Aus gegebenem Anlass...

Historisches Tagebuch Coesfeld | 21. September

Donnerstag, 21. September 2017 - 22:48

Historisches Tagebuch Coesfeld

Historisches Tagebuch Coesfeld

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

  • 1944 | Absturz einer V2-Rakete in Goxel.
    Die V2 war in Varlar im Rosengarten gestartet und schlug in Bernings Acker zwischen dem Moneberg und dem Rekener Postweg ein. Es entstand ein Krater von 15 m Durchmesser und 8 m Tiefe. der keine Opfer forderte sondern nur Sachschäden verursachte.
     
  • 1975 | Familienbildungsstätte
    Die Festwoche zur Einweihung der Familienbildungsstätte endet.

Witze und Humor | 21. September

Donnerstag, 21. September 2017 - 21:14

Witze und Humor

Witze

  • Kommt ein Versicherungsvertreter zur Familie Schmidt.
    Macht der Sohn auf. Der Versicherungsvertreter: "Ist dein Vater da?" - "Nein." - "Ist denn deine Mutter da?" - "Nein." - "Ist denn deine Schwester da?" - "Nein." - "Wo sind die denn alle?" - "Vom Trecker überfahren." - "Was machst du dann den ganzen Tag?" - "Trecker fahren!"
     
  • Auf dem Kreuzfahrtschiff:
    Der Steward fragt den seekranken Passagier: "Wo soll ich Ihnen das Essen servieren?" "Ach", stöhnt der Passagier, "werfen Sie es am besten gleich über die Reeling."
     
  • Häschen kommt in die Apotheke und fragt den Apotheker:

Bauern- und Wetterregeln | 21. September

Donnerstag, 21. September 2017 - 20:49

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Tritt Matthäus ein, soll die Saat beendet sein.
  • Wenn Matthäus weint statt lacht, aus dem Wein er Essig macht.
  • Wie´s Matthäus treibt, es vier Wochen bleibt.
  • Tritt Matthäus stürmisch ein, wird´s bis Ostern Winter sein.
  • Hat Matthäus schön' Wetter im Haus, so hält es noch vier Wochen.
  • Wenn Matthäus freundlich schaut, man auf gutes Wetter baut.
  • Ist Matthäus hell und klar, gute Zeiten bringt's fürwahr.
  • Matthäuswetter hell und klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
  • Wie das Wetter am Matthäus-Tag ist, so wird es vier Wochen bleiben.

Wetterregeln

  • Warmer und trockener Septembermond mit vielen Früchten reichlich belohnt.
  • Schaffst du im September nichts in den Keller, blickst du im Winter auf leere Teller.

Humoriges

  • Schweinkram mit der Sau im Bette, hat der Bauer auf Kassette!
  • Die Bäuerin, die wusste längst: Ihr neuer Knecht, das ist ein

Aktionstag: Welt-Alzheimertag | 21. September

Donnerstag, 21. September 2017 - 20:45

Welt-Alzheimertag

Welt-Alzheimertag

WHO | Alzheimer's Disease International (ADI) | international | seit 1994

Etwa 1,6 Millionen Demenzkranke leben in Deutschland, zwei Drittel von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen. Seit 1994 will der Welt-Alzheimertag am 21. September auf die Situation der Erkrankten und ihrer Angehörigen aufmerksam machen, seit einigen Jahren gibt es in Deutschland zeitlich parallel die Woche der Demenz.

Bauern- und Wetterregeln | 20. September

Mittwoch, 20. September 2017 - 22:36

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Im September schwitzen, im Dezember sitzen.
  • Wittert´s im September noch, liegt im März der Schnee noch hoch.
  • Wenn der Wind über Haferstoppeln weht, der Sommer seine Wege geht.
  • Durch des September heter`n Blick, schaut der Mai noch einmal zurück.
  • Donnert´s im September noch, wird der Schnee um Weihnacht hoch.
  • Septembergewitter sind Vorboten von Sturm und Wind.
  • Nach Septembergewittern wird man im Winter vor Kälte zittern.
  • Spetemberregen, kommt Saat und Reben gelegen.
  • Septemberdonner prophezeit gar viel Schnee zur Weihnachtszeit.
  • Nach Septembergewittern wird man im Hornung vor Schnee und Kälte zittern.

Humoriges

  • Nimmt die Magd die Eier fort, schrein die Hühner: "Kindermord!
  • Geht die Bäuerin in die Breite, sucht der Bauer schnell das Weite!

