankt Clemens uns den Winter bringt.

Wetterregeln

  • Novemberdonner schafft guten Sommer.
  • Lässt der November die Füchse bellen, wird der Winter viel Schnee bestellen.
  • Novemberwasser auf den Wiesen, dann wird das Gras im Lenze sprießen.
  • Blüh'n im November die Bäume aufs Neu', währet der Winter bis zum Mai.
  • Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Sind die Bäume im November schon kahl, dann macht der Winter keine Qual.
  • Auf warmen Herbst folgt meist ein langer Winter.

Humoriges

  • Rieselt nur ein kurzer Schauer, ist der Regen nicht von Dauer.
  • Ist November nass und kalt, kommt der nächste Winter bald.
  • Liegt der Bauer tot im Bett, war die Bäuerin wohl zu fett.

Bauern- und Wetterregeln | 22. November

Mittwoch, 22. November 2017 - 23:27

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Die Heilige Cäcilie mit Dank setzt sich auf die Ofenbank.
  • Cäcilia im weißen Kleid, erinnert an die Winterzeit.
  • Wenn es an Cäcilia schneit, ist der Winter nimmer weit.

Wetterregeln

  • Blühen im November die Bäume aufs neu, wäret der Winter bis zum Mai.
  • November hell und klar, ist nicht übel fürs nächste Jahr.
  • Wie der Wolfsmonat wittert, so auch der März zittert.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Novemberdonner schafft guten Sommer.

Humoriges

  • Fällt der Bauer beim ersten Streich, war bestimmt der Baumstamm weich.
  • Ist der Bauer ständig blau, treibt’s mit dem Knecht halt seine Frau.
  • Frisst der Hase Eichenblätter, wird er ganz gewiss nicht fetter.

Bauern- und Wetterregeln | 20. November

Montag, 20. November 2017 - 20:36

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • An Korbinian fängt das Frieren an.

Wetterregeln

  • Zieh´n die wilden Gäns' fort, ist der Winter bald am Ort.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Im November vviel nass - auf den Wiesen viel Gras.
  • Wenn im November die Wasser steigen, dies nasse Sommer anzeigen.
  • Novemberwasser auf den Wiesen, dann wird das Gras im Lenze sprießen.
  • November hell und klar, ist nicht übel für's nächste Jahr.
  • Wenn im November die Wasser steigen, so werden sie sich im ganzen Winter zeigen.
  • Ist im November die Buche im Saft, viel Nässe dann der Winter schaft.

Humoriges

  • Friert das Bier im Glase ein, wird Juli bald zu Ende sein.
  • Geht die Sonne auf im Westen, lässt der Bauer seinen Kompass testen.
  • Trinkt der Bauer zu viel Bier, melkt der Trottel seinen Stier!

Bauern- und Wetterregeln | 18. November

Samstag, 18. November 2017 - 18:14

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn im November die Wasser schwellen, gibts im Frühling viele Wellen
  • Viel Regen im November, viel Wind im Dezember.
  • Wenn der November regnet und frostet, dies der Saat das Leben kostet.
  • Im November wässere die Wiesen, wenn das Gras soll reichlich sprießen.
  • Je mehr Schnee im November fällt, umso fruchtbringender wird das Feld.
  • Wenn im November die Stern' stark leuchten, lässt dies auf baldige Kälte deuten.
  • Wie der Wolfmonat wittert, so wittert auch der März.
  • Novembermorgenrot mit langem Regen droht.
  • Hat der Hase ein dickes Fell, wird der Winter ein harter Gesell.
  • Der November bringt Nebel und Schnupfen und Husten, man muß sich fast zu Tode prusten.
  • November hell und klar, ist übel für´s nächste Jahr.

