Sie sind hier

Ich

Ich ging doch in kleinen Schritten von euch fort,
es war ein langes Abschied nehmen.
Nun aber ist meine Kraft zu Ende
und der Tod kommt als Freund zu mir.
Gönnt mir meinen Frieden,
denn nun sehe ich alle die wieder,
die ich so schmerzlich vermisst habe.

unbekannt


Ich möchte noch einmal mit dir zusammen sein.
Mit dir, meine Liebe, ganz allein.
Ich möchte noch einmal deine Nähe spüren
und sachte deine Hände berühren.
Ich möchte mit dir durch die Wälder streifen,
wenn in den Baumwipfeln die Vögel pfeifen.
Wenn am Wegrand die Blumen blühen
und am Himmel die Wolken weiterziehen.

unbekannt


Ich war so gern in Feld und Flur,
nun bin ich heim zum Schöpfer der Natur.

unbekannt


Ich weiß, es ist alles ein Traum von mir - doch er war schön, der Weg mit dir!

unbekannt


Ich möchte euch etwas sagen,
euch allen,
die ihr Teil geworden seid
vom Gewebe meines Lebens.

Die Farbe und die Struktur,
die ihr in meinem Leben gebracht,
sind zu einem Lied geworden,
das ich immerzu singen möchte.

Es gibt eine Kraft in uns,
die lässt etwas geschehen,
wenn der Weg eines anderen
den unseren Weg kreuzt,
und wir wüssen dasein
und es geschehen lassen.

Wenn die Zeit
unseres eigenen Sonnentuntergangs
gekommen ist,
wird das, was wir erreicht haben,
nicht so sehr wichtig sein.

Aber die Lauterkeit und Hingabe,
mit der wir geliebt haben,
wird kraftvoll vom großen Geschenk
des Lebens sprechen,
das wir füreinander waren.

Lied der Benediktiner von Weston, Vermont, USA.


Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht.
Ich werde euch vom Himmel aus lieben, wie ich es auf Erden getan habe.

Hl. Augustinus


Ich werde die wiedersehen, die mich geliebt haben,
und jene erwarten, die ich liebe.
Suchet zu verstehen, was Gottes Wille ist.

unbekannt


Ich hauche euch meinen Geist ein,
dann werdet ihr lebendig.
Ich habe gesprochen,
und ich führe es aus.

Aus der Liturgie des Pfingstfestes


Ich sterbe nicht,
ich trete ins Leben ein.

Theresia von Lisieux


Ich lege mich nieder in Frieden
und schlafe in Ruhe.
Denn Du, mein Gott,
lässt mich in sicherer Obhut wohnen.

unbekannt


Ich lege mich nieder in Frieden und schlafe in Ruhe.
Denn Du, mein Gott, lässt mich in sicherer Obhut wohnen.

Psalm 4


Ich werde die wiedersehen,
und jene erwarten, die ich liebe.

unbekannt


Ich deine Hände lege ich
voll Vertrauen meinen Geist.
Du hast mich erlöst,
Herr, du treuer Gott!

Psalm 31


Ich liege und schlafe ganz in Frieden.
Denn allein Du, Herr,
hilfst mir, dass ich sicher wohne.

unbekannt


Short URL: http://linkcode.de/199

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.