Aktionstag: Weltkindertag | 20. September

Mittwoch, 20. September 2017 - 22:32

Weltkindertag

Rechte und Bedürfnisse aller Kinder ins Zentrum von Politik und Gesellschaft stellen

Der Weltkindertag wurde von der Vollversammlung der Vereinten Nationen 1954 ins Leben gerufen. Am 20. September wird der Weltkindertag gefeiert, mit dem nach der Empfehlung der Vereinten Nationen der Einsatz für die Rechte der Kinder und die Freundschaft unter den Kindern und Jugendlichen gestärkt werden soll. An diesem Tag wird dazu aufgerufen, die Rechte und Bedürfnisse aller Kinder ins Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen. Insbesondere von Armut betroffene Kinder haben hierfür oftmals nicht die besten Chancen. Auch sind ihre Rechte auf Spiel, Freizeit und Erholung oft mangelhaft umgesetzt. Anlässlich des Aktionstages machen zahlreiche Initiativen in ganz Deutschland auf die Kinderrechte aufmerksam. Über 140 Staaten begehen den Weltkindertag.

Witze und Humor | 14. September

Donnerstag, 14. September 2017 - 13:47

Witze und Humor

Witze

  • Ein Angler angelt schweigend. Stundenlang.
    Ein Mann schaut zu und sagt nach mehreren Stunden: "Es gibt nichts Blöderes als Angeln." "Doch", sagt der Angler, "dabei zugucken."
     
  • Zwei Ehemänner treffen sich.
    Sagt der eine: "Du kannst mir zur blechernen Hochzeit gratulieren." Der andere: "Blechern? - Kenne ich gar nicht." - "20 Jahre Essen aus Dosen."
     
  • Bedauernd schüttelt der Arzt den Kopf.
    "Sie werden mit der Krankheit leben müssen. Es ist ein ererbtes Leiden." Der Patient zieht sich wieder an und bittet: "Schicken Sie dir Rechnung an meinen Vater."
     
  • "Papa, Papa", ruft Fritzchen ganz aufgeregt.
    "Du sollst doch nur reden, wenn du gefragt wirst", sagt der Vater. - "Könntest du mich nicht schnell fragen, ob die Mama die Treppe heruntergefallen ist?"
     
  • Der Richter zum Angeklagten:

Bauern- und Wetterregeln | 14. September

Donnerstag, 14. September 2017 - 13:29

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Ist´s hell am Kreuzerhöhungstag, so folgt ein strenger Winter nach.

Wetterregeln

  • Wie´s in der ersten Hälfte des Septembers, soll´s meistens das ganze Jahr bleiben.
  • Ist der September lind, ist der Winter ein Kind.
  • Im September Wässerung ist der Wiesen Besserung.
  • September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.

Humoriges

  • Ist  des Traktors Reifen platt, fährt der Bauer nicht zur Stadt.
  • Kommt der Knecht mit Chorgesang, sucht die Magd den Notausgang.

Bauern- und Wetterregeln | 13. September

Mittwoch, 13. September 2017 - 22:03

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Im September die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.
  • September schön in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen.
  • Wird das Obst nur langsam reif, gibt´s im Winter statt Eis nur Reif.
  • Sind im September noch viele Fliegen an der Wand, so hält die Sonne dem Froste stand.
  • Der August reift, der September greift.
  • Wenn Septemberregen den Winzer trifft, ist er genau so wie Gift.
  • Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.
  • Ziehen die wilden Gänse weg, fällt der Altweibersommer in den Dreck.

Humoriges

  • Ist der Bauer noch nicht satt, fährt er sich ein Hähnchen platt.
  • Wenn es in die Suppe hagelt, ist das Dach wohl schlecht genagelt!

Bauern- und Wetterregeln | 12. September

Dienstag, 12. September 2017 - 16:22

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • An Mariä Namen, sagt der Sommer Amen.
  • Am Tage Maria Namen, verabschiedet sich der Sommer - Amen.
  • An Mariä Namen kommen die Schwalben zusammen.

Wetterregeln

  • Bleiben die Schwalben lange, so sei vor dem Winter nicht bange
  • Wenn im September die Spinnen viel kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Fällt im Wald das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell.
  • Wenn noch Donner den September weckt, wird der Winter schneebedeckt.

Humoriges

  • Kauft der Bauer einen Schlepper, raunzt im Stall der alte Klepper.
  • Sind die Hühner platt wie Teller, war der Traktor wieder schneller.

Witze und Humor

Sonntag, 10. September 2017 - 18:39

Witze und Humor

Witze

  • Fragt der Bahnhofsaufseher einen Reisenden, der völlig atemlos einem Zug nachschaut:
    "Haben Sie den verpasst?" Reisender: "Nein, ich habe ihn verjagt."
     
  • "Herr Doktor, alle behaupten, ich sei eine Uhr."
    "Vergessen Sie es, die wollen Sie doch nur aufziehen."
     
  • "Sie haben mich belogen", beschwert sich Meier beim Tapezierer.
    "Wieso?" - "Sie erklärten mir, eine gestreifte Tapete mache das Zimmer höher. Aber mein Kleiderschrank passt immer noch nicht rein."
     
  • "Mein Onkel ist Numismatiker."
    "Was ist das?" - "Einer der Münzen sammelt." - "Toll, diese Fremdwörter. Früher haben wir einfach Bettler gesagt."
     
  • Vor dem Fernseher während einer Tiersendung:
    Sie: "Schatz, findest du auch, dass Nagetiere dumm und gefrässig sind?" Er: "Ja, mein Mäuschen!"