Humoriges

  • Fällt der Bauer tot vom Traktor, steht in der Nähe ein Reaktor.
  • Pflanzt der Bauer Dope ins Feld, v

Bauern- und Wetterregeln | 17. November

Freitag, 17. November 2017 - 14:08

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • St. Elisabeth sagt es an, was der Winter für ein Mann.
  • Tummeln sich an Gertrud die Haselmäuse, ist es weit mit Winters Eise.

Wetterregeln

  • Friert im November früh das Wasser, dann wird der Jänner umso nasser.
  • Wenn´s im November donnern tut, wird das nächste Jahr wohl gut.
  • Im November viel Nass, auf den Wiesen viel Gras.

Humoriges

  • Die Bäurin sehr bald beim Kosen pennt, wenn er nur lasche Posen kennt.
  • Fällt der Vollmond auf das Dach, werden alle Bauern wach.
  • Wenn’s in der Scheune kracht und rumst, der Gockel seine Hennen… ärgert!

Bauern- und Wetterregeln | 11. November

Montag, 13. November 2017 - 18:52

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Novemberregen bringt Schnupfen und Husten, man muss sich bald zu Tode prusten.
  • November warm und klar, wenig Segen fürs nächste Jahr.
  • November hell und klar, ist übel fürs nächste Jahr
  • Novemberschnee tut der Saat nicht weh.
  • Der rechte Bauer weiß es wohl, dass man im November wässern soll.
  • Hat der November zum Donnern Mut, wird das nächste Jahr wohl gut.
  • Im November viel Nass - auf den Wiesen viel Gras.
  • Wenn der November regnet und frostet, dies leicht die Saat des Lebens kostet.
  • Ist der November kalt und klar, wird trüb und mild der Januar.
  • Ist im November die Buche im Saft, viel Nässe dann der Winter schafft.
  • Fliegen im November noch Sommerfäden, wirst Du lang' nicht vom Frühling reden.
  • November trüb und feucht, ist gewiss der Winter leicht.
  • Nordlichtschein bringt Kälte rein.
  • Donnert´s im November gar, so folgt ihm

Bauern- und Wetterregeln | 12. November

Sonntag, 12. November 2017 - 12:32

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Nach Martini (11. November) scherzt der Winter nicht mehr.
  • Wenn nach Martini (11. November) Nebel sind, wird der Winter meist gelind.

Wetterregeln

  • Ist im November die Buche im Saft, viel Nässe dann der Winter schafft.
  • Brigt November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Zeigt sich das Morgenrot, dem Acker viel Regen droht.
  • Ruhen Nebel im Wald, naht der Winter schon bald.
  • Novembermorgenrot, mit langen Regen droht.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.
  • Ist der November viel Nass, auf den Wiesen viel Gras.
  • Novemberdonner hat die Kraft, dass er viel Getreide schafft.
  • November viel Nass - auf den Wiesen viel Gras.

Humoriges

  • Der Traktor seinen Bauern foppt, wenn er zu spät vorm Dorfteich stoppt.
  • Ist es an St.

Bauern- und Wetterregeln | 11. November

Samstag, 11. November 2017 - 16:40

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Ist um Martini der Baum schon kahl, macht der Winter keine Qual.
  • Wenn´s Laub nicht vor Martini fällt, kommt eine große Winterkält'.
  • Hat Martini weißen Bart, wird der Winter lang und hart.
  • Auf Martini Sonnenschein, tritt ein kalter Winter ein.
  • Ist die Martinsgans am Brusbein braun, wird man mehr Schnee als Kälte schaun. Ist sie aber weiß, kommt weniger Schnee und Eis.
  • St. Martin setzt sich schon mit Dank, zum warmen Ofen an die Bank.
  • Wolken am Martinstag, der Winter stürmisch werden mag.
  • Sind an Sankt Martin die Bäume schon kahl, macht der Winter keine Qual.
  • Fällt um Martini das Laub von Baum und Reben, so wirds einen strengen Winter geben.
  • Nach St.

