Sie sind hier

Wetterregeln

Bauern- und Wetterregeln | 21. September

Donnerstag, 21. September 2017 - 20:49

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Tritt Matthäus ein, soll die Saat beendet sein.
  • Wenn Matthäus weint statt lacht, aus dem Wein er Essig macht.
  • Wie´s Matthäus treibt, es vier Wochen bleibt.
  • Tritt Matthäus stürmisch ein, wird´s bis Ostern Winter sein.
  • Hat Matthäus schön' Wetter im Haus, so hält es noch vier Wochen.
  • Wenn Matthäus freundlich schaut, man auf gutes Wetter baut.
  • Ist Matthäus hell und klar, gute Zeiten bringt's fürwahr.
  • Matthäuswetter hell und klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
  • Wie das Wetter am Matthäus-Tag ist, so wird es vier Wochen bleiben.

Wetterregeln

  • Warmer und trockener Septembermond mit vielen Früchten reichlich belohnt.
  • Schaffst du im September nichts in den Keller, blickst du im Winter auf leere Teller.

Humoriges

  • Schweinkram mit der Sau im Bette, hat der Bauer auf Kassette!
  • Die Bäuerin, die wusste längst: Ihr neuer Knecht, das ist ein

Bauern- und Wetterregeln | 20. September

Mittwoch, 20. September 2017 - 22:36

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Im September schwitzen, im Dezember sitzen.
  • Wittert´s im September noch, liegt im März der Schnee noch hoch.
  • Wenn der Wind über Haferstoppeln weht, der Sommer seine Wege geht.
  • Durch des September heter`n Blick, schaut der Mai noch einmal zurück.
  • Donnert´s im September noch, wird der Schnee um Weihnacht hoch.
  • Septembergewitter sind Vorboten von Sturm und Wind.
  • Nach Septembergewittern wird man im Winter vor Kälte zittern.
  • Spetemberregen, kommt Saat und Reben gelegen.
  • Septemberdonner prophezeit gar viel Schnee zur Weihnachtszeit.
  • Nach Septembergewittern wird man im Hornung vor Schnee und Kälte zittern.

Humoriges

  • Nimmt die Magd die Eier fort, schrein die Hühner: "Kindermord!
  • Geht die Bäuerin in die Breite, sucht der Bauer schnell das Weite!

Bauern- und Wetterregeln | 14. September

Donnerstag, 14. September 2017 - 13:29

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Ist´s hell am Kreuzerhöhungstag, so folgt ein strenger Winter nach.

Wetterregeln

  • Wie´s in der ersten Hälfte des Septembers, soll´s meistens das ganze Jahr bleiben.
  • Ist der September lind, ist der Winter ein Kind.
  • Im September Wässerung ist der Wiesen Besserung.
  • September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.

Humoriges

  • Ist  des Traktors Reifen platt, fährt der Bauer nicht zur Stadt.
  • Kommt der Knecht mit Chorgesang, sucht die Magd den Notausgang.

Bauern- und Wetterregeln | 13. September

Mittwoch, 13. September 2017 - 22:03

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Im September die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.
  • September schön in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen.
  • Wird das Obst nur langsam reif, gibt´s im Winter statt Eis nur Reif.
  • Sind im September noch viele Fliegen an der Wand, so hält die Sonne dem Froste stand.
  • Der August reift, der September greift.
  • Wenn Septemberregen den Winzer trifft, ist er genau so wie Gift.
  • Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.
  • Ziehen die wilden Gänse weg, fällt der Altweibersommer in den Dreck.

Humoriges

  • Ist der Bauer noch nicht satt, fährt er sich ein Hähnchen platt.
  • Wenn es in die Suppe hagelt, ist das Dach wohl schlecht genagelt!

Bauern- und Wetterregeln | 12. September

Dienstag, 12. September 2017 - 16:22

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • An Mariä Namen, sagt der Sommer Amen.
  • Am Tage Maria Namen, verabschiedet sich der Sommer - Amen.
  • An Mariä Namen kommen die Schwalben zusammen.

Wetterregeln

  • Bleiben die Schwalben lange, so sei vor dem Winter nicht bange
  • Wenn im September die Spinnen viel kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Fällt im Wald das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell.
  • Wenn noch Donner den September weckt, wird der Winter schneebedeckt.

Humoriges

  • Kauft der Bauer einen Schlepper, raunzt im Stall der alte Klepper.
  • Sind die Hühner platt wie Teller, war der Traktor wieder schneller.

Bauern- und Wetterregeln | 10. September

Sonntag, 10. September 2017 - 18:29

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn der September noch Donnern kann, setzen die Bäume Blätter an.
  • September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.
  • Am Septemberregen ist dem Bauer viel gelegen.
  • Wenn im September viel Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Noch Drosseln im Wald? Wird´s noch lange nicht kalt.
  • Donnert´s im September noch, wird der Schnee um Weihnacht`hoch.
  • September warm - Oktober kalt.
  • Späte Rosen im Garten - schöner Herbst und der Winter kann warten.
  • Soll der September den Bauern erfreuen, so muss er gleich dem Märze sein.