Bauern- und Wetterregeln | 10. September

Sonntag, 10. September 2017 - 18:29

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn der September noch Donnern kann, setzen die Bäume Blätter an.
  • September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.
  • Am Septemberregen ist dem Bauer viel gelegen.
  • Wenn im September viel Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Noch Drosseln im Wald? Wird´s noch lange nicht kalt.
  • Donnert´s im September noch, wird der Schnee um Weihnacht`hoch.
  • September warm - Oktober kalt.
  • Späte Rosen im Garten - schöner Herbst und der Winter kann warten.
  • Soll der September den Bauern erfreuen, so muss er gleich dem Märze sein.

Humoriges

  • Ist der Bauer jung und schlau, sucht er sich 'ne Ehefrau.
  • Kotzt der Bauer in das Heu, stinkt es bald wie Katzenstreu.

Vörtellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

Samstag, 9. September 2017 - 12:11

Vörtellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

In Lette dao gonk de aolle Weitkamps Buer Saoterdags aobends to't Bichten in de Kiärk.

He waß de lesste, de an denn Aobend nao bichten wull. Dann bichte he bi de aolle Pastor, dat he de Ehe driemaol bruoken hefft. Da Pastor kanne denn Weitkamps Buer, de all tweeunachtig Jaor was, guet und dacht bi sick, dat dat doch gar nich sien konn. Obber dann ducht em auk, dat de aolle Mann gar nich mähr so recht wuß, wat he sagg. Äs Weitkamp dann ut'n Bichtsoahl gonk un sick in'ne Bank sette, üm nao lück to biärn, da gonk auk wanners de Pastor ut'n Bichtsoahl. He sette sich so iäm bi Weitkamp und sagg em: "Weitkamp, dat kann doch gar nich sien, dat ih in juhe Aoller nao früemd gaoht." "Ne, ne, Haer Pastor", sagg Weitkamp, "dat is all vüör füfftig Jaohr wesst, obber dao lött sick ümmer nao so schön üöwer küern."

Witze und Humor

Samstag, 9. September 2017 - 12:09

Witze und Humor

Witze

  • Fritzchen ist bei seiner Oma.
    Fritzchen wirft eine Tasse aus dem Schrank. Dann sagt die Oma: "Wenn du noch eine Tasse aus dem Schrank wirfst, kommst du vor die Tür." Fritzchen wirft wieder eine Tasse aus dem Schrank. "Jetzt kommst du vor die Tür," sagt die Oma. Dann kommt die Mutter vom Einkaufen zurück und fragt: "Fritzchen, warum sitzt du denn hier vor der Tür?" Da gibt Fritzchen als Antwort: "Oma hat nicht mehr alle Tassen im Schrank."
     
  • Auf einem Bahnhof in Ostfriesland fragt ein Mann den Aufseher:
    "Meiner Frau ist Zugsalbe verschrieben worden. Auf welchem Bahnsteig ist sie erhältlich?"
     
  • Ein junger Mann kommt ins Krankenhaus.

Bauern- und Wetterregeln | 09. September

Samstag, 9. September 2017 - 11:56

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Bringt St. Gorgon Regen, folgt ein Winter mit wenig Segen.
  • St. Gorgon treibt die Lerchen davon
  • Ist´s Wetter an Gorgon sonnig, bleibts die nächten Tage wonnig.
  • Regnet´s an Sankt Gorgon, wird der Oktober zum Dämon
  • Regnet´s an Sankt-Gorgons-Tag, den ganzen Herbstg es regnen mag.
  • Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit wenig Segen.
  • Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit bösen Wegen
  • Ist Gorgon schön, bleibts noch sechs Wochen schön.
  • St Gorgon bringt die Lerche davon.
  • Regnet es am Sankt Gorgons Tag, geht Dir die Ernte verloren bis auf den Sack.

Witze und Humor

Freitag, 8. September 2017 - 18:52

Witze und Humor

Witze

  • Fremder. "Wenn ich bis zu nächsten ecke gehe, liegt dann der Bahnhof da?"
    Einheimischer: "Der liegt auch da, wenn Sie nicht zur nächsten Ecke gehen.
     
  • Frau Meier macht die Wohnung sauber und singt vor sich hin.
    Auf einmal steht ihr Mann hinter ihr und knurrt: „Das hättest du mir auch gleich sagen können, dass du singst. Ich öle seit einer halben Stunde die Gartentür!"
     
  • Der Gefängnisdirektor feiert sein , 25-jähriges Jubiläum.
    Großzügig fragt er seine Insassen: „Was für eine Feier schlagt ihr vor?" - „Einen Tag der offenen Tür."
     
  • Mama kommt nach Hause.
    Klein Erna ruft: "Mama, Mama! Mäxchen, Fritchen und ich haben uns die Küchenarbeit aufgeteilt: Ich habe abgewaschen, Mäxchen abgetrocknet und Fritzchen hat die Scherben weggewischt."

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to Rainer Wermelt RSS