Bauern- und Wetterregeln | 09. November

Donnerstag, 9. November 2017 - 16:30

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Sitzt im November noch das Laub, wird der Winter hart, das glaub.
  • Baumblüt´ im November gar - noch nie ein gutes Zeichen war.
  • Fliegen im November noch Sommerfäden, wirst du lang´ nicht vom Frühling reden.
  • November trüb und feucht, ist gewiss der Winter leicht.
  • Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen zu bewahren.
  • Novembermorgenrot mit langem Regen droht.
  • November mild macht Kälber billig.
  • Friert im November früh das Wasser, dann wird der Januar umso nasser.
  • Der November tritt oft hart herein, braucht nicht viel dahinter sein.

Humoriges

  • Dreht der Hahn sich auf dem Grill, macht das Wetter was es will.
  • Der Hofhund, der die Hühner frisst, ein hundsgemeines Haustier ist!
  • Wenn seine Frau Migräne plagt, liegt der Bauer bei der Magd.

Bauern- und Wetterregeln | 08. November

Mittwoch, 8. November 2017 - 22:26

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Bringt November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen bewahren.
  • Lässt der November die Füchse bellen, wird der Winter viel Schnee bestellen.
  • Viel Nebel im November, viel Schnee im Winter.
  • Wenn's Laub nicht vor Martini (11.11.) fällt, kommt eine große Winterskält.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Wenn im November die Wasser steigen, so werden sie sich im ganzen Winter zeigen.
  • Blühn im November die Bäume auf´s neu', währet der Winter bis zum Mai.

Humoriges

  • Fällt der Pfarrer in den Mist, lacht der Bauer, bis er pisst.
  • Trägt der Bauer rote Socken will er seine Bullen schocken.
  • Die Bäuerin raubt dem Knecht die Ruh, schlüpft sie zum Melken in's Dessous.

Bauern- und Wetterregeln | 07. November

Dienstag, 7. November 2017 - 19:38

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn der November hell, kalt und trocken war, so gibt´s Regen und milde Luft im Januar.
  • November trüb und feucht, dann ist gewiss der Winter leicht.
  • Gefriert im November schon das Wasser, wird der Januar umso nasser.
  • Donnert´s im November gar, so folgt ein gesegnetes Jahr.
  • Blühn im November die Bäume auf´s Neu', dann währet der Winter bis zum Mai.
  • Steigt im November das Gewässer, steigt´s allmonatlich no9ch besser.
  • Hat der November zum Donnern Mut, wird das nächste Jahr wohl gut.
  • Novemberdonner hat die Kraft, dass er Korn und Weizen schafft.
  • Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen bewahren
  • November Morgenrot mit langem Regen droht.

Humoriges

  • Fällt des Bauers Uhr in den Mist, weiß er nicht wie spät es ist.
  • Kräht der Bauer auf dem Mist, hat der Hahn sich wohl verpisst!
  • Fährt der Traktor mehr als

Bauern- und Wetterregeln | 06. November

Montag, 6. November 2017 - 19:46

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wenn auf Leonhardi Regen fällt, ist´s mit dem Weizen schlecht bestellt.
  • Wie´s Wetter an Lenardi ist, bleibt´s bis Weihnachten gewiss.
  • Nach der vielen Arbeit Schwere, an Leonhardi die Rösser ehre.

Wetterregeln

  • Novembermilch macht Kälber billig.
  • Blüh´n im November die Bäume aufs neu, so währet der Winter bis zum Mai.
  • Steigt im November das Gewässer, steigt´s allmonatlich noch besser.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten jahr der Bauer lacht.
  • Tummelt sich im November die Haselmaus, bleibt der Winter noch sehr lange aus.

Humoriges

  • Fehlt der Knecht am Morgen ständig, ist die Magd nachts zu lebendig.
  • Kräht der Maulwurf auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach.
  • Strahlt der Himmel blau und klar, wird das Wetter wunderbar.