Humoriges

  • Ist der Bauer jung und schlau, sucht er sich 'ne Ehefrau.
  • Kotzt der Bauer in das Heu, stinkt es bald wie Katzenstreu.

Bauern- und Wetterregeln | 09. September

Samstag, 9. September 2017 - 11:56

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Bringt St. Gorgon Regen, folgt ein Winter mit wenig Segen.
  • St. Gorgon treibt die Lerchen davon
  • Ist´s Wetter an Gorgon sonnig, bleibts die nächten Tage wonnig.
  • Regnet´s an Sankt Gorgon, wird der Oktober zum Dämon
  • Regnet´s an Sankt-Gorgons-Tag, den ganzen Herbstg es regnen mag.
  • Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit wenig Segen.
  • Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit bösen Wegen
  • Ist Gorgon schön, bleibts noch sechs Wochen schön.
  • St Gorgon bringt die Lerche davon.
  • Regnet es am Sankt Gorgons Tag, geht Dir die Ernte verloren bis auf den Sack.

Bauernregeln | 08. September

Freitag, 8. September 2017 - 17:11

Bauernregeln

  • Am Tag von Maria Geburt, fliegen die Schwalben furt.
  • Wird an Mariä Geburt gesät, ist es weder zu früh noch zu spät.
  • Wie sich´s Wetter um Mariä Geburt tut halten, so wird es noch vier Wochen sich gestalten.
  • Maria gebor´n - Bauer, säh dein Korn.Wie sich das Wetter an Maria Geburt verhält, so ist´s noch vier Wochen bestellt.
  • Zu Maria Geburt, fliegen die Schwalben furt. Bleiben sie noch da, ist der Winter nicht nah.
  • Mariä Geburt jagt alle Schwalben fort; bleiben sie noch da, ist der Winter noch nicht nah.

Wetterregeln

  • Bleiben im September die Schwalben lange, sei vor dem Winter nicht bange.
  • Der September ist der Mai des Herbstes.
  • Septemberregen - dem Bauern Segen, dem Winzer Gift, wenn er ihn trifft.

Humoriges

  • Ist es draußen kühl und nass, machts im Bette noch mehr Spass.
  • Kippt der Bauer Milch in`n Tank, wird der Trecker sterbenskrank.

Bauernregeln | 07. September

Donnerstag, 7. September 2017 - 21:19

Bauernregeln

Bauernregeln

  • Ist Regina warm und wonnig, bleibt das Wetter lange sonnig.

Wetterregeln

  • Soll der September den Bauern erfreun, so muss er gleich dem Märze sein.
  • Im September viel Schleh, im Winter viel Schnee.
  • Späte Rosen im Garten - schöner Herbst und der Winter läßt warten.
  • Schaffst Du im September nichts in den Keller, schaust Du im Winter auf leere Teller.
  • Septemberregen wirkt wie Gift, wenn er die reifen Trauben trifft.
  • Der September braucht noch Hitze und dazwischen auch noch Blitze.

Humoriges

  • Kracht die Kuh durch´s Scheunendach, wollt' sie wohl den Schwalben nach.
  • Ist der Bauer nicht im Feld, sitzt er Zuhause und zählt Geld.

Bauernregeln | 06. September

Mittwoch, 6. September 2017 - 13:34

Bauernregeln

  • Wie das Wetter am Magnustag, so es vier Wochen bleiben mag
  • St. Mang (Magnus) säht der Bauer den ersten Strang.
  • St. Mang säht den ersten Strang. Mariä Geburt (8. August) sähet furt.
  • St. Mang schlägt´s Kraut mit der Stang.

Wetterregeln

  • Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.
  • Wenn im September die Spinnen viel kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • An Septemberregen ist dem Bauern viel gelegen.
  • Bläst im September der Wind aus Nord, ziehen die Schwalben noch lange nicht fort.
  • Sind im September noch viele Fliegen an der Wand so setzen die Bäume viel Blüten an.

Humoriges

  • Kommt der Regen schräg von vorn, kriegt die Kuh ein nasses Horn.
  • Kehrt der Ochse im Steakhaus ein, serviert der Kellner Heu statt Schwein!

Bauernregeln | 02. September

Samstag, 2. September 2017 - 17:20

Bauernregeln

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Im September schwitzen, im Dezember sitzen.
  • Ziehen die wilden Gänse weg, fällt der Altweibersommer in den Dreck.
  • Wenn im Sptember viele Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Ist´s heut schön und fein, wird´s so den ganzen Monat sein.
  • Viel Nebel im September über Tal und Höh', bringt im Winter tiefen Schnee.
  • Warme Nächte bringen Herrenwein, bei kalten Nächten wird er sauer sein.
  • Im Juli muss vor Hitze braten was im September soll geraten.
  • Wenn´s der August nicht kocht, bratet´s der September nimmer.
  • Was der Juli verbricht, rettet der September nicht.
  • Der September ist der Mai des Herbstes.
  • Im September soll man junge Birken pflanzen.

Humoriges

  • Kotzt der Bauer über´n Trecker, war die Brotzeit nicht sehr lecker.
  • Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide.

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - Wetterregeln