Bauern- und Wetterregeln | 05. November

Sonntag, 5. November 2017 - 19:31

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • November warm und klar, keine Sorge fürs nächste Jahr.
  • Hängt das Laub bis November hinein, wir der Winter lange sein.
  • Hält der Baum die Blätter lang', macht ein später Winter bang'.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.
  • Baumblüt' im November gar - noch nie ein gutes Zeichen war.
  • Fällt in November das Laub früh zu Erden, soll´s ein feiner Sommer werden.
  • Wenn der November regnet und frostet, dies leicht die Saat des Lebens kostet.
  • Wenn im November der Donner rollt, wird dem Getreide Lob gezollt.
  • November hell und klar, ist übel fürs nächste Jahr.
  • Blüh'n im November die Bäume aufs neu, so währet der Winter bis zum Mai.
  • Novemberdonner hat die Kraft, dass er Korn und Weizen schafft.

Humoriges

  • Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
  • Der Knecht verliert v

Bauern- und Wetterregeln | 04. November

Samstag, 4. November 2017 - 12:20

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wenn´s an Karolus stürmt und schneit, dann lege deinen Pelz bereit.

Wetterregeln

  • Novemberwind scheut Schaf und Rind.
  • Ist der November kalt und starr und fest, sich große Kälte erwarten lässt.
  • Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Hat der November einen weißen Bart, dann wird der Winter lang und hart.
  • Bringt der November viel Nass, gibt´s auf den Wiesen viel Gras.
  • Hängt´s Laub in den November rein, wird der Winter lange sein.
  • Sitzt November feste im Laub, wird das Wetter hart, das glaub.

Humoriges

  • Friert's den Bauern arg am Schuh, steht er in der Tiefkühltruh'!
  • Fällt die Magd in den Karpfenteich, wird die Karpfenernte besonders reich.
  • Die Bäuerin jauchzt, der Bauer lacht, wenn die Kuh ´nen Handstand macht!

Bauern- und Wetterregeln | 03. November

Freitag, 3. November 2017 - 12:28

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Bringt der Hubertus Schnee und Eis, bleibt´s den ganzen November weiß.
  • Im November wässer die Wiesen, wenn das Gras soll reichlich sprießen.
  • Der Altweibersommer tut nicht lange gut und steht er auch in aller Heiligen Hut.
  • Donnert´s im November gar, so folgt ihm ein gesegnet' Jahr.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Baumblüt' im November gar noch nie ein gutes Zeichen war.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Wenn im November die Stern' stark leuchten, läßt dies auf baldige Kälte deuten.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.

Humoriges

  • Es läßt den Bauern gar nicht ruh'n, wenn die Hähne morgens muh'n.
  • Fällt der Bauer auf den Bauch, lacht der Ochse auch.
  • Wenn die Milch nach Krypton schmeckt, hat’s im Kernkraftwerk wohl geleckt!

Bauern- und Wetterregeln | 02. November

Donnerstag, 2. November 2017 - 11:43

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Um Allerseelen kalt und klar, macht auf Weihnacht alles starr.
  • Der Allerseelentag drei Tropfen Regen mag.
  • Denk an alle Seelen, auch wenn sie dir nicht fehlen

Wetterregeln

  • Wer nicht im November die Äcker gestürzt, der wird im nächsten Jahr verkürzt.
  • November warm und klar, wenig Segen für´s nächste Jahr.
  • Blühen im November die Bäume aufs neu, währet der Winter bis zum Mai.
  • Wenn im November der Buche Holz im Saft, so wird der Regen stärker als der Sonne Kraft. Ist es aber starr und fest, sich große Kält' erwarten läßt.
  • Novemberwind scheut Schaf und Rind.
  • Baumblüt im November gar - noch nie ein gutse Zeichen war.

Humoriges

  • Frische Milch und gute Butter, hilft dem Vater auf die Mutter.
  • Fällt der Bauer auf sein' Stengel, wird's nichts mit dem nächsten Bengel.
  • Der Traktor seinen Bauern foppt, wenn er zu spät vorm Dorfteich stoppt.

Bauern- und Wetterregeln | 01. November

Mittwoch, 1. November 2017 - 13:13

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Bringt Allerheiligen einen Winter, so bringt Martini (11. November) einen Sommer.
  • Allerheiligen bringt Sommer für alte Weiber, der ist des Sommers letzter Vertreiber.
  • Ist´s zu Allerheiligen rein, tritt Altweibersommer ein.
  • Hat Allerheiligen Sonnenschein, wird´s um Martini (11. November) umso kälter sein.
  • Allerheiligenreif macht zur Weihnacht alles steif.
  • Bricht vor Allerheiligen der Winter ein, so herrscht um Martini (11. November) Sonnenschein.
  • Schnee am Allerheiligentag selten lange liegen mag-
  • Zum Allerheiligen Sonnenschein, tritt der Nachsommer ein.
  • ´Wenn es um Allerheiligen feucht ist, hofft man viel Schnee.
  • Allerheiligen klar und helle, sitzt der Winter auf der Schwelle.
  • Allerheiligen kalt und klar, macht Weihnacht kalt und starr.
  • Bricht vor Allerheiligen der Winter ein, so herrscht um Martini (11.

Bauern- und Wetterregeln | 31. Oktober

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 14:14

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Regen am Sankt Wolfgangs-Tag, gut für das nächste Jahr sein mag.
  • Gibt es an St. Wolfgang Regen, wird dies ein Jahr voll Segen.
  • Am Wolfgang Regen ist viel gelegen.
  • Sankt Wolfgang Regen verspricht ein Jahr voll Segen.

Wetterregeln

  • Oktober rauh, Januar flau.
  • Wen der Oktober lind war, folgt ein harter Januar.
  • Hält der Baum die Blätter lang, macht ein später winter bang.
  • Wenn man im Oktober die Schafe mit Gewalt eintreiben muss, so fällt im Winter viel Schnee.
  • Oktobersonne kocht den Wein und füllt auch große Körbe ein.
  • Wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember die Stürme brausen.

Humoriges

  • Wenn im Hof der Metzger parkt, kriegt das Schwein 'nen Herzinfarkt!
  • Schmeißt der Knecht die Hose hin, liegt die Magd im Heu schon drin.
  • Ist der Bauer nass am Kinn, stöhnt vergnügt die Bäuerin!

Bauern- und Wetterregeln | 30. Oktober

Montag, 30. Oktober 2017 - 12:26

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Viel Nebel im Oktober, viel Schnee im Winter.
  • Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter künd'.
  • Zu Ende Oktober Regen bringt ein fruchtbar Jahr zuwegen.
  • Sind noch Drosseln im Wald, wird es lang nicht kalt.
  • Im Oktober naß und kühl, wird der Winter nur ein Spiel.
  • Hält der Baum die Blätter lang, macht ein später Winter bang.
  • Wirft der Maulwurf erst sehr spät Haufen, siehst Du im Januar schon Mäuse laufen.
  • Komet im Oktober, macht Sturm und Frost zu Ober.
  • Im Gilbhart räum den Garten, denn willst Du warten, so kommt die Kälte und nimmt die Hälfte.
  • Wenn das Blatt am Baume bleibt, ist der Winter noch recht weit.

Humoriges

  • Ist der Bauer am Verrecken, wird er wohl im Silo stecken.
  • Zu tief in die Jauche schaun’, macht den Bauern sportlich braun.
  • Das arme Schwein legt man zur Ruhe, in des Bauern Tiefkühltruhe.

Bauern- und Wetterregeln | 28. Oktober

Samstag, 28. Oktober 2017 - 18:56

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wer Weizen sät vorm Simonstage, dem trägt er goldne Ähren ohne Frage.
  • Bevor du Simon Judas schust, planze Bäume, schneide Kraut.
  • Ist´s an Judas hell un klar, gibt´s Regen erst an Cäcilia (22. November).
  • Simon und Juda, ja die zwei, führen oft den Schnee herbei.
  • Simon und Judä hängen an die Stauden Schnee.
  • Simon und Judas fegen das Laub in die Hass.
  • Sind Simon und Judas erst vorbei, ist der Weg des Winters frei.

Wetterregeln

  • Oktober rauh, Januar flau.
  • Warmer Oktober bringt fürwahr, stets einen kalten Februar.
  • Schnet es im Oktober gleich, dann wird der Winter weich.
  • Wenn´s im Oktober friert und schneit, bringt der Jänner milde Zeit.

Humoriges

  • Hüpft der Ochse auf dem Schwan, handelt sich's um Rinderwahn.
  • Furzt der Bauer mit viel Würz und viel Getöse, juckt's der Bäurin in der ...

Bauern- und Wetterregeln | 24. Oktober

Dienstag, 24. Oktober 2017 - 17:04

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn der Oktober nicht hilft, ist dem Winzer nicht zu helfen.
  • Schneit es im Oktober gleich, dann wird der winter weich.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter hinterdrein.
  • Im Oktober Nebel viel, bringt der Winter Flockenspiel.
  • Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter künd't.
  • Scharren die Mäuse sich tief hinein, so wird ein harter Winter sein.
  • Oktobersaft macht Brüderschaft.
  • Im Oktober es friert gar schneit, kommt im Januar die warme Zeit.
  • Hat der Oktober viel Regen gebracht, hat er die Gottesäcker bedacht.
  • Wenn die Bienen zheitig kitten, kommt ein harter Winter geritten.

Humoriges

  • Sind Eich´ und Buche ohne Blätter, wird draußen feucht und kalt das Wetter.
  • Kräht der Bauer auf dem Mist, erfährt der Hahn wie spät es ist.
  • Rieselt nur ein kurzer Schauer, ist der Regen nicht von Dauer.

Bauern- und Wetterregeln | 21. Oktober

Samstag, 21. Oktober 2017 - 0:26

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • St. Ursulas Beginn weist auf den kommenden Winter hin.
  • Wie der St. Ursula-Tag anfängt, soll der Winter beschaffen sein.
  • Zu Ursula muss das Kraut herein, sonst wird´s noch lange draußen sein.
  • Lacht Ursula mit Sonnenschein, wird wenig Schnee vorm Christfest sein.
  • An Ursula muss das Kraut herein, sonst schneiden Simon und Judas (28.

Bauern- und Wetterregeln | 20. Oktober

Freitag, 20. Oktober 2017 - 20:01

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Sankt Wendelin, verlass uns nie, schirm unsern Stall, schütz unser Vieh.

Wetterregeln

  • Oktoberschnee tut Mensch und Tieren weh.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer winter drein. Ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will.
  • Oktober rauh, Januar flau.
  • Oktobersaft macht Brüderschaft.
  • Ist der Oktober kalt, so macht er für´s nächste jahr dem Raupenfraße halt.
  • Komet im Oktober, macht Sturm und Frost zum Ober.
  • Ohne Sonnenschein wird der Wein nicht fein.
  • Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter kündt.
  • Oktobergewitter sagen beständig, der künftige Winter bleibt Wetterwendig.

Humoriges

  • Geht die Sonne auf im Westen, lässt der Bauer den Kompass testen.
  • Der Bauer der ist sehr verstimmt wenn Scheisse in der Suppe schwimmt
  • Stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter kein Pullover.

Bauern- und Wetterregeln | 19. Oktober

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 22:07

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken viel.
  • Bringt der Oktober viel Regen, ist´s für die Felder ein Segen.
  • Wenn die Bäume zweimal blühn, wird sich der Winter bis zum Mai hinziehn.
  • Ists zu Kirchweih warm und mild, wird´s ein Kalter Winter, für Mensch und Wild.
  • Hat der Oktober viel Regen gebracht, hat er die Gottesäcker bedacht.
  • Fällt der erste Schnee in den Schmutz, vor strengem Winter er künden muss.
  • Viel Nebel im Oktober, viel Schnee im Winter.
  • Hält der Oktober das Laub, wirbelt zur Weihnacht der Staub.
  • Oktober warm und hell, bringt kalten Wind und Winter hell.
  • Oktoberschnee tut Pflanz' und Tieren weh.

Humoriges

  • Nicht nur die Frau, die Sau alleine, auch die Verwandten – alles Schweine.
  • Steigt der Gockel auf die Krähe, war kein Huhn in seiner Nähe.
  • Der schlaue Bauer wird sich hüten, die Ei

Bauern- und Wetterregeln | 16. Oktober

Montag, 16. Oktober 2017 - 10:57

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Auf St. Gall muss die Kuh in den Stall.
  • Sankt Gallus lässt den Schnee fallen, treibt die Kuh in den Stall und den Apfel in den Sack.
  • Wenn am Gallus Regen fällt, er bis Weihnachten anhält.
  • Auf St. Gallen Tag muss jeder Apfel in seinen Sack.
  • Auf Sankt Gallustag nichts mehr draußen bleiben mag.
  • Muss St. Gallus Buttenträger sein, so gibt es keinen guten Wein.
  • Tritt St. Gallus trocken auf, folgt ein nasser Sommer drauf. Gießt´s an St. Gallus wie ein Fass, wird der nächste Sommer nass.
  • Viel Regen zu Gallus - Regen bis Weihnachten.
  • Gallus vorbei, Birnen und Äpfel sind frei.
  • Ist St. Gallus nicht trocken, folgt ein sommer mit nassen Socken.
  • Gießt Sankt Gallus wie ein Fass, wird der nächste Sommer nass; ist der trocken folgt vom Sommer noch ein Brocken.
  • St. Gallen lässt Äpfel und Schnee fallen.
  • Trocken am St. Gallustag, verkündet einen trockenen Sommer.
  • Wenn St.

Bauern- und Wetterregeln | 12. Oktober

Donnerstag, 12. Oktober 2017 - 16:17

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • So wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember kalte Stürme brausen.
  • Bringt der Oktober viel Regen, so ist´s für die Felder ein Segen.
  • Ist der Oktober kalt, macht er dem Raupenfraße halt.
  • Wenn´s im Oktober friert und schneit, bringt der Januar milde Zeit.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein.
  • Fällt im Wald das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell.
  • Oktoberhimmel voller Sterne, haben warme Öfen gerne.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein.

Bauern- und Wetterregeln | 09. Oktober

Montag, 9. Oktober 2017 - 15:36

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Regnet´s an St. Dionys, wird der Winter naß - gewiss.
  • Donisl nass, Winter nass.

Wetterregeln

  • Bleibt´s Laub am Ast, viel Ungeziefer Du zu befürchten hast.
  • Fällt im Wald das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell`.
  • Ein Oktoberhimmel voller Stern' hat warme Öfen gern.
  • Graben sich im Oktober die Mäus' tief in die Erden, wird's ein strenger Winter werden.
  • Im Oktober der Nebel viel bringt der Winter der Flocken viel.
  • Bringt der Oktober zu viel Regen, ist`s für Feld und Wiesen kein Segen.
  • Ist der Oktober freundlich mild, ist der März dafür rauh und wild.

Humoriges

  • Hat der Bauer Haarausfall, ist´s im Winter warm im Stall.
  • Schlägt der Blitz den Bauer tot, kommt er nicht zum Abendbrot.
  • Sieht die Magd den Bauern nackt, wird vom Brechreiz sie gepackt!

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - Bauernregeln